Nach dem ersten Date: Frau schaut aufs Handy

Nach dem ersten Date: So reagierst du je nach Ausgangslage richtig

14.08.2018 Holger Weißmann

Ein persönliches Date ist immer ein Sprung in das Ungewisse. Vor allem, wenn du den Menschen noch gar nicht kennst. Er hat gerade diesen Sprung gewagt und sich im Café verabredet. Das Date nähert sich dem Ende. Jedoch sind Bauchgefühl und Verstand sich nicht einig. Er fühlt sich verunsichert und weiß noch nicht, wie er das Date einschätzen soll.

Die Verabschiedung verlief positiv, doch steht er vor der alles entscheidende Frage: Wie geht es nach dem ersten Date weiter? Gibt es die Chance auf ein Wiedersehen oder war es das schon? Es gibt einige Regeln, die du beachten kannst, um dich je nach Ausgangslage richtig zu verhalten.

Inhalt:

Unsicher nach dem ersten Date? Ordne deine Gedanken

Wenn du im Nachgang nicht weißt, wie du die Verabredung einschätzen sollst, kann es helfen, das Treffen noch einmal Revue passieren zu lassen. Stell dir die Frage: „Wie war das erste Date?“ und beantworte intuitiv, ob du positiv oder negativ gestimmt bist. Danach hilft ein detaillierterer Rückblick zu mehr Klarheit.

Extra-Tipp: Wenn du dir weiterhin unsicher bist, erstelle eine Pro-und-Contra-Liste. Anhand einer Auflistung kannst du besser abwägen, ob du die Person besser kennenlernen willst oder doch besser einen Korb geben willst. Die folgenden Ausgangssituationen sind nun denkbar:

Nach dem ersten Date: Ich will ein Wiedersehen

Wenn das Treffen aus deiner Sicht grundlegend positiv verlaufen ist, du aber nicht weißt, wie du dich nach dem ersten Date am besten verhalten sollst, überlege dir, welche Argumente dafür sprechen, dass du ein zweites Date haben willst.

Habt ihr gemeinsame Interessen?

Gibt es gemeinsame Interessen, die euch miteinander verbinden? Diese können in den verschiedensten Bereichen ansiedeln: ähnliche Weltanschauungen, Musik-, Film- oder Modegeschmack. Versteif dich aber nach dem ersten Date nicht zu sehr auf synchrone Lebensweisen. Du weißt ja, auch Gegensätze ziehen sich bekanntermaßen an.

Gibt es verbindende oder ergänzende Hobbies?

Die Hobby-Frage kommt in der Regel sehr schnell auf den Tisch, ob du nach dem ersten Date unsicher bist oder nicht. Angefangen von diversen Sportarten, über Freizeit-Aktivitäten bis hin zur künstlerischen Selbstverwirklichung. Klassische Stubenhocker haben es da mit Outdoor-Fanatikern etwas schwerer. Aber vielleicht weckt dein Date-Partner ja Vorlieben für Gebiete, an die du dich vorher noch nicht herangewagt hast.

Wie steht’s mit dem Humor?

Ob ihr die gleiche Sprache sprecht oder nicht, erkennst du nach dem ersten Date anhand eures Humors. Kann dich der Mann oder die Frau zum Lachen bringen? Das zeigt, ob ihr beide auf der gleichen Wellenlänge unterwegs seid oder nicht. Dabei geht es nicht darum, am Fließband flache Witze zu reißen, sondern ob du oder dein Date-Partner auch in Zwischenbemerkungen Sinn für Ironie und Selbstironie habt und euch nicht in einer humorfreien Zone bewegt.

Nach dem ersten Date: Ich will den Date-Partner nicht wiedersehen

Es gibt aber auch Argumente die im Nachgang dafür sprechen, dass du den Date-Partner nicht näher kennenlernen willst.

Fremde Welten

Du merkst bereits während der Verabredung sofort: Da prallen zwei fremde Welten aufeinander! Das kann zwar auch seinen Reiz haben und den Entdecker-Drang in dir wecken, aber solltest du schon zu Beginn der Kennenlernphase keine gemeinsamen Berührungspunkte oder Themen finden, sinkt die Chance, dass ein weiteres Date Verbesserung verspricht.

Das Gegenüber signalisiert wenig Interesse

Natürlich willst du im persönlichen Aufeinandertreffen mit passenden Kennenlern-Fragen und Gesprächsthemen möglichst viel über dein Gegenüber herausfinden. Sollte es sich aber auf einen Monolog konzentrieren, weil dein anfängliches Objekt der Begierde nur von sich redet und keinerlei Aufmerksamkeit an deinem Leben kund tut, solltest du überdenken, ob eine Vertiefung des Kontaktes Sinn macht und nicht einseitig verläuft.

Regeln nach dem ersten Date für die erneute Kontaktaufnahme

Nun stellt sich die Frage aller Fragen: Wer meldet sich zuerst? Du oder dein Date-Partner? Inzwischen hat sich die klassische Date-Regel etwas aufgeweicht.

Wo nach Parship-Studie traditionell mit 83 Prozent der Mehrheit die Männer die Initiative ergreifen mussten, wagen mittlerweile auch 63 Prozent der Frauen den ersten Schritt.

Doch wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Natürlich hängt das davon ab, ob du das Wiedersehen wünschst oder die Rückmeldung einer Absage dient. Egal, ob dein Treffen positiv oder negativ verlaufen ist, solltest du folgende Tipps beachten:

So gehst du nach einem positiven ersten Date vor

Melden, wenn man überzeugt ist und sich ein Wiedersehen wünscht

Solltest du danach absolut überzeugt davon sein, dass du auf jeden Fall ein Wiedersehen wünschst, dann wage den ersten Schritt. Beziehungsexperten raten sogar, dass du dich unmittelbar nach dem Date noch einmal mit einem kleinen Dank beim Gegenüber meldest. Dies kann auch unnötige Wartezeiten oder Missverständnisse schnell aus dem Weg räumen.

Besser warten bis Gegenüber sich meldet

Ist deine Verabredung grundsätzlich positiv verlaufen, aber du bist dir dennoch nach dem ersten Date noch unsicher über deine Gefühle, dann solltest du besser warten, bis sich dein Gegenüber von sich aus bei dir meldet. Fühl dich nicht unter Druck gesetzt und übe dich gegebenenfalls in Geduld. Ein bisschen Wartezeit kann dir zu mehr Klarheit verhelfen. Achte jedoch darauf, dass dir das nicht als Hinhalte-Taktik ausgelegt werden kann.

So verhältst du dich nach einem negativen ersten Date richtig

Ergreife die Initiative zum Gespräch

Hast du schnell erkannt, dass du den Date-Partner nicht wiedersehen möchtest, dann solltest du von dir aus die Initiative ergreifen und das Gespräch starten. Du ziehst so eine klare Grenze und stellst dein Gegenüber fair vor vollendete Tatsachen, ohne weitere Hoffnungen zu schüren.

Warte nicht lange

Unter Umständen kann dein Date-Partner eine andere Wahrnehmung von eurem Treffen haben und emotional noch stärker involviert sein als du. Wenn du möglichst bald den Kontakt abbrichst, umgehst du die Gefahr, dass dein Date-Partner die Situation falsch interpretiert.

Die Botschaft nach einem ersten Date – was ist das geeignete Medium?

Textnachricht? Telefonat? Brief? Der Kommunikationsweg über Textnachricht ist inzwischen ein legitimes Mittel, dein Anliegen mitzuteilen. Es gibt inzwischen keine strengen Regeln mehr, wie du nach einem ersten Date den erneuten Kontakt aufnehmen sollst. Die Frage ist eher, ob du dich angemessen dabei verhältst.

Bei einer guten Botschaft

Nach einem positiven Verlauf, kann es sein, dass du dich emotionaler verhältst, als angebracht. Je nach Gefühlslage solltest du darauf achten, dass du bei deinem Gegenüber nicht gleich mit der Tür ins Haus fällst. Übereilte Liebesbekundungen, Komplimente oder Zukunftspläne per WhatsApp Dating können abschrecken und eher das Gegenteil bewirken. Werde dir über deine Gefühle im Klaren. Signalisiere angemessen, dass du Interesse bekundest, denn schließlich ist das Ziel erst mal, den Kontakt zu intensivieren.

Bei einer schlechten Botschaft

Absagen sind nicht immer schön, aber notwendig, wenn es um ein richtiges Verhalten nach dem ersten Date geht. Während du nach einer langjährigen Beziehung den digitalen Kommunikationsweg eher vermeiden solltest, ist hier eine Nachricht via Dating-Portal oder per Textnachricht über dein Smartphone legitim. Verliere dich nicht in zu langen oder umständlichen Erklärungen, sondern mach ehrlich und höflich verständlich, dass du kein weiteres Interesse hast.

Nach dem ersten Date: Eine Checkliste mit Expresstipps

  1. Die Verabschiedung: Eine Umarmung, kombiniert mit einem Kuss auf die Stirn
  2. Gefühle sortieren
  3. Pro-und-Contra-Listen erstellen
  4. lange Wartezeiten vermeiden
  5. Interesse oder Desinteresse ehrlich und angemessen bekunden

Fazit: Bewahre einen klaren Kopf und hör auf deine Intuition

Ein erstes Date kann die Weichen in ein neues Liebesleben stellen. Doch die eigene Erwartungshaltung kann dazu führen, dass du dich selbst dabei zu sehr unter Druck setzt, nach dem Date alles richtig machen zu wollen. Versuche bei Unsicherheit einen klaren Kopf zu bewahren, fertige notfalls Checklisten an, sortiere deine Gefühle und melde dich angemessen zurück – egal, ob es einen positiven oder negativen Ausgang gibt. Wenn du die oben angeführten Punkte nach dem ersten Date erfolgreich berücksichtigst, steht der Aussicht auf ein zweites Date – sofern von beiden Seiten gewünscht – nichts mehr im Wege.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung