So beenden Sie Ihre Beziehung respektvoll

Irgendwann war klar: Sie müssen die Beziehung beenden. Die Gefühle waren einfach verschwunden. Nicht von einem Tag auf den anderen, sondern ganz allmählich. Wie Sand, der durch die Finger rieselt. Bis nur noch ein paar Spuren übrig sind. Eine ferne Erinnerung, die sich nicht mehr wirklich fassen lässt. Und jetzt sitzen Sie also da, dem Partner gegenüber und es ist so verdammt schwer. Denn ein Trennungsgespräch ist nie leicht. Es ist, als wäre zwischen Ihnen eine durchsichtige Mauer. Das “Wir” ist verschwunden. Und einer ist am Ende dieses Gesprächs verletzt. Meist sind es beide.

Das Beenden einer Beziehung ist nie leicht. Nachfolgend finden Sie Tipps, wie Sie richtig Schluss machen, die passenden Worte finden und sich nach dem Ende Ihrer Partnerschaft verhalten sollten.

Inhalt:

Der Startpunkt, um eine Beziehung zu beenden

Das Beenden einer Beziehung funktioniert nicht ohne Schmerz und Liebeskummer. Den können Sie ihrem Partner nicht ersparen. Also seien Sie sich absolut sicher in Ihrer Entscheidung. Gehen Sie noch einmal die Gründe durch, warum für Sie die Beziehung keine Zukunft hat. Lassen Sie Konflikte, Enttäuschungen und Fehler Revue passieren. Werden Sie sich klar darüber, was Sie dazu beigetragen haben. Es gibt fast nie einen alleinigen Schuldigen.

Gut zu wissen: Sorgen Sie dafür, dass Sie die positiven Erinnerungen nicht zerstören. Sie beenden Ihre Beziehung. Das heißt nicht, dass Sie auch Ihre komplette Vergangenheit auslöschen müssen.

Das geeignete Medium, um richtig Schluss zu machen

Es gibt zwei Dinge, für die Boris Becker auf ewig berühmt sein wird: Er ist der jüngste Wimbledon-Gewinner aller Zeiten. Und er servierte Sandra Meyer-Wölden mit einer schnöden SMS ab. Damit eines klar ist: Es gibt nur eine Möglichkeit, wie Sie Ihre Beziehung beenden. Es ist ein persönliches Gespräch. Keine WhatsApp, nicht per Facebook, Twitter oder eine der Apps, die es dafür tatsächlich mittlerweile gibt. So signalisieren Sie nur, dass Ihnen die Beziehung nichts wert war. Selbst das Telefon scheidet aus, wenn Sie richtig Schluss machen wollen. Auch wenn Sie nur für ein paar Tage zusammen waren. Einzige Ausnahme: Ihr Partner lebt am anderen Ende der Welt und Sie sehen sich die nächsten Monate nicht. Dann ist ein Telefonat nicht zu vermeiden.

Der richtige Zeitpunkt für das Trennungsgespräch

Haben Sie sich entschlossen, richtig Schluss zu machen, stürmen Sie nicht sofort auf Ihren Partner zu und schleudern ihm Ihre Entscheidung ins Gesicht. Warten Sie den richtigen Zeitpunkt ist. Liegt er mit 40 Grad Fieber im Bett, müssen Sie ihm nicht den Koffer vor die zugedeckten Füße stellen und die Beziehung beenden. Auch nicht, wenn er gerade familiäre Probleme hat, im Job gestresst ist oder vor einer wichtigen Prüfung steht. Suchen Sie das Gespräch stattdessen, wenn Sie alleine sind und keine ungewöhnlichen Ereignisse anstehen.

Wie die Beziehung beenden? Der geeignete Ort

Der richtige Ort spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Er sollte nicht öffentlich sein, also kein Café oder Restaurant und erst recht keine Lokalität mit einer gemeinsamen Vergangenheit. Denn es werden, auch wenn Sie die Beziehung richtig beenden, Tränen fließen. Dafür brauchen Sie keine Zuschauer. Gehen Sie stattdessen nach draußen, etwa in einen Park. Die Bewegung baut Stress ab und der Partner kann jederzeit flüchten, wenn es ihm zu viel wird. Eine weitere Möglichkeit ist die Wohnung des anderen. Wichtig ist, dass es nicht Ihr Zuhause ist. So können Sie jederzeit nach dem, was Sie zu sagen haben, gehen und dem Partner Raum geben, um das Gehörte zu verarbeiten.

Was sage ich am besten, um die Beziehung zu beenden?

Bevor es so weit ist die Beziehung zu beenden, sollten Sie sich überlegen, was Sie sagen wollen. Legen Sie sich den genauen Wortlaut parat. Was würden Sie hören wollen, um es erträglicher zu machen? Formulieren Sie Ihre Absicht knapp und klar. Sagen Sie, dass sie nicht mehr zusammenpassen. Dass der andere nicht der richtige Partner ist. Sie sich auseinandergelebt haben oder unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft haben. Streuen Sie Sätze wie zum Beispiel „Ich wollte dir nie weh tun” und “Es tut mir leid, dass unsere Beziehung so endet” ein, um die Situation zu entschärfen. Sie wollen schließlich während Sie richtig Schluss machen vermitteln, dass der Partner nicht der richtige für sie ist, aber trotzdem ein toller Mensch.

7 wichtige Tipps zum Beziehung beenden

  1. Ehrlichkeit: Seien Sie nicht zu ehrlich beim ersten Gespräch. Sie haben Ihren Partner nie geliebt, der Sex war schlecht. Das alles gehört nicht in diese Konversation.
  2. Wortwahl: Wenn Sie richtig Schluss machen, vermeiden Sie Schlupflöcher. Formulierungen wie “Auszeit”, “Trennung auf Zeit”, “Ich liebe dich noch immer, aber …” und “Du bist etwas ganz besonderes” wecken unbegründete Hoffnung und erschweren es, abzuschließen.
  3. Körperkontakt: Trösten Sie nicht den anderen und vermeiden Sie Körperkontakt. Das ist jetzt nicht mehr Ihre Aufgabe.
  4. Akzeptanz: Akzeptieren Sie die Reaktion, egal wie sie ausfällt. Ihr Partner tut dies nur, weil sie ihm gerade in diesen Moment weh tun.
  5. Nachvollziehbarkeit: Erwarten Sie kein Verständnis. Ihr Gegenüber ist an einem anderen Punkt der Beziehung. Er wird Ihre Entscheidung nicht nachvollziehen können.
  6. Begründung: Egal, wie Sie die Beziehung beenden: Gehen Sie nicht ohne Erklärung. Das vergrößert nur den Schmerz und Ihr Partner wird sich noch nach Jahren fragen, warum sie kein Paar mehr sind.
  7. Entschlossenheit: Das wichtigste, wenn Sie richtig Schluss machen wollen: kein Rückzieher, weil der andere leidet. Bleiben Sie bei Ihrer Entscheidung. Alles andere vergrößert nur den Schmerz.

Wenn ich richtig Schluss gemacht habe: Was ist nach dem Ende der Beziehung?

Haben Sie die Beziehung beendet und sich endgültig getrennt, heißt es konsequent bleiben. Brechen Sie den Kontakt komplett ab. Schreiben Sie keine Nachrichten. So wird Ihrem Ex-Partner nach dem Trennungsgespräch klar, dass es kein Zurück gibt. Meldet er sich, bleiben Sie sachlich. Besteht der andere auf ein weiteres Treffen, halten Sie an Ihrer Entscheidung sich zu trennen fest.

Beziehung beendet: Was sind die nächsten Schritte?

Natürlich ist das leichter gesagt, als getan richtig Schluss zu machen. Was zum Beispiel, wenn Sie wissen, wie Sie die Beziehung beenden, aber nicht, wie Sie Ihre Leben auseinanderdividieren? Zum Beispiel, weil Sie zusammenwohnen? Gemeinsame Dinge besitzen? Auch hier gilt es, einen klaren Kopf zu bewahren. Teilen Sie ein Zuhause, verhalten Sie sich wie zwei Menschen, die kein Paar sind. Auch wenn es schwer fällt. Versuchen Sie möglichst schnell eine neue Wohnung zu finden oder bei Freunden unterzukommen. Streiten Sie dabei nicht um jeden Gegenstand in der gemeinsamen Wohnung. Er ist den Stress nicht wert.

Fazit: Richtig Schluss machen – das sollten Sie beachten

Haben Sie all diese Hinweise beachtet, sollten Sie eigentlich für die Entscheidung eine Beziehung fair zu beenden gewappnet sein. Die wichtigsten Tipps finden Sie in der nachfolgenden Tabelle nochmal zusammengefasst. Den Schmerz, den eine Trennung verursacht, kann Ihnen diese Übersicht leider nicht nehmen. Er gehört zu diesem Prozess dazu. Doch der Liebeskummer hat auch etwas Gutes: Er macht uns stärker und reifer für die nächste Partnerschaft.

Bevor Sie die Beziehung beenden Seien Sie sich absolut sicher in Ihrer Entscheidung.
Das geeignete Medium Ein persönliches Gespräch – das sind Sie Ihrem Partner schuldig.
Der richtige Zeitpunkt Wenn keine ungewöhnlichen Ereignisse anstehen (Prüfung, Stress im Job, Familienprobleme).
Der Ort zum richtig Schluss machen Draußen – zum Beispiel im Park. Alternative: die Wohnung des Partners.
Die passenden Worte Den genauen Wortlaut festlegen und Schlupflöcher vermeiden.
Nach dem Trennungsgespräch Den Kontakt möglichst komplett abbrechen.
Die nächsten Schritte Den gemeinsamen Haushalt schnell auflösen.