Ich liebe dich sagen: Mann will Frau küssen

„Ich liebe dich“ sagen: Wann du mit den drei magischen Worten genau richtig liegst

08.10.2021 Antonia Müller

Wenn du deinem Partner in die Augen siehst, liegt dir „Ich liebe dich“ zu sagen bereits auf den Lippen. In Gedanken schreist du die drei kurzen aber bedeutungsschweren Worte schon in die Welt hinaus. Doch nachdem du dich über die beiden Vorstufen „Ich mag dich“ und „Ich hab‘ dich lieb“ langsam dem großen „L“ genähert hast, zögerst du.

„Ich liebe dich“ sagen: Wann du mit den drei magischen Worten genau richtig liegst

Ihr seid seit ein paar Wochen zusammen, das erste Kribbeln hat sich zu einem tiefen Gefühl der Zuneigung entwickelt und als ihr beim gemeinsamen Dinner sitzt, fragst du dich: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, um ihr oder ihm „Ich liebe dich“ zu sagen? Wir verraten dir, wie du den passenden Moment für deine Liebesbotschaft erkennst und wann es sich lohnt, noch etwas abzuwarten. So kann dabei auch nichts mehr schiefgehen.

Eine Frage des Timings: Der passende Zeitpunkt, um das erste Mal „Ich liebe dich“ zu sagen

Das Wichtigste vorweg: Den einen perfekten Zeitpunkt, um zum ersten Mal „Ich liebe dich“ zu sagen, gibt es nicht. Auch, wenn das die Sache deutlich leichter machen würde. Der Grund dafür ist schlichtweg, dass sich jede Beziehung unterschiedlich entwickelt – während sich ein Paar von Anfang an sicher ist und nach wenigen Monaten zusammenzieht, braucht ein anderes mehrere Jahre, um diesen Schritt zu gehen. Laut Statistik trauen sich die Deutschen1relativ schnell an die Liebesbekundung: Jeder Fünfte war bereits nach einer Woche soweit, für ein Viertel der Befragten war nach einem Monat der richtige Moment. Aber was bedeutet das für dich?

Die Intention ist wichtiger als der Zeitpunkt

Ganz gleich, wie andere es handhaben: Wichtig ist, dass du beim „Ich liebe dich“-Sagen auf dein Gefühl hörst. Statt deine Liebe aus einem schönen Moment heraus zu bekunden, höre lieber für einen etwas längeren Zeitraum darauf, ob du das Gefühl dauerhaft empfindest. So kannst du dir sicher sein, dass es sich nicht nur um eine Schwärmerei in einer Momentaufnahme handelt, weil ihr gerade ein tolles erstes Date hattet. Denn Fakt ist: Für die meisten Menschen hat „Ich liebe dich“ eine große Bedeutung, deshalb solltest du die drei Worte auch wirklich ernst meinen.

Wann du lieber noch warten solltest

Auf die Frage „Wann sage ich ‚Ich liebe dich‘“ gibt es also keine pauschale Antwort. Dafür haben wir aber ein paar Tipps für dich, wann du lieber noch etwas Geduld aufbringen solltest für deine Liebesbekundung an dein Gegenüber:

  • Du bist dir noch unsicher, ob es mit ihm oder ihr wirklich passt. In diesem Fall solltest du zuallererst herausfinden, ob eure Beziehung für dich Zukunft hat – das ist euch beiden gegenüber am fairsten.
  • Ihr habt euch noch nicht richtig kennengelernt. Auch, wenn die ersten Dates toll liefen und du dich wie auf Wolke 7 fühlst, gehören zu einer Beziehung noch viel mehr Seiten als nur die ersten Schmetterlinge im Bauch. Deshalb kann es hilfreich sein, etwas abzuwarten, bis ihr auch erste Macken voneinander kennengelernt habt und dann herauszufinden, ob deine Gefühle noch immer genauso vorhanden sind.
  • Du erwartest eine Gegenantwort. Du fühlst dich in Bezug auf seine oder ihre Gefühle dir gegenüber unsicher und erhoffst dir durch das „Ich liebe dich“-Sagen, dass dein Partner oder deine Partnerin dasselbe erwidert? Warte hier besser ab, um nicht enttäuscht zu werden und um den anderen nicht unter Druck zu setzen – denn das wirkt sich nicht positiv auf eure Beziehung aus.
  • Ihr wart noch nie intim miteinander. Natürlich ist Sex nicht alles für eine Partnerschaft, aber wer miteinander intim wird, zeigt sich dem anderen verletzlich und gibt viel von sich Preis. Bei der Frage „Ab wann sagt man ‚Ich liebe dich‘“, kann es also sinnvoll sein, diesen Moment abzuwarten. Denn so merkst du, ob du dich auch auf der körperlichen Ebene mit ihm oder ihr sicher fühlst.

Der beste Ort für deine Liebesbotschaft und die Antwort auf die Frage „Wie sage ich ‚Ich liebe dich‘?“

Neben dem Zeitpunkt fragen sich viele Menschen auch, ob es den einen richtigen Ort für die drei Worte gibt. Es gibt viele Orte, die passen können, um „Ich liebe dich“ zu sagen – beispielsweise dein Lieblingsrestaurant beim romantischen Abendessen oder abends im Bett nach einem gemeinsam verbrachten Tag.

Aber auch ein Picknick oder ein Spaziergang im Park können das richtige Setting sein. Wichtig ist hierbei vor allem, dass du ihm oder ihr dabei in die Augen sehen kannst und dass du einen ruhigen Moment abpasst – schließlich soll dein Gegenüber dich auch verstehen. Und wenn du dich dann noch an dem Ort sicher fühlst, kann er nur richtig für dein Liebesgeständnis sein.

Er oder sie: Gibt es Regeln, wer die Liebe zuerst gestehen sollte?

Nein, die gibt es nicht – zum Glück. Auch heutzutage kursiert ab und zu noch die klassische Vorstellung, der Mann müsse seine Liebe zuerst aussprechen. Doch natürlich darfst du auch als Frau zuerst „Ich liebe dich“ sagen, wenn du dich danach fühlst. Spannend ist allerdings, dass Männer ihre Gefühle häufig früher zugeben. Unter den Befragten, die bereits nach einer Woche ihre Liebe ausgesprochen haben, waren 26 Prozent Männer – aber nur 14 Prozent Frauen. Warum Männer so schnell „Ich liebe dich“ sagen? Darüber scheiden sich durchaus die Geister.

Es gibt die Vermutung, dass Männer die drei Worte sagen, um das Vertrauen einer Frau schneller zu gewinnen und ihr sexuell näher zu kommen – das kann auch ein unbewusstes Verhalten sein. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass Männer ihr erstes „Ich liebe dich“ aus einem emotionalen Impuls heraus sagen, während sich Frauen lieber etwas länger Zeit lassen, um sich ihrer Gefühle wirklich sicher zu sein. Nur, weil ein Mann vielleicht schneller „Ich liebe dich“ sagt, heißt das also noch lange nicht, dass er es nicht ernst meint.

Was uns am „Ich liebe dich“-Sagen so schwer fällt

Auch, wenn beide beim Liebesgeständnis die Initiative ergreifen dürfen, wünschen sich viele Menschen, der Partner oder die Partnerin würde hier den ersten Schritt wagen. Der Grund dafür ist schlichtweg, dass wir ungern ins kalte Wasser springen und uns einfach sicher fühlen wollen, wenn wir uns unserem Gegenüber so sehr öffnen. Schließlich besteht immer das Risiko, dass der andere die drei Worte (noch) nicht erwidern könnte, und das kann durchaus schmerzhaft sein oder verunsichern.

Deshalb solltest du dir hierbei folgendes besonders vor Augen führen: Nur, weil er oder sie deine Liebe nicht im selben Moment erwidert, heißt das nicht automatisch, dass der andere dich nicht liebt. Vielleicht braucht er oder sie einfach noch etwas mehr Zeit als du. Sei dir dieser Möglichkeit also im Voraus am besten schon bewusst und sage dein erstes „Ich liebe dich“ wirklich nur dann, wenn du es frei von Erwartungen an deinen Partner oder deine Partnerin aussprechen kannst.


So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.