Sex mit dem Ex: Darum kann es ein Rückfall mit Folgen sein

Jeder zweite Single hält Kontakt zu einem ehemaligen Partner. Dieses überraschende Ergebnis brachte eine Parship-Umfrage zutage. Viele schreiben noch miteinander, sehen sich regelmäßig oder sind sogar befreundet. Wenn die Beziehung einmal so eng war und der Kontakt nicht abbricht, wie naheliegend ist da der Sprung vom freundschaftlichen Miteinander zum Sex mit dem Ex wirklich?

Für drei Prozent der Befragten scheint das Liebesspiel mit dem Verflossenen sogar DER Grund zu sein, wieso sie überhaupt in Kontakt bleiben. Doch ob das wirklich eine so gute Taktik ist?

5 Argumente gegen Sex mit dem Ex

In vielen Fällen erscheint die Aussicht sehr verlockend. Anstatt sich in fremde Arme zu stürzen, finden Sie sich bei Altbewährtem wieder. Gemeinsame Leidenschaften, Höhepunkte und Vertrautheit schweißen schließlich auch über das Beziehungsende hinweg zusammen. Dennoch gibt es gleich mehrere gute Gründe, die deutlich dagegensprechen.

1. Sex mit dem Ex: Liebeskummer statt Schlussstrich

Zerbricht eine Beziehung, geht das nur selten ohne emotionale Verletzungen vonstatten. Schließlich gab es eine Zeit, in der Sie sich eine gemeinsame Zukunft ausgemalt haben. Ein Punkt, an dem Sie sich einander anvertraut haben. Die Enttäuschung über das Ende dieser Beziehung schmerzt – das ist vollkommen natürlich. Umso wichtiger ist es, einen Schlussstrich zu ziehen und den Ex zu vergessen. Nur so können die Wunden heilen. Es ist der erste Schritt auf dem Weg in eine neue Zukunft. Haben Sie jedoch Sex mit dem Ex, kommen Sie Ihrem früheren Partner auf körperliche Ebene wieder sehr nahe – Emotionen lassen sich da nur schwer ausblenden. Meist manifestieren sie sich in den schmerzlichem Phasen des Liebeskummers, der den vermeintlich zwanglosen Sex über kurz oder lang torpedieren wird. Eine rein körperliche Beziehung mit dem Ex-Partner geht nur selten gut.

2. Warum Sex mit dem Ex, wenn er die Basis einer Freundschaft zerstört

Dass die Hälfte der Befragten in der Parship-Umfrage angab, noch immer Kontakt zu dem früheren Partner zu haben, wirft natürlich die essenzielle Frage auf: Woran liegt das? Die Aussicht auf Sex mit dem Ex war dabei keineswegs die häufigste Antwort. Bei vielen sind die gemeinsamen Kinder der Grund, den Kontakt aufrechtzuerhalten, bei 32 Prozent eine verbindende Freundschaft mit Ex. Und ist genau das nicht das Beste, was nach der Trennung aus einer Paarbeziehung werden kann? Wollen auch Sie eine echte Freundschaft aufbauen, sollten Sie sich jedoch eines klarmachen: Sex zerstört jegliche Basis. Wenn Sie nicht aufhören, Sex nach der Trennung zu haben, wie soll sich dann ein freundschaftliches Verhältnis auf rein emotionaler Ebene entwickeln? Spätestens, wenn einer von Ihnen einen neuen Partner findet, werden wieder verletzte Gefühle ins Spiel kommen, die eine freundschaftliche Bindung verhindern – sofern Sie nicht richtig Schluss machen.

3. Sex mit dem Ex bringt Sie nicht wieder zusammen

Erscheint Ihnen der Gedanke trotzdem verlocken, liegt das vielleicht daran, dass Sie überhaupt nicht auf Freundschaft aus sind. Nicht wenige Menschen erhoffen sich durch die sexuelle Anziehung und körperliche Beziehung den Ex zurückzugewinnen. Doch Sex mit dem Ex wird die erloschenen Gefühle nicht wiederbeleben können. Es gibt schließlich einen Grund dafür, dass es mit Ihnen nicht geklappt hat. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die glauben, der ehemalige Partner sei Ihr Traumpartner. In diesem Fall sollten Sie sich die Frage stellen: Wie kann eine Beziehung mit dem idealen Partner überhaupt zerbrechen? Am Ende dieses Gedankenganges wartet die schmerzliche Erkenntnis, dass es wohl einfach nicht gepasst hat – selbst wenn Sie es sich vielleicht sogar beide gewünscht hätten. Doch unter dem Schmerz verborgen liegt auch eine neue Hoffnung: Wenn Ihr Ex nicht Ihr perfekter Partner war, wartet der oder die Richtige also noch irgendwo da draußen auf Sie!

4. Ein Rückfall blockiert die Selbstverwirklichung

Für den nächsten Grund, warum Sex mit dem Ex keine gute Idee ist, sollten wir einen Blick aufs große Ganze wagen. Welchen Zweck haben gescheiterte Beziehungen für uns und unser Leben? Sind sie einfach nur herbe Rückschläge oder bergen sie auch Chancen? Eine positive Lebensphilosophie sieht alle unsere Erfahrungen als Möglichkeit, zu lernen und über uns hinauszuwachsen. Das trifft auch auf zerbrochene Partnerschaften zu. Indem wir den Trennungsschmerz überwinden und uns mit den Geschehnissen auseinandersetzen, entwickeln wir uns weiter. Dafür ist es jedoch wichtig, abzuschließen und uns mit Abstand damit auseinanderzusetzen. Haben wir jedoch Sex mit dem Ex, ist diese nötige Distanz nicht gegeben. Wir bleiben die Person, die wir in der Beziehung oder auch nach der Trennung waren. Die wahre Selbstverwirklichung bleibt dabei auf der Strecke.

5. Sex nach der Trennung mit dem Verflossenen verwehrt die potenzielle neue Liebe

Das letzte Argument dagegen ist besonders entscheidend. Denn halten Sie sich weiterhin mit Ihrem Körper und Ihren Emotionen bei Ihrem Verflossenen auf, sind Sie nicht wirklich offen für etwas Neues. Sie verschließen sich beim Sex mit dem Ex einem Leben als glücklicher Single, in dem Sie neue Menschen und irgendwann die große Liebe kennenlernen könnten. Anstatt sich in der Vergangenheit aufzuhalten, sollten Sie Ihren Blick lieber nach vorne richten – auch wenn das manchmal gar nicht so einfach ist.

Sex mit dem Ex – warum? So beugen Sie dem Rückfall vor

Insbesondere wenn wir uns einsam fühlen, sehnen wir uns nach Vertrautem. Selbstverständlich ist es nicht immer leicht, dem verlockenden Gedanken an Sex mit dem Ex zu widerstehen. Damit Sie trotzdem nicht in die Versuchung kommen, können Sie sich an dieser beispielhaften Checkliste orientieren.

  • Vermeiden Sie intime Situationen
  • Anrufe oder SMS im betrunkenen Zustand sind tabu
  • Führen Sie sich stets die möglichen Konsequenzen Ihres Handelns vor Augen
  • Rufen Sie sich in Erinnerung, weshalb Ihre Beziehung gescheitert ist
  • Denken Sie daran, dass da draußen die wahre Liebe auf Sie wartet

Fazit: Sex mit dem Ex ist keine gute Idee ist

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Es ist keine gute Idee mit dem Ex-Partner ist Bett zu steigen. So können Sie weder einen Haken daransetzen, noch eine Freundschaft zueinander aufbauen – falls Letzteres Ihr Wunsch ist. Außerdem sollten Sie nicht dem Irrglauben unterliegen, eine sexuelle Beziehung nach der Trennung könnte Ihre Partnerschaft wiederaufleben lassen. Es gab schließlich einen Trennungsgrund, und der liegt nur selten im Bett. Außerdem birgt ein Rückfall in Form von Sex nach der Trennung die Gefahr, dass Sie sich emotional nicht weiterentwickeln und sich die Chance auf einen Neuanfang verbauen.

Schwelgen Sie also nicht in der Vergangenheit oder den Armen Ihres Ex-Partners. Melden Sie sich stattdessen kostenlos bei Parship an und treffen Sie Gleichgesinnte, die mit ernsten Absichten auf der Suche nach dem passenden Partner sind.

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden