Midlife Crisis der Frau: So überwinden Sie die Sinnkrise Ihrer Lebensmitte

13.04.2018 Parship Redaktion

Ist das schon die berüchtigte Midlife Crisis der Frau? Eigentlich ist es ein schöner Abend gewesen. Sie hatten Ihren 40. Geburtstag groß gefeiert und alle sind gekommen. Sie haben viel gelacht, guten Wein getrunken und hervorragend gegessen. Trotzdem sind Sie bedrückt. Woher kommt dieses nagende Gefühl der Unzufriedenheit? Es ist doch alles im Lot: Im Job sind Sie etabliert, Sie haben Ihre Traumwohnung und einen großen, aktiven Freundeskreis.

Trotzdem fragen Sie sich immer öfter, ob sie im Leben die richtigen Abzweigungen genommen haben. Ist es zu spät für eine Weltreise? Für einen Jobwechsel? Endlich den Motorradführerschein machen? Und warum flirten nur noch alte Männer mit mir? Diese Fragen drängen sich ihr immer häufiger auf, besonders, wenn mal wieder der Rücken schmerzt oder Sie die Speisekarte im Restaurant nicht lesen können, weil Sie Ihre Brille vergessen haben. Sind das die Symptome einer ausgereiften Midlife Crisis der Frau? Und wenn ja: Wie kommen Sie da am besten wieder raus?

Midlife Crisis der Frau: 3 häufige Anzeichen

Die kritische Phase in der Mitte des Lebens einer Frau hat viele verschiedene Gesichter. Allen gemeinsam ist das Bewusstsein, dass das Leben bereits zur Hälfte verstrichen ist. Trotzdem können in der Midlife Crisis bei jeder Frau andere Ausprägungen auftreten. Hier die häufigsten Anzeichen für die Krise.

1. Unzufriedenheit und Aktivismus

Auf einmal scheint alles den Reiz verloren zu haben. Der Job, die große Wohnung, die Hobbys, die Beziehung kriselt. Alles ist so eingefahren. Etwas Neues müsste her — auch in der Liebe. Ein typisches Zeichen in der der Midlife Krise der Frau. Viele fragen sich mit Mitte 40, ob sie ihr Leben noch einmal komplett umkrempeln sollen. In der Krisenzeit stürzen sich viele in neue Hobbys, andere besuchen Fortbildungen oder machen die immer wieder verschobene Rundreise durch Irland — allein. Frauen um die 40 wird bewusst, dass das Leben endlich ist. Sie selbst kämpfen neuerdings mit körperlichen Beschwerden, die sie früher nicht kannten. Eine gewisse Panik macht sich breit, dass sie die schönen Dinge im Leben versäumt haben, weil sie sich lange Jahre nicht mehr um sich selbst gekümmert haben. Das muss jetzt alles nachgeholt werden!

Hat die Midlife Crisis die Frau richtig gepackt, stürzt sie sich ins volle Leben ohne Rücksicht auf Verluste. Alles mitnehmen, alles probieren, nichts verpassen! Schon morgen kann alles vorbei sein. Jetzt steht Selbstverwirklichung auf dem Plan: Alles tun, was man so lange aufgeschoben hat. Jetzt ist die Zeit!

2. Midife Crisis Symptom bei Frauen: Ich bin schön!

Der Blick in den Spiegel sagt: Klar, da sind schon ein paar Falten um die Augen und die Arme sind nicht mehr so straff wie früher. Aber das heißt noch lange nicht, dass Ihre Attraktivität verloren und alles vorbei ist! Frauen in der Midlife Crisis kaufen plötzlich wieder kürzere Röcke, derbe Stiefel oder viel zu hohe High Heels. Typisch Frau: Sie gönnen sich sündhaft teure Kosmetikprodukte und kostspielige Friseurbesuche. So manch weibliches Geschlecht legt in dieser Lebensphase ungewohnt großen Wert auf Äußerlichkeiten. Das gilt auch für den Partner. „Geh doch auch mal wieder zum Sport!“ Diese Aufforderung dürfte so mancher Mann in der Midlife Crisis seiner Frau schon gehört haben. „Früher waren wir doch beide mal aktiv und sportlich. Das müssen wir wiederbeleben!“ Und während er samstags lieber gemütlich auf dem Sofa sitzen würde, schleppt sie ihn ins Museum, zum Joggen oder als Shopping Begleitung in die City. Schließlich ist man ja noch nicht alt.

3. Pessimismus

Während die Midlife Krise, die eine zu Aktion und Abenteuer verleitet, verfällt die andere in düsteren Pessimismus. Schließlich hat in der Midlife Crisis jede Frau individuelle Anzeichen. Was soll jetzt noch kommen? Es ist zu spät, um das Ruder beruflich noch herumzureißen, auch wenn ich meinen Job eigentlich nicht mehr mag. Für einen Neustart ist der Zug mit 45 sowieso schon abgefahren, das hätte ich mir früher überlegen müssen. Die Kinder sind erwachsen, die brauchen mich nicht mehr. Jetzt kann es in der Midlife Crisis einer Frau es nur noch bergab gehen, körperlich und beruflich. Und vergesslicher werde ich auch. Einfach alt. Die Folge dieser düsteren Gedanken ist, dass man Neues einfach nicht mehr anfängt. Träume werden als unreife Hirngespinste abgetan und man resigniert. Eine echte Belastungsprobe für jede Partnerschaft, die zum Beziehungsproblem werden kann.

Midlife Crisis der Frau: Dauer und Beginn

Die Sinnkrise kann zwischen 35 und 50 Jahren eintreffen. Wann genau sie zuschlägt, hängt von den persönlichen Lebensumständen ab. Wer zum Beispiel schon früh in die Zwänge des Berufslebens eingetreten ist, steht mit 45 Jahren an einem anderen Punkt im Leben als eine Frau, die erst lange studiert und dabei das Leben in vollen Zügen genossen hat. Sie beschleicht sicher nicht so schnell das Gefühl, etwas versäumt zu haben.

Midlife Crisis der Frau – auch der Charakter spielt eine Rolle

Neigen Sie zum Grübeln und zur Resignation? Oder sind Sie optimistisch und voller Tatendrang? Dann konzentrieren Sie sich wahrscheinlich eher auf das, was Sie noch vorhaben, als auf das, was bereits hinter Ihnen liegt. Pessimisten stellen sich früher im Leben die Frage: „Soll das schon alles gewesen sein?“ und beantworten sie mit einem resignierten „Ja“.

Unter 30.000 neuen
Mitgliedern wöchentlich
schlägt ein Herz für Sie

Jetzt kostenlos anmelden >

Strategien gegen die Midlife Crisis der Frau

Wie lange sich diese Phase der Midlife Crisis bei der Frau hinzieht, ist individuell und hängt ganz davon ab, wie die Betroffene damit umgeht. Bis das Tal durchschritten ist, zieht sich die Dauer der Midlife Crisis grundsätzlich über einige Jahre. Das richtige Vorgehen kann dabei helfen, die schwierige Phase zu verkürzen und in ihr eine wertvolle Chance zu sehen. Die folgenden Tipps sollen Sie dabei unterstützen, diesen Lebensabschnitt besser zu bewältigen und gestärkt daraus hervorzugehen.

1. Werden Sie aktiv

Wenn nachlassendes Bindegewebe Sie belastet, tun Sie etwas dagegen. Sie sind der Midlife Crisis als Frau nicht hilflos ausgeliefert. Treiben Sie Sport, ernähren Sie sich gesünder und tun Sie auch etwas für den Geist. Meditation zum Beispiel kann helfen, mit sich selbst ins Reine zu kommen. So verlieren Sie das Gefühl der Ohnmacht und bekommen wieder mehr Power.

2. Midlife Krise der Frau: Machen Sie realistische Zukunftspläne

Das halbe Leben ist vorbei. Na und? Die andere Hälfte wird toll! Machen Sie sich verstärkt Gedanken darüber, was Sie noch alles tun können und was sie noch alles erleben wollen. Statt zu verzweifeln, weil Sie so vieles nicht gemacht haben, planen Sie die nächste Zukunft. Was macht Ihnen Freude? Konzentrieren Sie sich auf die schönen Dinge.

3. Die Midlife Crisis der Frau als Phase

Machen Sie sich klar, dass die individuelle Sinnkrise nur eine Phase ist, die vorbeigeht. Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Glücksempfinden im Leben in einer U-Kurve verläuft und auf das Tal mit etwa 42 Jahren ein steiler Anstieg folgt. Auch wenn Sie gerade noch so unglücklich und unzufrieden sind, es geht vorüber. Die Midlife Crisis der Frau ist nicht von Dauer. Machen Sie Pläne mit Ihrem Partner und widerstehen Sie dem Impuls, jetzt alles über den Haufen zu werfen.

4. Veränderung annehmen

Die Midlife Crisis bringt Frauen viele Veränderungen. Sie ist eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Phase des Wandels und des Umbruchs. Freuen Sie sich über die Veränderung, denn in den meisten Fällen bringt sie letztlich nur Gutes. Sie werden gelassener und ruhiger, hetzen nicht mehr von Termin zu Termin und können den Abend auf dem Sofa ohne schlechtes Gewissen genießen. Sie haben nicht mehr das Bedürfnis, es jedem recht zu machen. Ohne das Hinterfragen des bisherigen Lebens wären Sie nicht so weit gewachsen. Sie haben Ihre Werte und Verhaltensmuster überprüft und sich neue, bessere angeeignet. Jetzt beginnt die beste Zeit Ihres Lebens.

5. Sortieren Sie Ihre Liste

Da Sie sowieso den Drang verspüren, eine Lebensbilanz zu ziehen, tun Sie es in der Midlife Crisis als Frau richtig. Erstellen Sie eine Liste mit allen Zielen, die Sie im Leben schon erreicht haben. Aber was wollen Sie jetzt als Frau? Erstellen Sie also eine Liste mit Zielen, die Sie noch erreichen wollen. Welche davon sind wirklich wichtig? Welche sind eigentlich schon längst überholt? Welche können und wollen Sie realistisch angehen? So bekommen Sie das Gefühl, in der Lage zu sein und fühlen sich nicht mehr ohnmächtig den Gegebenheiten des Lebens ausgesetzt.

Kostenlos anmelden

9 von 10 Paaren bleiben zusammen.

Fazit: Gehen Sie die Midlife Crisis als Frau an und profitieren Sie davon

Die Sinnkrise der Frau lässt sich ebenso wie die Midlife Crisis des Mannes auf das Alter zwischen 35 und 50 Jahre festsetzen. Sie ist eine Phase der Neuorientierung und des Wandels und sollte auch so genutzt werden. Überprüfen Sie in der Midlife Krise als Frau Ihre bisherigen Wertvorstellungen und Ihr Leben, machen Sie neue Ziele, aber krempeln Sie Ihr Leben nicht unbedacht völlig um. Wer die Symptome der Midlife Crisis der Frau als Chance sieht, wird gestärkt aus ihr hervorgehen. Ziehen Sie aktiv Bilanz, ordnen Sie Ihr Leben in sinnvollen Grenzen neu und freuen Sie sich auf die wunderbare zweite Hälfte Ihres Lebens, die noch so viel zu bieten hat! Alt ist nur, wer nicht mehr an die Zukunft glaubt.

Alles ganz einfach

In unserem Video erfahren Sie, wie es nach der Anmeldung weitergeht. Gleich ansehen und dann ausprobieren. Die Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung