Die erste Nachricht: So gelingt Ihnen der Erstkontakt

Wie gestaltet man eine vielversprechende erste Nachricht bei der Partnersuche im Internet? Was gibt es beim ersten Telefonat zu beachten? Wann ist überhaupt das eine Medium, wann das andere angemessen? Wir verraten Ihnen, wie Sie bei der ersten Nachricht beim Online Dating Fallstricke umschiffen und Ihnen ein positiver Auftakt gelingt.

Inhalt:

Erste Nachricht schreiben oder telefonieren?

Das Beste vorab: Ob Sie beim Mailen bleiben oder den Hörer schwingen – bei beiden Arten des „Beschnupperns“ sind Äußerlichkeiten nebensächlich. Und das ist auch gut so, verrät Parship-Coach Markus Ernst über den Vorteil der eingeschränkten Sinneskontakte: „Im Internet steht das Online Dating Anschreiben am Anfang. Dabei geht es schnell um Wesentliches für eine solide Beziehung: Welche Werte teilen wir? Was erwarte ich vom Leben? Was wünsche ich mir in einer guten Partnerschaft? Eventuell ,blind machende‘ Oberflächlichkeiten bleiben bei der der ersten Nachricht außen vor.“ Auch beim Telefonieren vernebeln keine äußerlichen Eindrücke die Wahrnehmung.

E-Mails – Chance für Schüchterne

Ihnen fällt ein Einstieg in ein Gesprächsthema grundsätzlich zwei Stunden zu spät ein? Sie „fremdeln“ Unbekannten gegenüber erstmal, sind eher zurückhaltend bis schüchtern? Dann bekommen Sie bei der ersten Nachricht in Schriftform Ihre große Chance. In E-Mails können Sie in Ihrer Taktung ihr Wesen zeigen und haben zugleich die Möglichkeit, an sich selbst ganz neue Seiten zu entdecken. So manches stille Wasser entpuppt sich bei genauerem Hinlesen als echter „Held“ in der Aufführung des Lebens.

Telefon – der unkomplizierte Draht zur ersten Nachricht

Ein Telefonat mit einem (ziemlich) Unbekannten ist aufregend – und auch ein kleines Wagnis. Niemand kann abschätzen, was sich aus dem direkten Gespräch heraus entwickelt. Der Partner mit den witzigen ersten Nachrichten beim Online Dating kann sich als Langweiler entpuppen. Magere E-Mail-Kontakte wiederum können sich zu einem wunderbaren Gespräch mausern. Darum: Trauen Sie sich nach ein paar Wochen des Nachrichtenaustauschs ruhig, den Hörer zu schwingen! Ein Telefonat ist ein bewährter Filter im Vergleich zur ersten Nachricht. Vielleicht entfaltet jemand, der per E-Mail wortkarg war, am „heißen Draht“ erst seinen wahren Charme.

Telefonieren bringt schlichtweg eine neue „Qualität“ ins Spiel. Es stellt den wichtigen Schritt von der virtuellen Welt ins „echte“ Leben dar.

„Im Gegensatz zur ersten Nachricht kann man direkt auf Äußerungen reagieren. Gesagtes kann unmittelbar hinterfragt oder erklärt werden, bevor sich verzerrte Bilder festsetzen oder sich Missverständnisse ergeben“

, so Psychologe Markus Ernst.

Von der Theorie in die Praxis: Jetzt kostenlos bei Parship anmelden und Kontakt zu spannenden Singles knüpfen

Du oder Sie: Der richtige Ton zum Online Dating Anschreiben

Soll ich jemanden, den ich noch nicht kenne, einfach duzen? Wirkt es unlocker, wenn ich erstmal mit dem „Sie“ starte? Die Anrede beim Erstkontakt ist ein heikles Thema. Grundsätzlich gilt, dass Duzen online leichter fällt. Aber trifft es auch in den ersten Nachrichten bei der Partnersuche den richtigen Ton? Wir haben zu Ihrer Orientierung nachgefragt.

Ergebnis: Die Mehrheit unserer Mitglieder sagt „Ja“! 67 Prozent der weiblichen und 57 Prozent der männlichen Parship-Mitglieder duzen bei einer Kontaktaufnahme sofort.

Die erste Nachricht distanzierter halten?

Dennoch gibt es nun mal auch Menschen, denen der lässige Online-Tonfall gegen den Strich geht. Nach unseren Umfragen sprechen sich 15 Prozent der Frauen und knappe 13 Prozent der Männer klar für das Siezen aus; ihnen ist alles andere speziell zu Beginn eines Kontakts bei der ersten Nachricht zu vertraulich.

Sie gehen es auch lieber langsamer an? Reden Sie darüber, statt sich wegen einer lockeren Anrede einzuigeln. Ein lässiger Ton macht noch keinen Bruder Leichtfuß. Umgekehrt genauso fehl am Platz: jemanden als verstaubt abzuqualifizieren, weil er oder sie lieber mit dem „Sie“ einsteigt.

Die erste Nachricht beim Online-Dating: Im Zweifel lieber Vorfühlen

Wie man als Mann oder Frau angesprochen werden möchte (oder jemanden ansprechen mag) ist stark personenabhängig. Kein Wunder, dass viele in der „Du“-Frage unentschieden sind, nämlich knapp 18 Prozent der Frauen und 30 Prozent der Männer.

Ihre Lösung: Die „Du-Sie-Frage“ direkt ansprechen (22 Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen). Oder jede direkte Anrede in der ersten Nachricht umschiffen und den anderen den Ton vorgeben lassen (9 Prozent der Männer, knapp 5 Prozent der Frauen).

Unser Flirttipp: Es lohnt sich, das Profil des Menschen, der Sie interessiert, vor der ersten Nachricht zu studieren – und vorzufühlen. Schlägt er/sie einen lockeren Ton an? Liest sich alles eher förmlich? In letzterem Fall starten Sie mit dem „Sie“. Zum „Du“ lässt sich ja immer noch gemeinsam switchen.

Elegante Lösung: Das „Hamburger Sie“

Sie können sich zwischen „Du“ und „Sie“ partout nicht entschieden? Dann bleibt Ihnen immer noch ein höchst stilvoller Mittelweg bei der ersten Nachricht des Online Datings: Das „Hamburger Sie“, das heißt die Kombination aus der Anrede mit dem entsprechenden Vornamen plus einem „Sie“.

Der Schritt zur ersten Nachricht! Tipps für Frauen

Warum abwarten und Tee trinken? Wenn Sie jemanden entdeckt haben der Sie interessiert, sollte Sie handeln. Es ist nirgendwo einfacher, als Frau jemanden anzuschreiben, als Online. Und das Allerbeste: Sie vergeben sich nichts mit der ersten Nachricht – und haben nur zu gewinnen. Wir verraten, wie Sie´s am schlauesten anstellen.

Männer lieben Signale

„Schreiben Sie nie zuerst – und antworten Sie frühestens nach 24 Stunden…“. Vergessen Sie derart veralteten Date Regeln bitte ab sofort! Trauen Sie Ihren Gefühlen. Machen Sie auf sich aufmerksam, wenn jemand Sie begeistert. Männer sind ebenso unsicher wie Frauen und freuen sich über klare Signale. Im „echten“ Leben sind es Blickkontakte, mit denen Frauen Männer sie ermutigen, und online eben ein paar schöne Zeilen in der ersten Nachricht. Kein Mann dieser Welt bekommt einen „falschen“ Eindruck von einer Frau, nur weil sie Interesse an ihm zeigt!

Einfach mal machen!

Sie sind unsicher? Dann schicken Sie beim Online Dating Anschreiben doch erstmal nur ein Lächeln! Noch besser ist es zwar, wenn Sie kurz begründen, warum genau dieser Mann Ihnen aufgefallen ist („Ich spiele auch Saxophon!“, „Lustig, mein Herz schlägt auch für den BVB…“). Es geht darum, dass Sie sich einen Ruck geben. Mutige dürfen gerne ein Profilfoto von sich freigeben. Es soll nämlich Herren geben, die tatsächlich auf einen bestimmten Typ abonniert sind. Und deren Rückzug nach der Fotofreigabe bedeutet dann nicht, dass Sie unattraktiv sind, sondern erspart Ihnen schlicht Enttäuschungen.

Bitte nicht drängeln

Ganz wichtig: Lassen Sie ihm Möglichkeiten, zu gestalten, wie es weiter läuft statt mit der ersten Nachricht vorweg zu galoppieren. Es ist schön, zart Interesse an einem ersten Date zu zeigen. Die komplette Organisation einer Verabredung im weiblichen Alleingang von A bis Z ist dagegen für viele unattraktiv. Fast alle Männer lieben es, zu erobern, und so gut wie jeder reagiert allergisch auf das Gefühl, überrollt zu werden. Gestalten Sie gemeinsam. In einer Beziehung möchten Sie doch auch auf Augenhöhe und zu zweit als Team agieren, oder?

Online Dating, erste Nachricht: Think positive!

Sie haben Anfragen verschickt aber selten positive Antworten bekommen? Hüten Sie sich vor Vorurteilen und Trotzreaktionen. Diejenigen, die Ihnen als Partner vorgeschlagen wurden, haben unter Umständen schlicht zu viele Anfragen erhalten – oder der Funke ist nach der ersten Nachricht noch nicht übergesprungen.

Hinweis: Passiert Ihnen das sehr häufig, so überprüfen Sie Ihren Profiltext: Provokantes wie „Ihr Männer antwortet ja sowieso nicht – oder?“ kommt nicht gut an und wirkt wenig einladend. Bleiben Sie besser gelassen. Manchmal dauert es eben etwas länger, bis sich der Erfolg einstellt. Ihre Chancen stehen und fallen mit Ihrer inneren Haltung!

Auf zu neuen Ufern

Sie sind neugierig, offen – und möchten noch mehr für Ihr Glück tun? Weiten Sie Ihre Suche aus! Trauen Sie sich ruhig, auch Kandidaten mit größerem Altersunterschied zu Ihrem eine erste Nachricht zu verfassen.

Was viele vergessen: Sollten Sie jemandem zu alt sein, wird er Ihnen gar nicht erst angezeigt. Und das Beste noch zum Schluss: Niemand außer Ihnen weiß, wie viele Anfragen Sie versenden. Sie dürfen darum ruhig in die Vollen gehen und auch unterschiedliche Männer beim Online Dating anschreiben. So kommt Bewegung in die Suche. Versprochen!

So kommt die erste Nachricht gut an

Sie haben jemanden gefunden, der Sie sehr interessiert? Dann ergreifen Sie, ob Mann oder Frau, die Initiative! Wer die Grundregeln beherzigt, kann sich sicher sein, dass seine Botschaft auch gut ankommt. Wir verraten Ihnen, wie Sie beim Online-Dating vielversprechend starten.

1. Online Dating Anschreiben: Werden Sie bei persönlich

Laut unserer Parship-Umfrage unter 800 Befragten sollte die Kontaktaufnahme vor allem erkennen lassen, dass der Absender sich wirklich für den anderen als Person interessiert. Für 43 Prozent ist dies weitaus wichtiger als Länge oder Originalität einer ersten Nachricht.

Gut zu wissen: Das „Ich über mich“-Profil liefert Ihnen eine Fülle von Anhaltspunkten. Nutzen Sie diese Informationen und beziehen Sie sich auf Details, die Sie spannend finden. Stellen Sie ruhig ein paar Nachfragen. Und betonen Sie, wenn es gemeinsame Interessen oder Vorlieben gibt!

2. Bekennen Sie Farbe

Natürlich sollte Ihre erste Nachricht auch etwas über Sie verraten. Die Herausforderung: den oder die Auserwählte/n neugierig auf sich zu machen. Von Ihnen bereits vorgefertigte Erstkontakt-Texte sind nur dann in Ordnung, wenn man es ihnen nicht anliest. Das heißt, wenn Sie das Schreiben wirklich persönlich abwandeln. Eine Idee dafür sind beispielsweise weitere selbstformulierte Fragen und Antworten im Stil von „Ich über mich“.

3. Stellen Sie in der ersten Nachricht Fragen

Sparsamer sollten Sie mit tagebuchähnlichen Aufzeichnungen umgehen. Es geht um den gemeinsamen Dialog, nicht um einsame Monologe! Also: Stellen Sie konkrete, aber unverfängliche Fragen, die nach echtem Interesse klingen.

4. Tasten Sie sich auf Samtpfoten vor

Um sich aufeinander einzustimmen, bedarf es bei der ersten Nachricht Fingerspitzengefühl. Am Beginn zählt nur das geschriebene Wort, Sie beide können weder Mimik noch Gestik zur Interpretation heranziehen.

Darum: Gehen Sie behutsam vor! Fassen Sie sich anfangs ruhig eher kurz. Seien Sie geduldig – warten Sie auf eine Antwort, statt gleich nachzusetzen. Gefällt Ihnen eine Formulierung im Parship-Profil oder der ersten Antwort besonders, betonen Sie das.

Ihnen werden Fragen gestellt? Gehen Sie darauf ein. Erscheint Ihnen eine Frage bei der ersten Nachricht verfrüht, dann dürfen Sie gern höflich darüber hinwegsehen/-gehen. Und sollte Sie im Austausch etwas irritieren, haken Sie nach! So räumen Sie früh mögliche Missverständnisse aus dem Weg.

5. Seien Sie spielerisch

Bei der ersten Nachricht hilft – wie im echten Leben beim Flirten – eine gewisse Leichtigkeit: Ein spielerischer, humoriger Ton kommt besser an als Schwermut oder gar Anzüglichkeit. Suchen Sie nach Gemeinsamkeiten, machen Sie ehrlich gemeinte aber nicht übertrieben viele Komplimente für sie bzw. ihn und lassen Sie Negatives wie Ex-Partner oder persönliche Krisen außen vor. Eine geteilte Vorliebe für ausgedehnte Wanderungen, ausgefallene asiatische Speisen oder Filme mit Jodie Foster sind gute Grundlagen für einen vielversprechenden Start.

6. Online Dating Anschreiben mit korrekter Rechtschreibung

Rechtschreibfehler schrecken viele Singles ab und führen nicht selten dazu, dass ein Kontakt abgebrochen wird. Das hat eine Parship-Umfrage unter mehr als 3.200 Befragten ergeben. Dabei ist Single-Frauen eine fehlerfreie Rechtschreibung und Zeichensetzung noch wichtiger als Single-Männern (92% vs. 76%). Achten Sie daher sowohl bei der ersten Nachricht als auch im weiteren Verlauf der Konversation auf sprachliche Korrektheit. Natürlich ist der eine oder andere Flüchtigkeitsfehler kein Beinbruch. Nehmen die Fehler allerdings überhand, kann das auf Ihr Gegenüber respekt- und lieblos wirken.

Extra-Tipp: Nehmen Sie sich also einige Augenblicke Zeit, Ihre Zeilen noch einmal zu prüfen, bevor Sie sie absenden.

Die erste Nachricht – die häufigsten Fehler

Schade, wenn ein vielversprechender Kontakt nicht zustande kommt nur weil Sie im ersten Anlauf ganz knapp daneben liegen. Wir verraten Ihnen die häufigsten Fehler, die in der ersten Nachricht des Online Datings gemacht werden – und wie Sie solche Fettnäpfchen sicher umgehen.

1. Epische Umfänge

Überfordern Sie den anderen nicht mit einem ellenlangen Riemen. Es geht zunächst „nur“ um einen Erstkontakt – also darum, dass der andere auf Sie aufmerksam wird. Alles andere folgt mit Glück ja später… Beschränken Sie sich also auf ein paar Zeilen, die Lust auf einen weiteren Austausch machen. Die erste Nachricht sollte neugierig stimmen – wie eine gute Schlagzeile. ZU knapp müssen Sie es aber auch nicht halten, ein „Hey, wie geht’s?“ beispielsweise weckt sicher kein übermäßiges Interesse.

2. Mit der Tür ins Haus fallen

Direktheit und Ehrlichkeit sind Tugenden, keine Frage! Aber auch beim Online Dating Anschreiben gilt es, den goldenen Mittelweg zu finden. Wer unvermittelt mit Fragen wie „Kannst du dir Kinder vorstellen?“ poltert, erntet – im besten Fall – ausweichende Reaktionen. Oder würden Sie jemandem, den Sie noch nicht kennen, so etwas ganz nebenbei anvertrauen? Preschen Sie also auf keinen Fall bei der Kontaktaufnahme mit konkreten Zukunftsplänen und Vorstellungen vom perfekten Partner vor. Das überfordert jeden normalen Menschen nun mal gnadenlos.

3. Copy, Paste, Go bei der ersten Nachricht?

Vermutlich haben Sie nach einigen Kontaktaufnahmen Ihre Lieblingsformulierungen für die Premierenmail. Das ist völlig in Ordnung, solange Sie dabei Persönlich bleiben.

Faustregel: Keine erste Nachricht sollte unverändert an mehr als eine Person gehen.

Merke: Standardtexte minimieren Ihre Chancen auf eine Antwort – und sind vor allem eins: unhöflich…

4. Selbstbewusstes Auftreten

Vermeiden Sie ganz unbedingt, sich direkt oder indirekt klein zu machen. Sie sind kein Bittsteller, sondern jemand, der – ganz genau wie der Mensch, den Sie ansprechen möchten – ehrlichen Kontakt auf Augenhöhe sucht! Verzweifelte Formulierungen in der ersten Nachricht wie „vielleicht antwortest du mir ja“ oder „entschuldige bitte, dass ich dich anschreibe“ sind schlicht unsexy. Ein ebenso dicker Schnitzer ist es, gleich in der ersten Mail eifrig eigene Schwächen und vermeintliche Fehler aufzuzählen.

5. Die erste Nachricht mit billigen Anmachen

Eigentlich selbstverständlich, aber der Vollständigkeit halber erwähnt: Sparen Sie sich abgedroschene Flirtsprüche in der ersten Nachricht beim Online Dating. Texte à la „Sag mal, wird im Himmel nicht ein Engel vermisst“ oder „Du bist sicher eine Sünde wert“ haben nichts! in einem ernsthaft interessierten ersten Anschreiben verloren.

6. Kryptische Botschaften

In der ersten Nachricht sollten Sie hanebüchene Bandwurmsätze vermeiden, deren Windungen den Leser in Schwindel versetzen. Verzichten Sie auf Fremdwort-Ergüsse. Natürlich möchten Sie ein umfassendes Bild von sich zeichnen, sich intelligent geben. Aber komplex bedeutet eben nicht verwirrend: „die Frage, ob ich Cineast bin könnte ich schwarzweiß betrachten, in kruden Oppositionen denken – oder aber mit der zutiefst intuitiven Replik überraschen, dass meine Emotionen in Bezug auf dieses Sujet sehr ambivalent ausfallen“ Was will uns der Autor damit sagen?

Sie sehen: Bleiben Sie am Boden. Drücken Sie sich klar und deutlich aus. Komplex darf es später immer noch werden…

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finde