Frauen anschreiben vom Sofa aus

Frauen anschreiben: Die besten Tipps, damit es beim Online-Dating funkt

16.08.2022 Luisa Häußer

Keine Frage, heute ist es längt nicht mehr reine Männersache, den ersten Schritt zu wagen. Wenn du jedoch immer mal wieder die Initiative ergreifst, steigert das deine Chancen beim Dating. Und bei der Online-Partnersuche ist der erste Schritt, proaktiv Frauen anzuschreiben. Ein netter Eisbrecher, eine individuelle Nachricht und korrekte Rechtschreibung? Wir verraten dir, welche Besonderheiten du beachten solltest, damit deine Nachricht bei deinem Gegenüber richtig gut ankommt.

6 Tipps, damit du auf deine erste Nachricht eine Antwort bekommst

Anders als im echten Leben liegt beim Flirten online das Hauptaugenmerkt beim Kennenlernen erstmal auf dem Schreiben. Welchen ersten Eindruck du bei deinem Gegenüber vermittelst, hängt neben deinem Profil also stark von den Nachrichten ab, die du verschickst. Und genau dabei wollen wir dich mit den folgenden Tipps unterstützen.

  1. Lade sie mit Fragen zum Antworten ein

Indem du in deiner Nachricht offene Fragen stellst, motivierst du dein Gegenüber, dir zurückzuschreiben. Deshalb solltest du darauf achten, nicht nur von dir zu erzählen, sondern den anderen Single auch zu eigenen Erzählungen anzuregen. So klappt’s:

„Hey Marie,

zugegeben, dein Roadtrip an der Algarve macht mich schon ein bisschen neidisch. Welche Orte haben dir denn am besten gefallen? Ich war vor ein paar Jahren mal zum Klettern dort und hab mich direkt in die Küsten in Sagres verliebt. Mein nächster Urlaub wird allerdings etwas gemütlicher, in zwei Wochen geht es für mich mit Freunden nach Dänemark. Welche Länder stehen denn als nächstes auf deiner Reise-Wunschliste?

Liebe Grüße, Ole“

  1. Lass dich von ihrem Profil inspirieren

Es fällt dir schwer, ein gutes Einstiegsthema für einen neuen Kontakt zu finden? Dann lohnt sich ein ausgiebiger Blick ins Profil deines Gegenübers. Hobbys, Reisen, eine besondere Sportart oder auch ein Haustier, das du in ihren Profilbildern entdeckst, bieten sich ideal für den Gesprächseinstieg an. Vielleicht schreibt sie auch von einer Vorliebe für Filme oder Musik, die ihr beide teilt? Mit einer Nachricht wie dieser kommt ihr ins Gespräch:

„Hallo Christina,

sind das deine zwei Border Collies auf dem Profilbild? Ihr seht wie ein richtig tolles Team aus und der Strand hat mich direkt an die Ostsee-Besuche mit unserer Familienhündin in meiner Kindheit erinnert. Aktuell bin ich nur ab und zu Hundesitter für den Frenchie meines Nachbarn, freue mich aber schon darauf, irgendwann wieder einen eigenen Vierbeiner an meiner Seite zu haben. Vielleicht hast du bis dahin ja mal Lust auf Begleitung bei einer deiner Hunderunden?

Herzliche Grüße, Jan“

  1. Sei kreativ statt 08/15

In Sachen Kreativität ist Fingerspitzengefühl gefragt, denn ein selbstgeschriebenes Gedicht in der ersten Mail wirkt schnell etwas übereifrig. Bei diesem Tipp geht es daher eher darum, die Frau hinter dem interessanten Profil nicht mit Floskeln oder typischen Standard-Themen zu langweilen. Mit Nachrichten á la „Tolles Wetter für einen Spaziergang heute“, „Wie war dein Wochenende?“ oder „Wollte nur schnell einen schönen Feierabend wünschen“ machst du per se nichts falsch, aber bleibst eben auch nicht im Kopf. Deshalb darf deine Kontaktaufnahme ruhig etwas kreativer ausfallen, etwa so:

„Hi Elena,

eigentlich hätte ich das Wochenende ja mit Freunden beim Bouldern in der Sonne verbracht – wären da nicht ein nasses Treppenhaus und ein ziemlich tollpatschiger Moment meinerseits gewesen. Aber dafür bin ich gerade über dein total sympathisches Profil gestolpert, das ist eine Entschädigung. Vorausgesetzt natürlich, du hast Lust, einen manchmal etwas chaotischen Mann kennenzulernen, der dafür gut und gerne über sich selbst lachen kann? Würde mich richtig freuen!

Alles Liebe, André“

  1. Gib etwas von dir preis

Du solltest beim ersten Kontakt nicht direkt deine ganze Lebensgeschichte erzählen. Aber ein paar Infos über dich können dabei helfen, dein Gegenüber neugierig zu machen. Vielleicht findest du einen Aspekt in ihrem Profil, zu dem du auch etwas von dir erzählen kannst? Das könnte zum Beispiel so aussehen:

„Moin Anna,

dein Profil verrät mir, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben. Vor allem finde ich es toll, dass du mit Kindern arbeitest. Seit vor drei Jahren meine Nichte geboren wurde, lerne ich auch nochmal ganz neu, die Welt aus Kinderaugen zu sehen – und Sandburgen zu bauen, Spielplätze unsicher zu machen und Buden im Wald zu bauen. Ich freu mich auf deine Nachricht.

Beste Grüße, Sascha“

  1. Setze Komplimente eher dezent ein

Klassische Komplimente zum Äußeren – etwa einem „tollen Lächeln“ oder den „strahlenden Augen“ – wirken schnell oberflächlich. Deshalb solltest du damit bei einem neuen Kontakt erstmal zurückhaltend sein. Gibt es allerdings einen Aspekt im Profil deines Gegenübers, der dich wirklich begeistert, kannst du das durchaus erwähnen. Das könnte zum Beispiel sowas sein:

„Hallo Natalie,

Hut ab vor deinem Hobby – fürs Fallschirmspringen hätte ich zu schwache Nerven. Würde mich aber sehr interessieren, wie es dazu gekommen ist! Wie verbringst du deine Freizeit denn sonst am liebsten? Mich zieht es tatsächlich auch in die Höhe, wenn auch nicht ganz so luftig wie bei dir. Mit meinem Umzug aus dem Norden nach München hab ich vor zwei Jahren das Bergsteigen für mich entdeckt.

Ich freu mich, mehr von dir zu erfahren.

Liebe Grüße, Micha“

  1. Sei ehrlich – das macht sympathisch

Es lohnt sich, sich bei den Nachrichten an einen anderen Single etwas Mühe und Gedanken zu machen. Wichtig ist aber, dass du dich dabei nicht verstellst – schließlich willst du ja, dass die Frau dich kennenlernt, wie du bist. Und oft ist Ehrlichkeit gepaart mit einem kleinen Augenzwinkern eine besonders sympathische Möglichkeit, um das Eis zu brechen. Etwa so:

„Hi Clara,

ich hätte dir jetzt wirklich gern von unserer gemeinsamen Vorliebe für die französische Küche geschrieben – aber in Sachen Lieblingsessen scheinen wir völlig verschieden zu ticken. Vielleicht gibt es aber andere Gemeinsamkeiten? Würde mich sehr freuen, das zusammen mit dir herauszufinden!

Herzliche Grüße, Tom“

Besser nicht: Diese 4 Fehler solltest du vermeiden, wenn du Frauen anschreiben willst

Wenn du unsere obigen Tipps beim Anschreiben von Frauen beherzigst, bist du auf dem besten Weg, online erfolgreich Frauen kennenzulernen. Trotzdem gibt es ein paar Fehler, auf die wir dich gesondert hinweisen möchten. Denn diese lassen sich einfach vermeiden und steigern deine Chancen auf eine positive Antwort.

  • Grammatik-Wüste

Ein kleiner Rechtschreibfehler oder ein falsch gesetztes Komma sind nicht dramatisch. Wer jedoch Grammatik und Co. beim Schreiben völlig ignoriert, wirkt schnell schlampig. Nimm dir daher die Zeit, jede Nachricht vor dem Absenden nochmal durchzulesen oder bei Bedarf von einem Rechtschreibprogramm prüfen zu lassen.

  • Ein-Wort-Nachrichten und Romane

Bei der ersten Kontaktaufnahme kommt es in Sachen Länge auf eine gute Balance an. Ein zweiseitiger Roman kann abschreckend wirken. Nachrichten, die nur aus einem „Hi“ oder einem „Na, wie geht’s“ entstehen, sind hingegen maximal austauschbar. Als Faustregel gilt: Rund drei bis sechs Sätze sind eine ideale Länge, wenn du ihr zum ersten Mal schreibst.

  • Vorlagen-Copy-Paste

Auch wenn wir dir hier in den Tipps einige Beispiel-Nachrichten verfasst haben, gilt: Individualität zahlt sich aus. Dein Gegenüber merkt, ob es sich bei deiner Nachricht um eine typische Vorlage aus dem Internet handelt. Nutze solche Vorlagen also ruhig als Inspiration, aber schick sie nicht eins zu eins weiter.

  • Nichtssagendes Profil

Bekommt eine Single-Frau eine Nachricht von dir, wird sie garantiert einen Blick in dein Profil werfen. Ist dieses mit einigen Infos und Bildern über dich ausgestattet und vermittelt ein authentisches Bild von dir, hast du viel bessere Chancen auf eine Antwort als wenn du lediglich Name, Alter und Job angibst.

Übung macht den Meister: Frauen anschreiben kannst du lernen

Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn es dir aktuell noch schwerfällt, Frauen anzuschreiben, die du noch nicht kennst. Das Anschreiben kannst du allerdings genauso lernen wie das Flirten. Alles, was es dafür braucht, ist etwas Übung. Wenn du dich anfangs sehr unsicher fühlst, bitte doch Frauen aus deinem Freundeskreis um Hilfe. Schreib ihnen eine Nachricht, wie du sie beim Online-Dating verschicken würdest und lass dir anschließend erzählen, was gut klingt und wo du deine Formulierungen noch verbessern kannst. Und dann gilt: Trau dich, online den ersten Schritt zu wagen. Während du dich bei den ersten Single-Frauen vielleicht noch unbeholfen fühlst, wirst du mit jeder weiteren Nachricht sicherer werden und durch die Reaktionen darauf auch lernen, was gut ankommt.

Fazit: Sympathisch, persönlich, individuell – so gelingt es, mit Frauen zu schreiben

Online Frauen anzuschreiben ist für viele Männer erstmal herausfordernd. Gut also, wenn du die wichtigsten Dos und Don’ts beim Anschreiben kennst. In unseren Tipps findest du beispielhafte Formulierungen, von denen du dich inspirieren lassen kannst und die dir dabei helfen, ein besseres Gespür für passende Nachrichten zu entwickeln. Hier findest du nochmal die drei wichtigsten Tipps auf einen Blick:

  • Lade sie mit offenen Fragen zum Erzählen ein
  • Schreib individuell und persönlich, statt Vorlagen zu kopieren
  • Nutze Gemeinsamkeiten oder spannende Infos aus ihrem Profil als Gesprächseinstieg

Wenn du diese Punkte beherzigst, wirst du garantiert positive Rückmeldungen von Single-Frauen erhalten. Also worauf wartest du noch? Leg los und geh den ersten Online-Schritt.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.