Attraktive Frau: Auf diese Eigenschaften kommt es Männern an

20.07.2021 Holger Weißmann

Was macht eine Frau attraktiv für einen Mann? Zahlreiche Studien haben sich ausgiebig mit dieser Frage beschäftigt und versucht, eine wissenschaftliche Formel dafür zu ermitteln. Dabei fallen sowohl biologisch relevante Kriterien als auch psychologische Gesichtspunkte ins Auge. Je nach kulturellem Hintergrund fällt zwar die Ästhetik der Attraktivität anders aus, maßgeblich für das Empfinden von Schönheit sind dennoch meistens Äußerlichkeiten, die sich auf den ersten Blick erschließen. Dazu gehören unter anderem symmetrische Gesichtspartien, Jugendlichkeit, körperliche Proportionen, Bewegung und Körpersprache, Geruch, aber auch Anzeichen von Gesundheit.

In unseren Breitengraden finden Männer vor allem einen großen Augenabstand, eine große Augenbrauenhöhe, eine dicke Unterlippe sowie hervortretende Wangenknochen besonders sexy. Je mehr das Frauengesicht in seinen Proportionen dem Kindchenschema entspricht, desto anziehender kann seine Wirkung sein. Und das aus gutem Grund: Denn diese Merkmale deuten auf einen hohen Östrogenwert in der Pubertät hin – ein Zeichen von besonders guter Fruchtbarkeit und tief in uns drinnen scheint es immer noch viel um Fortpflanzung zu gehen. Auch die Körpergröße spielt eine nicht unwesentliche Rolle. So bevorzugen Männer Frauen, die ein bisschen kleiner sind als sie selbst. Das schont das Ego.

Wer jetzt befürchtet, hinsichtlich der körperlichen Merkmale aus dem Raster zu fallen, muss nicht gleich verzagen. Denn bei den Kriterien zur Partnerwahl misst sich die Attraktivität einer Frau an deren Charaktereigenschaften. Hier sind Aspekte wie Harmoniefähigkeit (90 Prozent), Verständnis (87 Prozent), Humor (82 Prozent) und gleiche Werte (72 Prozent) gefragt. Wir verraten dir, was eine Frau attraktiv macht und wie du selbst anziehender auf die Männerwelt werden kannst.

Die fünf wichtigsten Merkmale einer attraktiven Frau

Zu den wissenschaftlichen und objektiven Kriterien kommen auch subjektive Maßstäbe hinzu. Was von Männern als attraktiv wahrgenommen wird, ist daher immer individuell verschieden gelagert. Dennoch ist der erste Eindruck häufig entscheidend. Hier kommen folgende Merkmale zum Zuge:

1. Das Gesicht: Männer finden in erster Linie das Gesicht besonders ansprechend. Es muss dem persönlichen Geschmack entsprechen, um als attraktive Frau wahrgenommen zu werden. Vor allem die Augenpartie bestimmt hier, wie groß die Anziehung ist.

2. Die Haarlänge: Auch die Haarlänge kann entscheidend sein. Bei vielen Männern wird das Beuteschema erfüllt nach dem Motto „Je länger, desto attraktiver“.

3. Die Stimme: Forscher vom University College in London fanden heraus, dass auch eine attraktive Stimme bei einer Frau relevant ist. Dabei gelten Frauen mit relativ hoher Stimmlage bei Männern als sexy. Allerdings wurden zu hohe und piepsige Stimmen eher als unangenehm empfunden.

4. Die Körpergröße: Die Faustregel, dass sie immer einen Kopf kleiner sein muss als er, ist nur bedingt ein Kriterium für Attraktivität. Eine große Frau kann ebenso attraktiv auf die Männerwelt wirken: Sie suggeriert erhöhtes Selbstbewusstsein und zieht schneller die Aufmerksamkeit auf sich.

5. Der Ausdruck: Frauen überzeugen vor allem mit einem Lächeln. Ein positiver Ausdruck und eine freundliche Ausstrahlung gewinnt jedes Männerherz.

So sieht die Wunschpartnerin für Männer aus

Eine Parship-Studie1 hat ermittelt, was Männer an Frauen besonders attraktiv finden. Dabei belegen vor allem folgende Charaktereigenschaften die vorderen Plätze:

  • Sie ist treu und zuverlässig: Männer bevorzugen eine Partnerin, die treu ist. Eine Frau, die sich in Gegenwart von Männern als zuverlässig, vertrauensvoll und loyal erweist, wirkt besonders anziehend.
  • Sie sorgt für Harmonie: Frauen, die im Miteinander Harmonie und Ausgewogenheit signalisieren, punkten mehr als Partnerinnen, die ständig nörgeln und kritisieren.
  • Sie ist verständnisvoll: Sie baut dich nach einem harten Arbeitstag wieder auf, gewährt dir Freiräume (wie Männerabende oder andere Hobbys) und begegnet dir mit Verständnis in schwierigen Situationen. Das macht sie anziehend.
  • Sie ist humorvoll: Humor ist definitiv sexy. Und Männer können von Frauen, die mit Witz, Charme und Esprit hausieren gehen gar nicht genug bekommen.
  • Sie teilt die gleichen Werte: Eine Frau, welche die gleichen Interessen teilt, hat schon mal einen Pluspunkt mehr auf der Attraktivitäts-Skala.

Tatsächlich sind Männern äußerliche Kriterien bei einer attraktiven Frau eher sekundär. Gerade mal 44 Prozent der Befragten legen Wert darauf, dass ihre Partnerin optisch den Vorstellungen ihrer Traumfrau entspricht. Auch Bildungsabschluss (32 Prozent) oder Stilbewusstsein (36 Prozent) haben nur geringe Bedeutung.

5 Tipps, wie du als Frau attraktiver auf Männer wirkst

Doch wie macht man sich als Frau für einen Mann interessant? Wir haben dir die fünf wichtigsten Tipps zusammengestellt, wie du möglichst schnell die Männer in deinen Bann ziehen kannst.

  1. Gepflegtes Äußeres: Schlabberlook, zerzauste Haare und Schlafzimmerblick sorgen vielleicht für einen Hingucker, reichen aber für die „Liebe auf den ersten Blick“ nicht aus. Ein gepflegtes Äußeres ist nun mal das A und O. Du musst nicht gleich jeden Tag zum Hairstylisten und ins Nagelstudio rennen. Ein ordentlicher Haarschnitt, normal gepflegte Hände und zu deinem Typ passende Klamotten reichen schon aus. Auch zu viel Make-up kann abschrecken. Männer stehen auf einen natürlichen Look.

  2. Lächeln: Mit einem Lächeln auf den Lippen wirkst du wahre Wunder. Achte aber beim Flirten darauf, dass es ernst gemeint ist. Wer nur Zähne zeigt, ohne dass sich die Augenfältchen mitbewegen, wirkt befremdlich. Arbeite notfalls an deiner inneren Haltung. Je optimistischer du deinem Umfeld begegnest, desto attraktiver und anziehender wirkst du.

  3. Selbstbewusste Ausstrahlung: Versteck dich nicht, ergreif Initiative, mach den ersten Schritt und geh von selbst auf die Männer zu. Selbstbewusste Frauen sind besonders sexy. Auch deine Körpersprache kann Bände sprechen. Nuschelst du oder sprichst du deutlich? Kannst du deinem Gegenüber in die Augen schauen oder musst du dauern verschämt weggucken? Du kannst an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, indem du deine Schwächen akzeptierst und dich auf deine Stärken fokussierst.

  4. Humor: Du musst nicht gleich einen Witz nach dem anderen reißen. Schon eine lockere und entspannte Grundhaltung bringt Leichtigkeit ins Spiel. Auch Selbstironie kann helfen, den Spaßfaktor beim Flirten zu erhöhen.

  5. Natürlichkeit: Bleib vor allem du selbst. Verbieg dich nicht, nur um jemanden zu gefallen. Ehrlichkeit währt am längsten.

Fazit: Attraktive Frau – die innere Haltung ist entscheidend!

Was als attraktiv wahrgenommen wird, liegt immer noch im Auge des Betrachters. Und die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Deine innere Haltung ist daher entscheidend. Strahlst du aus, dass du dich selbst attraktiv findest, ziehst du auch die entsprechenden Männer an, die das sehen. Wahre Schönheit kommt von innen – die Resonanz darauf von außen. Das ist das Geheimnis, was sich wirklich hinter der Magie der Anziehung verbirgt.

P

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.