Mann und Frau liegen auf dem Sofa

Freundschaft Plus: Entspanntes Konzept oder Risiko für die Freundschaft?

22.09.2021 Holger Weißmann

Eine gute Freundschaft verbunden mit unverbindlichem Sex ohne Gefühle – das bedeutet Freundschaft Plus. Aber kann dieses Konzept, das sich irgendwo zwischen Affäre und Beziehung einpendelt, wirklich funktionieren? Wir verraten dir, mit welchen Regeln es klappt, welche Vor- und Nachteile das Modell „friends with benefits“ hat und wann du es besser beenden solltest.

7 goldene Regeln für deine Freundschaft Plus

Zugegeben, erstmal klingen Regeln für ein so lockeres Modell ziemlich abwegig. Denn schließlich lebt die Freundschaft mit gewissen Vorzügen ja auch von ihrer Unverbindlichkeit. Anders als bei einer Affäre geht es hier allerdings um eine Freundschaft, die durch den zusätzlichen Sex möglichst nicht gefährdet werden soll – und genau dafür braucht es Regeln, die beide Seiten vorab miteinander definieren sollten. Welche goldenen Regeln das sind, erfährst du hier:

  1. Kommuniziert offen miteinander

Eine offene Kommunikation ist das Wichtigste, wenn ihr eine Freundschaft mit Extras ausprobieren wollt. Hierbei geht es um ganz verschiedene Themen. Ihr solltet etwa vorab besprechen, ob und wann ihr euer Umfeld einweihen wollt, damit es nicht zu merkwürdigen Situationen im Freundeskreis kommt. Genauso wichtig ist aber auch, dass ihr euch darüber austauscht, was ihr euch von eurem Modell erwartet – und ob diese Erwartungen zusammenpassen.

  1. Trefft klare Absprachen

Zu klaren Absprachen zählt beispielsweise, wie oft ihr euch zu zweit treffen wollt – denn wenn es zu häufig wird, könntet ihr schnell Richtung Beziehung abdriften. Eine andere wichtige Frage, die es vorab zu klären gilt: Habt ihr in der Zeit auch Sex mit anderen Menschen? Und wenn ja, wie viel erzählt ihr euch darüber? Achtet hier darauf, Lösungen zu finden, die für beide Seiten funktionieren – sonst kann eure Freundschaft Plus schnell schiefgehen.

  1. Verzichtet auf Kuscheln und Zärtlichkeiten

Nach dem Sex zusammen im Bett liegen und kuscheln, Händchen halten oder andere kleine Zärtlichkeiten austauschen – darauf solltet ihr verzichten, denn durch eure Freundschaft und den Sex habt ihr schon viel Vertrauen und Zuneigung zueinander. Wird nun noch beim Kuscheln und Austausch von Zärtlichkeiten das Bindungshormon Oxytocin ausgeschüttet, dann wird es schnell zu emotional.

  1. Verzichtet auf Übernachtungen und Pärchen-Aktivitäten

Genau wie auf Kuscheln und Co. solltet ihr generell Pärchen-Aktivitäten vermeiden – genauso wie das Übernachten beieinander. Denn fangt ihr plötzlich an, euch zu romantischen Dinnern zu verabreden und wacht am Morgen nach dem Sex zusammen auf, verschwimmt die Grenze zwischen lockerem Sex unter Freunden und Beziehung immer mehr. Das macht euer Miteinander schnell kompliziert.

  1. Seht aufkommende Eifersucht als ein Alarm-Signal

Der andere erzählt dir von einem Date und du empfindest plötzlich Eifersucht? Oder aber, er oder sie reagiert zickig, wenn du mal keine Zeit für ein Treffen hast? Natürlich kann es zu Eifersucht kommen, wenn zwei Menschen in einem intimen Verhältnis zueinander stehen. Allerdings muss euch beiden klar sein, dass Eifersucht ein Anzeichen für sich entwickelnde Gefühle sein kann. Deshalb solltet ihr offen darüber sprechen, wenn ihr eifersüchtig auf andere Date- oder Sex-Partner und -Partnerinnen seid. Bist du generell ein sehr eifersüchtiger Mensch, solltest du abwägen, ob eine Freundschaft Plus überhaupt für dich funktionieren kann und im Zweifel lieber nicht darauf eingehen.

  1. Besprecht vorab, wann eure Freundschaft Plus endet

Eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen ist selten von Dauer, daher kann es Sinn ergeben, schon vorab über mögliche Gründe für ein Ende zu sprechen. Das kann etwa sein, dass einer von euch jemanden kennengelernt hat, für den er oder sie mehr empfindet. Genauso sind Eifersucht oder Gefühle für die andere Person ein häufiger Grund, um die lockere Liaison zu beenden. Überlegt euch in diesem Zuge auch, wie ihr danach wieder zurück zu eurer vorherigen Freundschaft ohne Extra kommen könnt.

  1. Gebt Gefühle zu, wenn sich welche entwickeln

Auch mit den besten Regeln kann es passieren, dass einer plötzlich mehr für den anderen empfindet. Wenn es so ist, dann setzt euch zusammen, besprecht die Gefühle und was sie für euch bedeuten. Eure Freundschaft Plus solltet ihr so jedenfalls nicht mehr weiterführen, das würde dem Part, der sich verliebt hat, nur wehtun. Entweder beendet ihr also euer lockeres Miteinander und versucht, wieder auf die rein platonische Ebene zurückzukommen. Oder ihr stellt fest, dass ihr beide mehr empfindet und eine Beziehung ausprobieren wollt.

Vor- und Nachteile für den lockeren Sex unter Freunden

Wer an eine Freundschaft mit Extras mit einer guten Freundin oder einem guten Freund denkt, hat zunächst vermutlich jede Menge Vorteile vor Augen. Und die gibt es auch. Trotzdem solltest du dir vorab auch über die Nachteile klar werden und abwägen, ob das Konzept für dich persönlich wirklich passt. Schließlich hängt anders als bei einer Affäre hier eure Freundschaft mit dran, die ihr beide nicht gefährden möchtet.

Die drei größten VorteileDie drei größten Nachteile
Du bleibst unabhängig. Anders als in einer Beziehung bist du in einer Freundschaft mit gewissen Vorzügen völlig unabhängig und frei, wie du deine Zeit verplanst und welche Prioritäten du setzt. Kompromisse und vorherige Absprachen mit dem Partner oder der Partnerin? Gibt’s hier nicht, schließlich führt ihr keine BeziehungDer Sex kann eure Freundschaft verändern. Mit dem Sex bringt ihr eine sehr intime Ebene in eure Freundschaft – das kann funktionieren, oft verändert das aber euer Verhältnis zueinander. Schließlich habt ihr durch die Intimität deutlich mehr übereinander erfahren, als es in einer normalen Freundschaft der Fall wäre.
Ihr profitiert beim Sex von eurer Vertrautheit. Wer gut befreundet ist, empfindet von vornherein Vertrauen und Zuneigung zueinander – das wirkt sich auch positiv auf euren Sex aus. Schließlich müsst ihr nicht erst Vertrauen zueinander aufbauen oder euch immer wieder auf einen anderen Menschen einstellen, wie es in einer Affäre oder bei regelmäßigen One-Night-Stands der Fall wäre.Verliebt sich einer, ist Gefühlschaos oft vorprogrammiert. Die Grenze zwischen Sex und Liebe verläuft in einer Freundschaft Plus meist fließend – deshalb kommt es nicht selten vor, dass sich ein Part doch verliebt, ganz gleich, wie gut die Regeln vorab aufgestellt werden. Gefühle lassen sich einfach nicht planen. Wenn das passiert, wird es für euch und eure Freundschaft kompliziert – schließlich müsst ihr eine Lösung finden, mit der es möglichst euch beiden gut geht.
Ihr habt eine gute Basis für offene Kommunikation. Eine Freundschaft lebt von guten Gesprächen und einem ehrlichen Umgang miteinander – das hilft auch beim gemeinsamen Definieren von Regeln für euer Modell, ebenso wie beim Ansprechen von schwierigen Themen, wenn etwas in eurer Freundschaft Plus nicht so läuft wie geplant.Nach dem Ende fällt es schwer, auf die platonische Ebene zurückzukehren. Wenn eine Freundschaft mit Extras endet, wird es danach selten so wie davor. Das kann etwa daran liegen, dass einer von euch Gefühle für den anderen entwickelt hat. Oder dass der andere eine Beziehung eingeht, der Partner oder die Partnerin aber eifersüchtig auf dich ist und der Kontakt zwischen euch deshalb deutlich weniger wird.

Fazit: Werde dir vorher klar, ob eine Freundschaft Plus wirklich zu dir passt

Eine Freundschaft Plus zu finden ist oft einfacher als bei einer Affäre oder regelmäßigen One-Night-Stands. Denn bestimmt gibt es in deinem Freundeskreis jemanden, mit dem du dich gut verstehst und den oder die du vielleicht auch attraktiv findest. Du solltest dir allerdings vorab erstmal klar darüber werden, was du dir wünschst – denn wenn du dich auch nach einer emotionalen Verbindung sehnst, ein eifersüchtiger Mensch bist oder vielleicht schon vorab Gefühle für den oder die andere empfindest, dann wäre eine Freundschaft mit Extras ein ziemliches Risiko für eure Freundschaft. Hast du allerdings gerade keine Lust auf eine Beziehung, wünschst dir aber trotzdem die körperliche Komponente und willst abgesehen davon möglichst unabhängig bleiben, dann könnte das Konzept „friends with benefits“ gut zu dir passen. So oder so – mit einer offenen Kommunikation und Ehrlichkeit dir selbst und deinen Erwartungen gegenüber lässt sich gemeinsam eine Entscheidung treffen, die für euch beide funktioniert.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.