Wie verlieben sich Männer?

Er sieht Sie und Amors Pfeil trifft ihn mitten ins Herz? Sollten Sie sich fragen: „Wie verlieben sich Männer?“, ist dieses Bild schon die Antwort, denn es trifft ins Schwarze. Sich auf den ersten Blick zu verlieben, passiert Männern sogar häufiger als Frauen. Wie sich Männer in Frauen vergucken, was verliebte Männer kennzeichnet, und wie Sie ihn für sich gewinnen, erfahren Sie hier.

Inhalt

Die Antwort auf die Frage: Wie verlieben sich Männer?

Verliebte Männer sind wie Gasherde: Sie werden schnell heiß, können sich aber auch schnell wieder abkühlen. Der Vergleich mit einem durch Feuer entflammbaren Herd ist schon ziemlich aussagekräftig. So beweisen diverse Studien, dass sich Männer tatsächlich schneller verlieben als Frauen. Was daran liegt, dass Männer sehr empfänglich sind für visuelle Reize. Erblickt ein Mann eine Frau, die solch einen Reiz über das Normalmaß hinaus stimuliert, sind sie schon Feuer und Flamme. Schuld daran ist die Evolution. Männer sind Jäger und darauf bedacht, ihre Gene so schnell wie möglich zu verbreiten. Und da sie über Millionen von Spermien verfügen, ist der Druck, beim ersten Mal gleich alles richtig zu machen, wesentlich geringer als beim weiblichen Geschlecht. So handeln sie weniger verkopft, mehr aus dem Bauch heraus. Nichtsdestotrotz findet der Prozess des Verliebens im Gehirn statt. Als Reaktion auf die optischen Reize schüttet das Gehirn die Hormone Dopamin und Noradrenalin aus. Das sorgt dafür, dass man(n) auf Wolke 7 katapultiert wird. Dummerweise bleiben sie auch dort oft Jäger und erliegen mitunter schnell neuen Reizen. Nach Ansicht der Londoner Therapeutin Ingrid Collins, „neigen Männer dann auch viel eher als Frauen dazu, sich für eine Partnerin zu begeistern, aber auch weiter die Augen offen zu halten“. Allerdings haben sie in diesem frühen Stadium der Verknalltheit noch nicht alle Phasen der Verliebtheit durchlaufen, wie sie der amerikanische Paartherapeut und Autor John Gray herausgearbeitet hat.

In diesen vier Phasen verlieben sich Männer:

Gray definiert insgesamt folgende vier Phasen, die eine Antwort auf die Frage „Wie verlieben sich Männer?“ geben:

  1. Körperliche Anziehung: In der ersten Phasen fühlt sich der Mann körperlich von dem Aussehen seiner potentiellen Partnerin angezogen.
  2. Emotionen: Im nächsten Schritt entwickelt er echte Gefühle und eine emotionale Phase wird durchlebt.
  3. Persönlichkeit der potentiellen Partnerin: In der dritten Phase rücken Persönlichkeit und Charakter der potentiellen Partnerin in den Fokus.
  4. Wunsch nach einer Beziehung: In der letzten Phase hat sich der Mann verliebt. Es ist um ihn geschehen, denn er zeigt in dieser Phase ein ernsthaftes Interesse an einer festen Partnerschaft mit der potentiellen Partnerin.

Wie ticken Männer, wenn sie verliebt sind?

Sind diese vier Phasen rund um das Thema „Wie verlieben sich Männer“ durchlaufen, haben Sie es geschafft! Doch wie können Sie sich Ihres Erfolges sicher sein? Folgende Anzeichen sprechen dafür, dass ein Mann verliebt ist: Er hat nur noch Augen für Sie, kann den Blick nicht mehr von Ihnen abwenden. Er sucht Ihre Nähe und die Berührung: Zärtlich streicht er Ihnen eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Er meldet sich häufig und hat viel Zeit für Sie. Verliebte Männer sind auch daran zu erkennen, dass sie geduldig, offen und ehrlich sind. Hilfsbereitschaft ist ebenfalls ein Verhaltensmuster, das sein Interesse zeigt und unterstreicht, wie Männer ticken, wenn sie verliebt sind. Gerade anfangs kann es auch sein, dass er nervös ist, mit Gegenständen hantiert, herumstammelt – diese Signale lassen darauf schließen wie sehr seine Hormone tanzen. Auch ein häufiges Befeuchten der Lippen wollen Forscher bei verliebten Männern beobachtet haben. Wenn er Sie seinen Freunden oder seiner Familie vorstellt, ist das auch immer ein sicheres Anzeichen, dass Mann verliebt ist. Dann kann es schon bald sein, dass er auf gemeinsame Aktionen oder Pläne für die Zukunft zu sprechen kommt.

Männer verliebt machen? So funktioniert’s!

Wenn Frau weiß, wie sich Männer verlieben, kann sie diesen Vorgang natürlich auch beschleunigen und aktiv Einfluss darauf nehmen. Mit folgenden Strategien, die sich an den anfangs beschriebenen vier Phasen von Gray orientieren, haben Sie gute Chancen, Männer verliebt zu machen und Ihr Interesse zu zeigen:

  • Jagdinstinkt wecken: Sie wissen schon, die visuellen Reize sind am Anfang besonders wichtig. Was nicht Modelmaße, Porzellanteint oder High Heels zu rotem Minikleid bedeuten muss. Aber Sie sollten Ihre persönlichen, körperlichen Reize ruhig etwas hervorheben. Legen Sie so viel wie möglich daran, dass ihm bei Ihrem Anblick regelrecht der Atem stockt. Eine attraktive, positive Ausstrahlung ist das A und O, um einen Mann in der ersten Phase zu beeindrucken.
  • Cleveres Verhalten: Allerdings ist körperliche Attraktivität nur ein Köder – nicht weniger aber auch nicht mehr. Ist die Falle des Begehrens zugeschnappt, bedarf es weiterer Eigenschaften und Verhaltensweisen, um Anziehung in Verliebtheit zu transformieren. Aber ganz wichtig, bei allem was Sie tun oder sagen: Geben Sie ihm immer das Gefühl, dass er Sie erobert hat! Wenn Sie einen Mann in sich verliebt machen möchten, sollten Sie ihm Anerkennung für seine Bemühungen signalisieren. Auch sein Bedürfnis nach Bewunderung können Sie bestimmt stillen, ohne dass es übertrieben wirkt. Das männliche Geschlecht will Verantwortung übernehmen und Frauen helfen beziehungsweise sie von ihren Problemen befreien – bitteschön, freie Fahrt!
  • Selbstbewusstsein: Bei Männern kommt auch immer gut eine klare, geradlinige Kommunikation an – insbesondere, wenn ihre Hirne von Hormonen vernebelt sind. Außerdem haben Studien bewiesen, dass weiblicher Humor, Lebensfreude und ein gesundes Selbstwertgefühl bei Männern punkten und hilft, diese sicher von Phase drei zu vier zu geleiten.

Fazit: So erkennen Sie, wie sich Männer verlieben

Das männliche Geschlecht verliebt sich schnell – und leicht auch wieder neu. Haben Sie aber erstmal alle vier Phasen der Verliebtheit durchschritten, ist es um sie geschehen. Ist Mann verliebt, gibt’s dafür diverse Anzeichen. Wenn eine Frau weiß, wie verliebte Männer ticken, kann sie diesen Prozess forcieren und auf geschickte Weise, Männer verliebt machen.

Checkliste: Wie verlieben sich Männer?

  1. Männer verlieben sich schneller und leichter als Frauen
  2. Sie springen verstärkt auf visuelle Reize an: Also zeigen Sie, was Sie haben!
  3. Strategische, weibliche Verhaltensweisen forcieren den Prozess
  4. Verliebte Männer erkennen Frauen an diversen Anzeichen: Er verschlingt die Angebetete mit seinen Augen, sucht Nähe und Berührung und ist sehr zuvorkommend.