Frau guckt Mann an

Beziehung mit Narzissten: Diese frühen Warnsignale deuten darauf hin

25.06.2021 Jana Weinberg

Jeder Mensch hat eine individuelle Persönlichkeit. Gerade in der heutigen Zeit scheint dabei ein Typus vorzuherrschen: der Narzisst. Sein Charakter ist geprägt von Eigenliebe gepaart mit Überschätzung des eigenen Selbst. Welche Auswirkungen hat das aufs Dating?

Wer in eine Beziehung mit einem Narzissten gerät, wird bald feststellen: Bedingungslose oder selbstlose Liebe sucht man hier vergebens. Ein narzisstischer Mensch setzt alle Hebel in Bewegung, um Bewunderung und Anerkennung von außen zu erhalten. Um das eigene Selbstbild zu bestätigen, machen sie sich am Selbstwert ihrer Partner zu schaffen. Dies gelingt über Kontrolle, Machtausübung und Manipulation und kann in einer toxischen Beziehung enden.

Viele Betroffene erkennen allerdings erst spät oder gar nicht, dass ihr Partner ein Narzisst ist. Die meisten Narzissten sind sich ihrer Verhaltensweisen sogar selbst nicht bewusst. Dabei gibt es schon früh Merkmale, die auf diese Persönlichkeitsstörung hinweisen. Wir verraten dir, wie du schon in der Anfangs- und Datingphase Anzeichen und Signale erkennst, ob dein Gegenüber ein Narzisst ist und wie du eine narzisstische Beziehung beendest. Außerdem kannst du über einen Test herausfinden, ob du womöglich selbst narzisstische Züge hast.

Der Narzisst: Erkenne die Eigenschaften

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist ein Krankheitsbild, das häufig mit narzisstischen Verhaltensweisen gleichgesetzt wird. In der zeitgenössischen Psychotherapie wird unterschieden in erfolgreiche Narzissten (NAR), gescheiterte Narzissten (GENAR) und erfolglose Narzissten (ELNAR). Nach der klassischen Definition ist ein Narzisst eine extrem auf Autonomie, selbstbewusst wirkende, leistungsorientierte Person mit großem Wunsch nach Kontrolle bei extremer Kritikempfindlichkeit. Verletzungen des Selbstwertes, die zu narzisstischen Verhaltensweisen führen, stehen heute stärker im Fokus bei der Betrachtung, besonders wenn es um die daraus folgenden Beziehungs-Dynamiken geht. Die Partner von Narzissten geraten häufig in emotionale Abhängigkeiten, aus denen sie sich nur schwer und oftmals nur mit externer Unterstützung lösen können.

Erklärt unser Parship-Coach und Paarberater Eric Hegmann.

Narzisstische Tendenzen in der Anfangsphase: Diese Anzeichen deuten darauf hin

Wann zeigt ein Narzisst sein wahres Gesicht? Viele Betroffene erkennen die narzisstischen Tendenzen ihres Partners erst, nachdem sie sich schon voll und ganz auf die Beziehung eingelassen haben. Dabei sind die Machtspielchen schon voll im Gange und die Partner bereits weit in Abhängigkeiten verstrickt. Doch wie kann es überhaupt so weit kommen? Gerade in der Dating- und Kennenlernphase geben sich Narzissten alle Mühe, mit Charme und Charisma ihre potenziellen Partner zu umgarnen. Hier heißt es umso mehr, die Sinne zu schärfen, um die Signale richtig zu deuten. Folgende acht Anzeichen können dir dabei behilflich sein, Narzissten schon rechtzeitig zu erkennen. Zudem gibt es einige Tipps für alle, die den angemessenen Umgang mit Narzissten verstehen wollen.

  1. Sie stehen im Mittelpunkt
    Ein Narzisst spricht meist über sich selbst und stellt sich dabei gerne als wichtig, bedeutend, intelligent und besonders dar. Schon früh will er Eindruck schinden und Bewunderung ernten. Ein Narzisst fragt beim Kennenlernen nur selten nach deinen Interessen. Und wenn, dann nur, um wieder den Bezug zu sich herzustellen. Das Gespräch verläuft also einseitig. Das Verhältnis von Geben und Nehmen ist von Anfang an schon im Ungleichgewicht.


    Tipp: Achte beim Kennenlernen auf die Themenauswahl. Bohrt er / sie interessiert nach, und hört aufmerksam zu oder benutzt er / sie Schlagworte nur, um die eigenen Ausführungen kundzutun?

  2. Sie haben einen Kontrollzwang
    Narzissten wollen die Kontrolle über ihren potenziellen Partner gewinnen. In der Kennenlernphase kann sich dies bereits durch subversives Misstrauen bemerkbar machen. Dein Gegenüber fragt nach, wo du gerade warst, warum du nicht gleich auf eine Nachricht antwortest oder mit wem du dich triffst. Über gemeinsame Termine oder Aktivitäten trifft in der Regel er die Entscheidung.


    Tipp: Eine Beziehung mit einem Narzissten erkennst du daran, dass er bereits früh beginnt, dir sukzessiv deine Freiräume (Treffen mit Freunden oder eigene Hobbys) einzuschränken.

  3. Sie sind Perfektionisten
    Das Selbstbild von Narzissten darf keine Risse aufzeigen. Alles muss perfekt sein! Äußerlichkeiten wie Kleidung, Stil oder Schmuck sind dabei ebenso wichtig wie Materielles (zum Beispiel: Haus, Auto, Vermögen etc.). Sie schmücken sich gerne mit Status-Symbolen und halten damit schon beim ersten Date nicht hinterm Berg, um Bewunderung zu ernten. Wahrscheinlich bist auch du für den Narzissten nicht mehr als nur ein Schmuckstück, das er zur Aufwertung seines Egos braucht.


    Tipp: Achte beim Kennenlernen darauf, wie sich dein Date selbst inszeniert. Tischt es dir gleich zu Beginn sämtliche Status-Symbole auf? Oder ist es doch mehr an immateriellen Werten interessiert?

  4. Sie überschätzen sich selbst
    Narzissten sind wahre Meister im Prahlen. Es mangelt ihnen an Demut und Bescheidenheit. Er ist selbst der größte Bewunderer seiner eigenen Verdienste, Leistungen und Talente und geizt daher nicht mit Eigenlob oder auch gelegentlichen Lügen bzw. Übertreibungen.


    Tipp: Achte darauf, wie er / sie beim Dating mit Komplimenten umgeht. Wird er / sie eher verlegen und rot im Gesicht oder betreibt er / sie regelrechtes „Fishing for Compliments“?

  5. Sie verhalten sich arrogant
    Narzissten sind nicht empathiefähig. Ihr Charme ist nur gespielt und wird strategisch eingesetzt. Gerade im Umgang mit seinen Mitmenschen oder seinem Umfeld kannst du erkennen, ob du in einer Beziehung mit einem Narzissten steckst. Um sich besser zu fühlen, werten sie oft andere ab. Ihre Überheblichkeit und Arroganz können sie dabei nur schwer verbergen.


    Tipp: Achte in der Anfangsphase darauf, wie dein Date auf das Umfeld reagiert. In der einen Sekunde lächelt er dich beim Rendezvous in der Bar vielleicht noch freundlich an, im nächsten Augenblick behandelt er den Kellner mit Herablassung.

  6. Sie können keine Kritik vertragen
    Narzissten können wunderbar austeilen. Ihren Ansprüchen kann sowieso nie etwas oder jemand genügen. Nur selbst können sie mit Kritik nicht umgehen. Entweder reagieren sie darauf extrem empfindlich oder sie nehmen dann die Opferhaltung ein. Dabei fehlt von Eigenverantwortung und Einsicht jede Spur.


    Tipp: Achte beim Kennenlernen darauf, inwieweit er / sie immer nur austeilt oder auch mal einstecken kann.

  7. Sie können sich nicht entschuldigen
    Auch bei Konflikten haben Narzissten wenig Fähigkeit zur Selbstreflektion. Schuld sind immer die anderen. Und wenn eine Entschuldigung kommt, dann nicht ohne ein „aber“.


    Tipps: Auch in der Datingphase passieren mal Missgeschicke. Kann er sich für kleine Fehler entschuldigen oder signalisiert er einen Mangel an Einsicht.

  8. Sie scheuen keine Konfrontation
    Durch ihr übersteigertes Selbstbild und Mangel an Mitgefühl scheuen Narzissten auch nicht die Konfrontation. Viele haben sogar einen Hang zur Streitsucht in banalen Situationen und auch mit völlig wildfremden Menschen. Hierbei rasten sie auch schon mal emotional aus und werden aggressiv.


    Tipp: Achte darauf: Hat dein Gegenüber schon mal Situationen provoziert, die zum Kräftemessen einladen oder bei denen er Rechthaberei demonstrieren kann?

Die einzelnen Aspekte müssen für sich genommen noch auf keine narzisstische Persönlichkeitsstörung hinweisen. Sollten jedoch alle Anzeichen in vollem Umfang erfüllt sein, ist erhöhte Aufmerksamkeit geboten.

Test: Wie erkenne ich eigene narzisstische Züge? 5 Signale

Bin ich selbst ein Narzisst? Oder ist mein Partner ein Narzisst? Dieser Test kann dir schon mal die entsprechende Richtung anzeigen. Wie stehst du oder dein Partner zu folgenden Aussagen?

  • Mir ist wichtig, dass alle Menschen gleich behandelt werden.
  • Wenn ich im Mittelpunkt stehe, fühle ich mich unwohl.
  • Ich mach auch mal Fehler, kann aber auch mit Kritik gut umgehen.
  • Lob und Anerkennung sind für mich nicht selbstverständlich.
  • Für mich sind Äußerlichkeiten nicht wichtig – die inneren Werte zählen.

Wenn du alle Fragen mit einem klaren und vor allem ehrlichen „Ja“ beantworten kannst, bist du von narzisstischen Tendenzen weit entfernt. Solltest du den Aussagen nicht zustimmen, könnte ein gewisses Maß an Narzissmus vorhanden sein.

Wie beende ich die Beziehung mit einem Narzissten?

Eine Trennung ist ohnehin schon schwer. Die Beziehung mit einem Narzissten zu beenden, kann jedoch zur Herkules-Aufgabe werden. Zum einen für die betroffene Person selbst, da sie ihre Abhängigkeiten erkennen und den Mut aufbringen muss, sich daraus zu lösen. Hierbei müssen oft Verlustängste überwunden werden. Auf der anderen Seite empfinden Narzissten es als Kränkung in ihrer Würde, wenn sie verlassen werden. Daher werden sie alles dafür tun, um die Trennung zu verhindern und die emotionale Abhängigkeit noch weiter zu verstärken.

Folgende vier Schritte können bei der Trennung von einem Narzissten helfen:

  1. Such dir Hilfe von außen: Wenn du dich nicht aus eigener Kraft aus deiner Beziehung mit dem Narzissten befreien kannst, such dir Hilfe bei deinen engsten und vertrautesten Freunden oder Familienmitgliedern. Auch professionelle Beratungsstellen können dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  2. Brich den Kontakt vollständig ab: Auch im Nachhinein können Narzissten noch sehr lange die Strippen ziehen, um dir das Loslassen zu erschweren. Wichtig ist hier, den Kontakt vollständig und über alle Kanäle abzubrechen. Sollten Kinder mit im Spiel sein, dann such dir professionelle Hilfe, wie du sinnvolle Grenzen ziehen kannst.
  3. Stärke dein eigenes Selbstbild: Nach der Trennung muss erst einmal das angekratzte Selbstwertgefühl wieder auf Vordermann gebracht werden. Rücke alles in den Fokus, was dir selbst gut tut. Gib Hobbys, Interessen und deinem sozialen Umfeld wieder mehr Raum. Unternimm Reisen und geh neuen Freizeitaktivitäten nach. Da sich Narzissten ihren Partner häufig nach eigenen Wunschvorstellungen formen, kann auch eine Stil- oder Typveränderung helfen.
  4. Gib dir Zeit: Vor allem ist jedoch wichtig, dass du dir selbst Zeit gibst und dich nicht gleich wieder in eine neue Beziehung stürzt. Nimm deine Beziehung mit dem Narzissten zum Anlass, dir darüber im Klaren zu werden, was du willst und was nicht. So verhinderst du, dass du dieselben Fehler nochmal begehst.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.