Korb bekommen? Kein Grund zur Trauer

Es ist nie schön, einen Korb zu bekommen. Doch seit der neue Kollege da ist, kann Lena an nichts anderes mehr denken. Jetzt will sie endlich Gewissheit haben. „Heute ist der Tag, an dem ich ihn frage, ob er sich mit mir treffen will!“ Natürlich hat sie das Szenario im Kopf tausendmal durchgespielt und das Für und Wider gegeneinander abgewogen. Letztendlich ist sie immer wieder zu dem Schluss gekommen, dass sie im Grunde nichts zu verlieren hat.

Nun hat sie genug Mut gesammelt, um es zu versuchen. Doch das Gespräch verläuft ganz anders als in ihrer Vorstellung: Völlig desinteressiert lehnt er ihren Vorschlag ab. Nachdem sie die Abfuhr bekommen hat, schwört sich Lena verletzt und gedemütigt, nie wieder den ersten Schritt zu machen.

Korb bekommen? Das können die Gründe sein

Wer als Mann oder Frau einen Korb bekommt, muss sich nicht automatisch von seinem Selbstbewusstsein verabschieden. Klar, zurückgewiesen werden schmerzt und ist eines der schrecklichsten Gefühle überhaupt. Doch Ablehnung kann auch als Ansporn dienen, es das nächste Mal besser zu machen. Aber warum bekommt man überhaupt einen Korb?

Er ist bereits vergeben

Wenn Ihnen jemand gefällt, muss Ihnen immer bewusst sein, dass der andere bereits vergeben sein könnte. Eine bestehende Partnerschaft ist tatsächlich der häufigste Grund, warum wir einen Korb bekommen. Das macht die Enttäuschung zwar nicht kleiner, allerdings wissen Sie so auch, dass es nicht an Ihnen liegt. In diesem speziellen Fall bleibt Ihnen nichts Anderes übrig, als die Tatsache zu akzeptieren. Es lohnt sich nicht sich in einen vergebenen Mann zu verlieben, wenn Ihnen am Ende nichts als Trauer und Schmerz bleibt.

Korb bekommen, weil er Arbeit und Privatleben trennt

Einen Arbeitskollegen nach einem ersten Date zu fragen, ist immer riskant. Im Arbeitsumfeld eine Abfuhr zu bekommen ist keine Seltenheit. Die Kollegen wollen möglicherweise gezielt Berufliches und Privates voneinander trennen. Schnell schwingen Neid und Missstimmung mit, wenn sich zwei Kollegen beim Flirten am Arbeitsplatz „zu gut“ verstehen. Möglicherweise ist einer der beiden offiziell liiert, ein Nährboden für Lästereien und Gerüchte. Noch schwieriger: Gefühle zwischen Vorgesetzten und Arbeitnehmern. Schnell kommen Vorurteile auf, der Arbeitnehmer sei verliebt in den Chef und  würde versuchen „sich hoch zu schlafen” und der Vorgesetzte die Situation ausnutzen.

Er interessiert sich nicht für Sie

Die schlimmste Demütigung überhaupt: Sie bekommen einen Korb, weil Ihr Schwarm einfach nicht auf sie steht. Zwar ist Ehrlichkeit begrüßenswert, doch nichts schmerzt so sehr, wie wenn er kein Interesse hat. Gerade wenn Sie als Frau einen Korb bekommen, weil Sie nicht sein Frauentyp sind, nagt das schwer am Selbstbewusstsein.

Unter 30.000 neuen
Mitgliedern wöchentlich
schlägt ein Herz für Sie

Jetzt kostenlos anmelden >

Korb bekommen: 5 Strategien zum Umgang mit der Absage

Je nach Gefühlslage oder der Art, wie Sie abgewiesen wurden, fühlt es sich mal mehr, mal weniger schlimm an. Sie haben einen Korb bekommen – was nun? Es gibt ein paar Dinge, die wir beachten sollten, wenn uns eine Abfuhr mehr zu schaffen macht als erwartet.

  1. Bewahren Sie die Fassung

Sie haben einen Korb bekommen, Ihr Stolz ist verletzt. Jetzt die Entscheidung des anderen in Frage zu stellen, bringt Ihnen nichts. Vermeiden Sie unbedingt unüberlegte Aktionen aus Wut oder Traurigkeit. Den anderen zur Rede zu stellen oder ihn mit verzweifelten SMS oder Anrufen zu bombardieren, wird ihn nicht umstimmen. Im Gegenteil, Sie machen damit aus einer normalen Situation eine peinliche Szene. Bedanken Sie sich lieber für die ehrliche Reaktion und zeigen Sie damit, wie cool und erwachsen Sie damit umgehen.

  1. Korb bekommen, aber was nun? Fragen Sie nach dem Grund

Natürlich ist es unangenehm, und die Antwort könnte Sie verletzen. Doch wie heißt es so schön: Aus Fehlern lernt man! Möglicherweise waren Sie zu fordernd oder zu aufdringlich. Vielleicht liegt es aber auch gar nicht an Ihnen, vielleicht ist der andere glücklich liiert oder gerade frisch getrennt. Sie werden nie erfahren, warum Sie einen Korb bekommen haben, wenn Sie nicht nachhaken.

Wichtig: Seien Sie nicht forsch, sondern zeigen Sie sich offen, auch wenn Ihnen die Antwort möglicherweise nicht gefallen wird.

  1. Verfallen Sie nicht in Selbstmitleid

Mit Rückschlägen und Enttäuschungen umzugehen ist immer schwierig. Allerdings sollten Sie sich nicht völlig aus dem Konzept bringen lassen, wenn Sie einen Korb bekommen haben. Es gibt keinen Grund, sich selbst in Frage zu stellen und in Selbstmitleid zu versinken. Haken Sie den Rückschlag ab und lassen Sie sich durch diesen Dämpfer nicht verunsichern.

  1. Wählen Sie einen anderen Zeitpunkt

Oftmals ist es nur eine Frage des richtigen Timings. Haben Sie etwa eine Abfuhr bekommen, weil der andere gerade noch nach einer schlimmen Trennung den Liebeskummer überwindet und sich auf nichts Neues einlassen will? Vielleicht kennt Ihr Gegenüber Sie auch einfach noch nicht gut genug. In solchen Fällen müssen Sie die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben. Zumindest, wenn der andere Ihnen den wahren Grund verraten hat. Denn Zeit spielt hier eine entscheidende Rolle. Haben Sie sich besser kennengelernt oder hat der andere sein Liebesaus mittlerweile verarbeitet, könnte Ihre Chance doch noch kommen.

  1. Korb bekommen – Versteifen Sie sich nicht auf die eine Person

Auch, wenn Sie die Hoffnung nicht aufgeben wollen. Versteifen Sie sich nicht darauf, mit genau dieser Person glücklich zu werden. Es ist zwar ganz natürlich, wenn uns jemand reizt, weil wir ihn nicht haben können – insbesondere, wenn wir einen Korb bekommen haben. Doch es ist eher unwahrscheinlich, dass genau die Person, die Sie abgewiesen hat, der einzige Mensch auf Erden ist, mit dem Sie glücklich werden können. Es gibt noch viele Singles, und unter ihnen finden sich bestimmt andere großartige Menschen, die sich über Ihre Aufmerksamkeit freuen würden.

Kann man es als Chance sehen, einen Korb zu bekommen

Optimistische Stimmen würden sagen: Versuchen Sie, etwas Positives aus jeder Lebenslage zu ziehen. Das fällt natürlich schwer, wenn Sie gerade eine Zurückweisung verdauen müssen. Doch ein Versuch ist es wert. Denn auch aus misslichen Lagen können wir etwas Konstruktives lernen. Durch Selbstreflexion erkennen wir, wie wir gängige Fehler zukünftig vermeiden können.

Korb bekommen? Für Frauen und Männer keine leichte Situation

Haben Sie beispielsweise die Körpersprache Ihres Gegenübers schlichtweg falsch interpretiert, können Sie in Zukunft auf diese Erfahrung zurückgreifen. Auch in Liebesdingen gibt es einen nicht enden wollenden Lernprozess – wenn man diesen zulässt. Da nehmen sich die Erlebnisse von Männern und Frauen bei diesem Thema nicht viel. Lernen Sie aus Ihren Fehlern – und wenn es nur Missverständnisse waren – und entwickeln Sie Ihr Liebesleben weiter.

Nachdem Sie einen Korb bekommen haben, bietet sich Ihnen außerdem die Chance, etwas Wichtiges über Ihren eigenen Charakter zu lernen. Das muss gar nichts Negatives sein. Schließlich hatten Sie den Mut, Ihrem Gegenüber offen Ihr Interesse zu zeigen. Und das ohne die Sicherheit, dass dieser ebenfalls so empfindet. Ihre Gefühle sind Ihnen wichtig und sie scheuen sich nicht davor, diesen zu folgen. Manch ein verschlossener Mensch könnte sich von Ihnen eine Scheibe abschneiden!

Kostenlos anmelden

9 von 10 Paaren bleiben zusammen.

Fazit: Korb bekommen? Halb so wild!

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass wir alle, egal ob typisch Mann oder Frau, unterschiedlich ticken. Jeder muss auf seine eigene Weise lernen, mit Zurückweisung umzugehen. Dennoch gibt es hilfreiche Tipps, wie Sie mit der Situation umgehen können. Korb bekommen – was nun? Zunächst sollten Sie ruhig bleiben und dem Ganzen nicht zu viel Bedeutung beizumessen. Sollten Sie abgewiesen worden sein, sehen Sie dies nicht als Kritik an Ihrer Person, der Grund kann ganz woanders liegen. Manchmal soll es einfach nicht sein und ist am Ende für beide besser so.

Grundsätzlich gilt: Verlieren Sie nicht den Mut und lassen Sie sich nicht davon unterkriegen, dass Sie einen Korb bekommen haben. Rechnen Sie nicht gleich mit der nächsten Abfuhr, Sie strahlen sonst Unsicherheit aus und senden womöglich falsche Signale. Versuchen Sie selbstbewusst und locker in den nächsten Flirt gehen und seien Sie einfach Sie selbst.

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden