Korb bekommen

Korb bekommen: Schieb den Schmerz beiseite – und lerne!

13.04.2018 Antonia Müller

Einen Korb zu bekommen ist alles andere als leicht. Doch wirklich darum herum kommen bei der Partnersuche leider nur die wenigsten – denn es gibt unzählige Gründe, weswegen es einfach nicht sein soll. Wichtig ist, wie du mit der Zurückweisung umgehst. Wenn Männer einen Korb bekommen oder Frauen eine Abfuhr durchleben müssen, gibt es nämlich immer auch etwas zu lernen.

Im Grunde ist niemand vor einem Korb gefeit. Heute hast du beim Korb bekommen einen Vorteil: Körperliche Verletzungen musst du nicht mehr ertragen. Die Redewendung kommt wohl aus dem Mittelalter, wo sich Männer in einem Korb zum Fenster der Frau heraufziehen lassen mussten. Damals fiel man also wortwörtlich auf den Boden der Tatsachen, falls die Dame unliebsame Verehrer loswerden wollte.

Heute spielt sich die Abfuhr eher auf emotionaler Ebene ab: So kannst du durch Ghosting indirekt einen Korb bekommen, dein Date sagt häufig ab oder dir klipp und klar, dass es sich keine Beziehung mit dir vorstellen kann. Auch der Zeitpunkt ist individuell: beim ersten Flirtversuch, während des Chattens oder gar nach mehreren Treffen. So vielfältig wie die Umstände sind auch die Gründe.

Hast du einen Korb bekommen? Das sind mögliche Gründe

1. Kein Interesse

Vielleicht hat dein Flirt dir anfangs Hoffnung gemacht und ist sich erst jetzt über die eigenen Gefühle im Klaren. Doch egal, wie lange ihr schon Kontakt habt, der wohl häufigste Grund für eine Abfuhr ist fehlendes Interesse.

2. Nur Freunde

Sie ist oft zitiert und leider häufig unumgänglich: die Friendzone. Es ist gut möglich, dass dein anfänglicher Flirt dich zwar als Menschen schätzt, sich aber eine partnerschaftliche Beziehung nicht vorstellen kann.

3. Falsche Fährte

Auch Missverständnisse können dazu führen, einen Korb zu bekommen. So kann es etwa sein, dass dein Date einfach nur auf Sex und Spaß aus war und im Moment keine Lust auf etwas Festes hat.

4. Eine Beziehung

Gerade, wer sich zum Beispiel in einer Bar trifft oder nicht auf einer Dating-Plattform kennenlernt, steht auch vor dem Problem beim Flirten womöglich auf Personen zu treffen, die bereits vergeben sind. Auch hier wirst du wohl einen Korb bekommen.

5. Beruf geht vor

Häufig verliebt man sich leider auch in der Arbeit. Schließlich trifft man hier auf viele gleichgesinnte Menschen. Für die meisten ist es aber ein absolutes No-Go, eine Beziehung mit einem Kollegen einzugehen.

6. Profil überzeugt nicht

Wenn du schon nach der ersten Nachricht mit einem Korb konfrontiert wirst, kann es schlicht sein, dass dein Profil nicht überzeugt. Fehlen etwa Informationen über dich oder versuchst du dein Glück ohne Fotos, weckt das wenig Vertrauen.

7. Vor dem ersten Date

Wer vor dem ersten Date eine Abfuhr erteilt, hat womöglich zu viele Optionen und sortiert irgendwann aus. Das hat aber nicht unbedingt etwas mit dir zu tun, schließlich kennt er oder sie dich noch nicht gut.

8. Nach dem ersten Date

Falls ihr euch bereits in Person kennenlernen konntet und daraufhin ein Korb kommt, ist es wahrscheinlich, dass du beim Chatten anders gewirkt hast als in echt. Ohne die Stimme, die Körpersprache und Mimik dichtet man sich manchmal mehr dazu als gut ist.

Ist es schlimm, einen Korb zu bekommen? Keinesfalls!

Natürlich tut es im ersten Moment weh, einen Korb zu bekommen. Schließlich knabbert das ganz schön am Selbstbewusstsein. An dieser Stelle ist es nie falsch, dein eigenes Verhalten zu reflektieren, aber wochenlanges Grübeln bringt nichts. Besser ist es vielleicht bei deinem Kontakt nachzufragen, woran es gelegen hat. Dann musst du aber auch damit rechnen, dass dich die Antwort verletzen wird oder dein Gegenüber es nicht begründen kann oder will.

So oder so lernst du aber für die Zukunft: Denn in Sachen Flirten, Körpersprache verstehen und Missverständnisse vermeiden macht Übung einfach den Meister. Gut zu wissen: Falls es womöglich an deinem Profil liegt, kannst du etwas mit Fotos und der Beschreibung herumspielen. Vielleicht kommt dann der ersehnte Erfolg.

Du hast einen Korb bekommen: So reagierst du richtig

  • Es steht außer Frage, dass ein Korb wehtut. Allerdings solltest du es vermeiden, zu emotional zu reagieren. Bewahre deine Haltung und knick vor deinem Kontakt nicht ein. Schreib also lieber „Danke für deine ehrlichen Worte“, als wütende SMS zu verfassen oder verzweifelt die Nummer deines Dates zu wählen. Bleib freundlich und respektvoll, sonst wird es peinlich.

  • Abseits der Schmerzen solltest du einen Korb niemals persönlich nehmen oder im Selbstmitleid versinken. Es kann so viele Gründe haben, was Frauen oder Männer wollen, kann sehr unterschiedlich sein und hat selten was mit dir an sich zu tun. Besser ist es, wenn du nun in Selbstliebe investierst und stolz über deinen erbrachten Mut bist. Nur so öffnest du dein Herz für neue Erfahrungen.

  • Nichtsdestotrotz kannst du aber aus deinen Fehlern lernen, insofern sie dir bewusst sind oder kommuniziert werden. Warst du zum Beispiel zu voreilig, hat dir dein Date das vielleicht signalisiert. Beim nächsten Mal kannst du es also etwas langsamer angehen lassen.

  • Gerade wenn du schon Gefühle entwickelt hast, musst du dir nun einfach Zeit geben, den Korb zu verarbeiten. In wenigen Fällen kann es sogar sinnvoll sein, deinem Gegenüber Raum zu lassen. Wenn du einen Korb bekommen hast, weil die Trennung von deinem Flirt zu frisch ist, kann sich in Zukunft noch etwas entwickeln.

  • Zu guter Letzt heißt es für dich: Bleib positiv und gib die Hoffnung in die Liebe nicht auf. Sei froh, dass du nicht überstürzt in einer schlussendlich unglücklichen Beziehung gelandet bist. Irgendwo da draußen wartet der oder die Richtige.

Korb bekommen: Nimm es nicht persönlich

Wenn Frauen einen Korb bekommen oder Männer zurückgewiesen werden, suchen sie die Schuld häufig bei sich selbst. Dabei ist das nur selten der Grund. Für die Zukunft lernen kannst du aber meist dennoch – denn jede neue Erfahrung erweitert deinen Horizont.

Alles ganz einfach!

In unserem Video erfahren Sie, wie es nach der Anmeldung weitergeht. Gleich ansehen und dann ausprobieren. Die Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung