Urlaubsflirt

Urlaubsflirt: Kurze Verliebtheit oder Weg in eine Beziehung

01.08.2019 Jana Weinberg

Im Urlaub ist einfach alles anders: Du entspannst, lässt den Alltag hinter dir und kannst in einer lockeren und entspannten Atmosphäre leicht Kontakte knüpfen. Da ist natürlich auch ein Urlaubsflirt meist nicht weit. Doch kann aus einer reinen Urlaubserinnerung mehr werden, oder siegt an dieser Stelle die Unverbindlichkeit?

Endlich Urlaub! Nach langen Arbeitstagen und stressigem Alltag birgt die jährliche Ruhepause einiges an Freude. So richtig ausspannen und das Leben genießen, einen fremden Ort erkunden und dabei so viel Spaß wie nur möglich haben und schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen – das ist das große Ziel. Gerade in dieser unbeschwerten Zeit fällt ein Urlaubsflirt natürlich besonders leicht. Doch ob das Ganze nach ein paar Tagen sprichwörtlich im Sande verläuft, oder eine funktionierende Fernbeziehung entstehen kann, hängt von vielen Faktoren ab!

Der Urlaubsflirt: Fernbeziehung oder Liebeskummer?

Es gibt ein paar Punkte, die einen Urlaub zu einer ganz besonderen Umgebung für das Flirten machen. Du befindest dich in einer neuen, meist traumhaften Umgebung und entfliehst deinem Alltagstrott. Gerade aus dieser Situation heraus entsteht eine ungemeine Freiheit, auch wenn es um potenzielle Dates an dem eher unbekannten Ort geht. Ohne Stress und Zeitdruck kommt der Urlaubsflirt fast wie von allein, und egal ob es sich um eine ortsansässige Person handelt oder einen anderen Urlauber, deine mentale Einstellung und Entspanntheit trägt einiges dazu bei, dass der Urlaub zu einer ganz besonderen Situation wird. Mit einem Urlaubsflirt macht jeder seine ganz individuellen Erfahrungen.

Flirten im Urlaub ist eine Sache für sich, weil viele gerade in der unbeschwerten Ferienzeit nur auf der Suche nach etwas Unverbindlichem sind. Aber wer nicht mit einer großen Erwartungshaltung an die Sache herangeht, hat gute Chancen, im Urlaub auf den richtigen Flirtpartner zu treffen. Denn viele Singles freuen sich gerade in dieser Zeit auf neue Bekanntschaften und romantische Begegnungen. Die goldene Regel dabei: Bleib offen und lass dich fallen, der Spaß sollte im Mittelpunkt stehen. Also solltest du die Augen offenhalten, aber natürlich nichts erzwingen, sondern sehen, was die aufregenden Tage für dich bereithalten.

Aus Flirt entsteht Verliebtheit. Was nun?

Wer im Urlaub allerdings flirtet, was das Zeug hält, setzt sich immer auch einer Gefahr aus: Gerade in der gelösten Stimmung unter der heißen Sommersonne und mit ein paar Drinks intus verliebt es sich unheimlich leicht. Aber der Urlaub ist leider viel zu kurz – und ehe du dich versiehst, befindest du dich bereits auf dem Heimweg. Doch dieser eine Flirt will dir einfach nicht aus dem Kopf gehen, auch wenn du im Alltag angekommen bist? Dann sind die Distanz und das kurze Kennenlernen natürlich erst einmal ein Problem. Das heißt aber nicht, dass aus einem Urlaubsflirt nicht mehr werden kann! So kann es mit etwas Einsatz weitergehen:

Kontakt halten

Du bist wieder in deinem Alltag angekommen, der Stress nimmt so langsam Fahrtwind auf, aber dennoch musst du jetzt versuchen, mit deinem Urlaubsflirt durchgehend in Kontakt zu bleiben. Dabei sind alle Mittel recht: Nachrichten auf dem Handy, abends ein wenig Kontakt per Skype und hin und wieder ein Brief lassen sich gut in den Alltag integrieren. 

Wichtig: Spielchen à la „Ich warte, bis er sich meldet“ oder „Sie muss zuerst schreiben“, bringen dich nicht weiter – je früher der Kontakt startet, desto besser.

Urlaubsflirt wiedersehen

Vor allem, wenn die Gefühle noch frisch sind, ist es umso wichtiger, dass du auch das nächste Treffen so schnell wie möglich anvisierst. Wenn es mit dem Kontakthalten gut klappt ist zumindest eines klar: Es besteht auf beiden Seiten Interesse. Beim ersten Wiedersehen dürfen die Gefühle aus dem Urlaub wieder aufflammen und die gemeinsame Zeit sollte genossen werden. Nur zu zweit für ein paar Tage kannst du und dein Urlaubsflirt dann herausfinden, ob da wirklich mehr Substanz hinter der reinen Erinnerung liegt. Daher solltet ihr einen möglichst neutralen Ort wählen, um nicht zu sehr in dieselbe Stimmung wie zur Urlaubszeit zu geraten.

Fernbeziehung in Aussicht

Viele Paare führen Fernbeziehungen und beweisen damit, dass Liebe auf Distanz durchaus möglich ist. Aber natürlich hat auch diese ihre Tücken. Die Sehnsucht wird mitsamt Smartphone zum ständigen Begleiter, die Eifersucht lauert an jeder Ecke. Dazu kommt noch der finanzielle Aspekt – denn Treffen können vor allem über Landesgrenzen hinweg zu einem großen Kostenfaktor werden, selbst wenn du die Zeit aufbringen kannst. Wenn du aber gut planst und Vertrauen aufbaust, steht einer glücklichen Beziehung nichts im Wege. Denn manchmal ist Sehnsucht auch eine Art der Vorfreude und insofern Vertrauen besteht, erübrigen sich auch die größten Distanzprobleme. Auf lange Sicht plant ihr aber sicherlich eine gemeinsame Zukunft. Das bedeutet auch, dass ein Partner – oder gar beide – seine Heimat und sein Umfeld zurücklassen muss. Bevor du eine enge Beziehung aufbaust, solltest du dich daher mit diesen Dingen auseinandersetzen.

Urlaubsflirt ohne Zukunft: Wenn der Funke nicht überspringt

Sie oder er meldet sich nicht mehr, oder der Funke will beim ersten Wiedersehen einfach nicht überspringen: Trotz vielversprechendem Urlaubsflirt kann es sein, dass aus den Wunschträumen, die du mit nach Hause genommen hast, leider doch nichts wird. Das ist im ersten Moment sicherlich enttäuschend, passiert allerdings häufiger als gedacht. Deine Urlaubsliebe hat in einem Rahmen stattgefunden, der sich gerade durch seine Leichtigkeit ausgezeichnet hat. Ob du mit dieser Person im echten Leben allerdings wirklich zusammenpasst, steht auf einem völlig anderen Blatt. Immerhin schaffen die ersten Begegnungen außerhalb eines Urlaubs-Settings an dieser Stelle Klarheit. Dann darfst du deinen Flirt als schöne Erinnerung abspeichern.

Dennoch fällt es vielen schwer, den Urlaubsflirt einfach zu vergessen. Trotz allem hast du dich verliebt, die Schmetterlinge im Bauch flattern noch wild. Es kann seine Zeit dauern, das Ende dieser schönen Zeit zu verarbeiten. Im besten Fall vergehen die Gefühle genauso schnell wieder, wie sie gekommen sind. Im schlimmsten Fall musst du alles dafür tun, den Flirt im Ausland zu vergessen. Lenke dich mit Freunden ab, tu dir selbst Gutes und denke immer daran: Was im Urlaub gut funktioniert hat, kann im Alltag zur Katastrophe werden. Vielleicht ist es daher sogar ein glücklicher Zufall, dass dein Urlaubsflirt die Reißleine gezogen hat, bevor es ernster wurde und du im Zweifel gar über einen Umzug oder Ähnliches nachgedacht hast. Auch wenn es schwerfällt – es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Urlaubsflirt: Ein offenes Spiel

Nach einem Urlaub wirkt in der Heimat alles trüb und trist, gerade, wenn du dich von einem schönen Flirt im Warmen verabschieden musstest. Aber eigentlich ist an dieser Stelle noch alles offen, und es kann sich einiges aus dem Flirt entwickeln, wenn beide Seiten es auch wollen. Das heißt für dich, dass du so früh wie möglich offen über deine Erwartungen und Gefühle sprechen darfst. Wenn diese erwidert werden, kann mit ein wenig Arbeit und viel Vertrauen eine Fernbeziehung genauso glücklich machen wie eine Beziehung, die nicht mit Distanz zurechtkommen muss. Zu viel erhoffen solltest du dir aber gerade im Urlaub nicht, da die Realität oftmals komplett anders ist. Betrachte deinen Urlaubsflirt daher als offenes Spiel: Es kann sich etwas Wunderschönes daraus entwickeln und wenn nicht – der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Hat dein Urlaubsflirt Potential für die große Liebe?

Die Urlaubszeit bedeutet gute Laune und Erholung vom heimischen Alltagsstress. Sommer, Sonne und Strand schaffen ideale Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten Urlaubsflirt. Braungebrannte Haut und knappe Sommeroutfits in entspannter Atmosphäre tun ihr übriges, um sich leichter auf ein Abenteuer einlassen zu können. Kehrt man jedoch wieder in die heimischen Gefilde zurück, stellt sich dann die Frage: War das nur eine bloße Affäre oder kann mehr aus der Urlaubsromanze werden? Wenn du testen willst, ob dein Urlaubsflirt die Chance hat, sich zur großen Liebe zu entwickeln, beantworte folgende Fragen:

Hat dein Urlaubsflirt Potential für die große Liebe?

Die Urlaubszeit bedeutet gute Laune und Erholung vom heimischen Alltagsstress. Sommer, Sonne und Strand schaffen ideale Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten Urlaubsflirt. Braungebrannte Haut und knappe Sommeroutfits in entspannter Atmosphäre tun ihr übriges, um sich leichter auf ein Abenteuer einlassen zu können. Kehrt man jedoch wieder in die heimischen Gefilde zurück, stellt sich dann die Frage: War das nur eine bloße Affäre oder kann mehr aus der Urlaubsromanze werden? Wenn du testen willst, ob dein Urlaubsflirt die Chance hat, sich zur großen Liebe zu entwickeln, beantworte folgende Fragen:

  1. [1/7] Was hältst du von Fernbeziehungen?

  2. [2/7] Wie hast du die Zeit mit deinem Urlaubsflirt verbracht?

  3. [3/7] Wann bist du mit deinem Urlaubsflirt zum ersten Mal intim geworden?

  4. [4/7] Über welche Themen hast du dich mit deinem Urlaubsflirt unterhalten?

  5. [5/7] Wie verlief der Abschied von deinem Urlaubsflirt?

  6. [6/7] Jetzt, da der Urlaub hinter dir liegt: Wie sind deine Gefühle?

  7. [7/7] Wie hat sich der Kontakt zu deiner Urlaubsliebe seit deiner Heimkehr entwickelt?

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.