Dominanter Mann hält Frau im Arm

Dominanter Mann: Was ihn ausmacht & wie du ihn für dich gewinnst

14.08.2018 Antonia Müller

Ein dominanter Mann sticht aus der Masse heraus. Er besitzt ein gewisses Etwas, das auf viele Frauen anziehend wirkt. Laut Parship-Studie finden 69 Prozent der Single-Frauen eine sportliche Figur bei Männern deutlich am attraktivsten. Ist es also nur der Schein der Optik, der der Frauenwelt die Köpfe verdreht oder spielen hier noch weitere Charakterzüge hinein? Und wie geht man auf Partnersuche mit diesem Männertyp um?

Inhalt:

Welche Eigenschaften verraten einen dominanten Mann?

Du bist dir noch nicht sicher, ob dein Gegenüber zu diesem spannenden Typ zählt? Wir verraten dir typische Züge, an denen du einen dominanten Mann bereits beim ersten Date erkennst.

Der Charakter

etritt er einen Raum, versucht er ihn sofort einzunehmen. Ob mit Charme, Humor oder Stärke macht für ihn keinen großen Unterschied. Erzählt er dir von seinem Job, wird schnell klar, dass ihm in diesem Bereich keiner auf der Nase herumtanzten darf. Geht es an die Freizeitgestaltung, ist ein dominanter Mann vielfältig aufgestellt und nimmt die Planung gerne selbst in die Hand. Unfreiwillig auf der faulen Haut liegen? Das behagt ihm gar nicht. Stattdessen ist er auf der Jagd nach Abenteuern und motiviert sein Umfeld, sich ihm anzuschließen.

Die Statur

Nicht nur charakterlich, auch optisch gibt es gewisse Eigenschaften, die einen dominanten Mann auszeichnen. Nicht selten besitzt er markante Gesichtszüge. Ein starkes Kinn, ein ausgeprägter Kiefer – das alles kann bereits nach einem ersten Blick auf Männlichkeit und einen durchsetzungsfähigen Mann hinweisen. Doch nicht nur sein Gesicht, auch sein Körper spricht Bände. Breite Schultern oder eine besonders aufrechte und gewollt gelassene Körperhaltung lassen ebenfalls oft auf diese Persönlichkeit schließen.

Warum stehen Frauen auf dominante Männer?

Doch weshalb faszinieren die Merkmale dieses Männertyps einen nicht eben geringen Teil der Frauenwelt? Was versprechen sie sich von einer Beziehung mit einem solchen Partner? Diesen Fragen geht Psychologin Dr. Gilda Giebel in ihren Untersuchungen auf den Grund. Sie erforscht die Attraktivität dominanter Männer und stößt dabei auf interessante Erkenntnisse, die sie im Gespräch mit unserem Parship-Experten Eric Hegmann1 erläutert hat.

Die weibliche Sehnsucht nach dem Beschützer und dem Entertainer

So scheint es insbesondere zwei Arten von Frauen zu geben, die sich von einem dominanten Partner angezogen fühlen. Die einen seien oftmals ängstlich und zurückhaltend und sehnen sich nach einer starken Schulter, die ihnen Sicherheit bietet. Doch auch Single-Frauen mit entgegengesetzter Lebenssicht tendieren zu durchsetzungsstarken Partnern. Frauen, die sich schnell langweilen und nach „aufregenden sozialen Stimulationen“ suchen, seien laut der Psychologin ebenfalls von Dominanz angetan.

Das richtige Maß an Dominanz ist für eine Beziehung wichtig

Dabei erweist sich ein zu dominanter Mann laut Expertin aus evolutionspsychologischer Sicht nicht unbedingt als beste Wahl. Zumindest nicht, wenn du dir einen durchwegs treuen Partner wünschst. Doch grundsätzlich sei ein gewisses Dominanzverhalten außerhalb des Familienkreises und der Partnerschaft für Frauen in langen, glücklichen Beziehungen sehr wohl anziehend. Schließlich bedeutet das, dass sich der potenzielle Partner mit höherer Wahrscheinlichkeit im Job besser durchsetzen kann. Die Partnersuche nach diesem Schema scheint sicherstellen zu wollen, dass er seiner Funktion als Versorger nachkommen kann. Für ein harmonisches Zusammenleben ist jedoch wichtig, dass der dominante Mann weiß, wann er im familiären Umfeld auch einmal nachgeben muss. Wie in so vielen Bereichen kommt es also auch hier auf die richtige Dosis an.

Wie gelingt der Umgang mit einem dominanten Mann beim Dating?

Es ist also nicht zwangsläufig negativ, einen durchsetzungsfähigen Partner zu haben – er sollte eben nur nicht zu dominant sein. Doch damit die Partnersuche glückt, solltest du wissen, worauf es beim Umgang mit einem dominanten Mann ankommt.

Online-Partnersuche – so eroberst due einen selbstbewussten Mann

Du willst online bei einer seriösen Partnerbörse auf einen Mann treffen, der genau dein Typ ist? Sein markantes Kinn, die breiten Schultern und das Schmunzeln in seinen Augen sprechen dich direkt an? Auf Anhieb kannst du natürlich nicht feststellen, ob es sich um den richtigen Partner handelt. Dennoch können dir folgende Tipps dabei helfen, einen tonangebenden Mann online zu erkennen und zu erobern.

1. Schreibe einen dominanten Mann an

Beim Online-Dating gilt die altbewährte Regel: Schreibe Männer an, die du ansprechend findest. Warte nicht darauf, dass er den ersten Schritt macht. Triffst du ihn in einer Bar, kannst du einem dominanten Mann durch Augenkontakt und leichtes Lächeln interessierte Signale senden und seinen „Jagdinstinkt“ wecken. Die Online-Version der Flirtsignale bleibt jedoch die erste Nachricht.

Auf sich aufmerksam zu machen bedeutet aber nicht, ihm gleich die ganze Arbeit abzunehmen – das möchte er auch gar nicht.

Die wichtigsten 3 Tipps:

  • Wähle freundliche oder leicht neckende Worte, mit denen du dein Interesse bekundest.
  • Beziehe dich dabei auf sein Profil, verrate aber nicht zu viel über dich
  • Gehe nicht zu offensiv an die Sache ran. So gibst du ihm die Chance, die Kontrolle zu behalten.

2. Überlasse ihm die Planung, aber mache deinen Standpunkt klar

Ergreift er die Gelegenheit und findet ihr Gefallen aneinander, kannst du in Folge des Gespräches schnell herausfinden, ob er einen starken Charakter besitzt. Eine Eigenschaft des dominanten Mannes ist unter anderem auch, dass er gerne offensiv flirtet. Er erzählt viel von sich und nimmt die Planung von Date Ideen selbst in die Hand. Überlasse ihm also ruhig die Initiative, wenn es darum geht was ihr beim ersten Date macht. Achte jedoch darauf, dass seine Pläne mit deinem Zeitplan vereinbar sind und verbiege dich nicht. Äußere klar und deutlich, wann du Zeit hast und worauf du aus bist. Er sollte von Anfang an wissen, dass du dich nicht komplett nach ihm richten wirst.

3. Bleibe dir selbst treu

Grundsätzlich solltest du dich niemals verstellen – erst recht nicht, um jemandem zu imponieren. Wenn dich etwas stört, sage es. Auch ein tonangebender Mann weiß, wann er sich für eine potenzielle Partnerin zurücknehmen sollte. Zumindest dann, wenn er nicht zu dominant ist.

Erstes Date – so punktest du bei einem dominanten Mann

Steht die Verabredung, steigt die Angst vor dem Date – das ist ganz natürlich. Du willst dich von deiner besten Seite zeigen und bist auf dein Gegenüber gespannt. Damit das Date gelingt, haben wir drei Tipps für den richtigen offline Umgang mit dem dominanten Mann.

1. Mache es ihm nicht zu einfach

Er betritt den Raum und alle Augen richten sich auf ihn. Er scheut sich nicht vor Körperkontakt und lenkt geschickt das Gespräch. Wenn ein dominanter Mann jemand Neues kennenlernt, macht er unterbewusst gleich seinen Standpunkt klar. Auch wenn du dazu neigst, dich der Situation hinzugeben, lenke dagegen. Halte mit flirtenden und gleichzeitig bestimmten Bemerkungen dagegen. So zeigst du, dass er dich nicht so leicht beeindrucken kann.

Wichtig dabei ist eine lockere und selbstbewusste Einstellung, die ihm signalisiert: Das ist eine Frau, bei der ich mir Mühe geben muss.

2. Lese seine Körpersprache

Die Gespräche mit deinem extrovertierten Date scheinen niemals langweilig zu werden, dennoch bleiben tiefe Gefühle erst einmal außen vor? Das ist nicht selten der Fall bei dominanten Männern. Sie versuchen stets die Kontrolle zu behalten und bieten dabei wenig Angriffsfläche. Du kannst dennoch schlau aus ihm werden, wenn du die Körpersprache des Mannes deutest: Wendet er sich dir mit dem ganzen Körper zu und bleiben seine Augen aufmerksam auf dich gerichtet, kannst du daraus schließen, dass er es ernst mit dir meint.

Kleiner Tipp: Fasse dir während des Dates einmal unauffällig ins Gesicht. Macht er es dir unterbewusst innerhalb weniger Minuten nach, findet er dich mit großer Wahrscheinlichkeit sympathisch. Die sogenannten Spiegelneuronen sind schuld an diesem Effekt. Sie werden aktiviert, wenn wir uns mit Menschen unterhalten, denen wir zugetan sind.

3. Bleibe authentisch gegenüber einem dominanten Mann

Wie bereits während der Online-Phase, solltest du dich auch bei der ersten Verabredung nicht verstellen. Gib dich so, wie du bist. Selbst wenn du das Bedürfnis verspürst, deinem Gegenüber gefallen zu wollen. Letztendlich funktioniert eine Beziehung nur mit Ehrlichkeit – und das von Anfang an. Dazu zählt zum Beispiel auch gegenüber einem dominanten Mann deutlich zuzugeben, dass du ein Sportmuffel bist, obwohl dein dominantes Date seine Freizeit am liebsten auf einem Berggipfel verbringt. Neues auszuprobieren ist selbstverständlich aufregend, sich permanent zu verbiegen und anzupassen auf Dauer jedoch anstrengend.

Fazit: So findest du einen dominanten Mann und wirst glücklich

Willst du einen tonangebenden Mann verführen, gibt es dabei einige Tipps und Tricks, die dir dabei helfen können. Mache es ihm beim Dating nicht zu leicht und wecke so seinen „Jagdinstinkt“. Außerdem wichtig: Stelle deine eigenen Bedürfnisse nicht hintenan. Zu guter Letzt gilt auch im Umgang mit diesem speziellen Charakter die wichtigste Regel bei der Partnersuche: Bleibe dir immer treu und verstelle dich nicht. Nur so findest du jemanden, mit dem du eine stabile und glückliche Beziehung führen kannst.

Abschließend lässt sich also sagen, dass Frauen auch mit Männern mit dominanten Eigenschaften glücklich werden können. Dein Partner muss nur wissen, wann er in seinem familiären Umfeld und in seiner Beziehung nicht alleine bestimmen darf. Sich in bestimmten Situationen zugunsten des anderen zurücknehmen zu können, ist eine wichtige Fähigkeit für eine stabile Partnerschaft.

Alles ganz einfach

In unserem Video erfahren Sie, wie es nach der Anmeldung weitergeht. Gleich ansehen und dann ausprobieren. Die Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung