Verliebt in den Chef: Was tun, wenn sich ein Verhältnis im Büro anbahnt?

Sie haben sich in den Chef verliebt? Eine heikle Situation. Umso erstaunlicher ist das Ergebnis unserer Parship-Studie: Denn weniger als die Hälfte (gerade mal 39 Prozent der Befragten) sind der Meinung, eine Beziehung mit dem Chef sei problematisch. Scheinbar herrscht eine durchaus größere Bereitschaft zur Liebe am Arbeitsplatz. Ein Flirt oder eine Beziehung unter Kollegen, die sich auf gleicher Ebene befinden, ist heutzutage nichts Ungewöhnliches. Dem Studienergebnis zufolge sehen gerade mal elf Prozent der Befragten die Liebe unter Kollegen als Tabu.

Inhalt:

Doch was passiert, wenn die Liebe über die Hierarchie hinausgeht und plötzlich der Vorgesetzte zum Objekt der Begierde wird? Ab wann wird es ernst und was sollten Sie vor allem tun, wenn Sie plötzlich merken, dass Sie verliebt sind? Wir weisen Sie auf einige Regeln hin, die es zu beachten gilt, wenn sich Ihr kollegiales Verhältnis plötzlich in ein intimes verwandelt.

Sind Sie wirklich verliebt in den Chef? Es ist Vorsicht geboten!

1. Eine Frage der Macht und des Typs

Machen Sie sich zunächst einmal klar, ob es bei Ihrem Chef wirklich die Person ist oder eher die Machtposition eines dominanten Mannes, die sie so magisch anzieht. Macht macht sexy! Vergewissern Sie sich, ob Sie nur Geld und Status attraktiv finden, oder ob auch der Mensch dahinter ist. Alter, Gewicht, Aussehen, Kleidungsstil – für viele Menschen wird ein bestimmtes Gefälle im äußeren Erscheinungsbild durch die Machtposition, die sie innehaben, wieder ausgeglichen.  Führen Sie sich drei Fragen vor Augen:

  • Entspricht er generell Ihrem Beuteschema?
  • Sind Sie auch ohne beruflichen Status verliebt in den Chef?
  • Und: Kennen Sie Ihren Vorgesetzten privat?

Solange Sie diese Punkte nicht für sich geklärt haben, ist von einem Flirt mit dem Chef abzuraten.

2. Der Chef privat

Sie sind zwar in den Chef verliebt, aber wissen Sie auch, wie dieser privat tickt? Ein Einblick in sein persönliches Umfeld wäre hilfreich. Schließlich kann die Privatperson ein völlig anderes Bild zeichnen, als Sie es aus Ihrem Berufsalltag gewohnt sind. Hier gelten oft andere Rollen und Aufgaben. Verschaffen Sie sich ein mehrdimensionales Bild von der Person, die sich hinter Ihrem Vorgesetzten verbirgt, um nicht in die Falle einer bloßen Büro-Schwärmerei zu tappen.

3. Wann ist ein Flirt mit dem Chef angesagt?

Erst, wenn die oberen Punkte für Sie geklärt sind, sollten Sie am Arbeitsplatz flirten. Gehen Sie aber dabei sehr subtil vor. Kleine wohlwollende Bemerkungen zum Kleidungsstil oder Komplimente zu bestimmten Arbeitsabläufen können den Einstieg erleichtern. Versuchen Sie jedoch den Flirt in einem etwas lockeren Setting zu starten. Im Arbeitskontext gilt es, die Form der Kollegialität zu wahren. Ein Meeting ist daher nicht der richtige Ort. Eine Firmenfeier in lockerer und entspannter Atmosphäre bietet schon eher die Möglichkeit, Flirtsignale zu senden. Sollten sich die Gelegenheit bieten, ihn auch in seinem privaten Umfeld kennenzulernen, dann gehen Sie auf seine außerberuflichen Hobbies und Interessen ein.

Verliebt in den Chef: 3 Hinweise, dass er genauso fühlt

Es ist eine Sache, in den Vorgesetzten verknallt zu sein. Doch zeigt er auch Interesse an Ihnen? Es erfordert einiges an Takt- und Fingerspitzengefühl, um die Anzeichen zu erkennen, ob Ihr Chef in Sie verliebt ist oder nicht.

1. Er lässt sich auf Ihre Signale ein

Ein erstes Indiz ist natürlich, dass er auf Ihre Flirtversuche eingeht.  Er erwidert Ihre Komplimente und reagiert Ihnen gegenüber auf ähnliche Weise. Lässt er alles an sich abprallen, kann das zwei Gründe haben: Entweder haben Sie den falschen Augenblick erwischt (wie zum Beispiel ein falsches Setting) oder er interessiert sich einfach nicht für Sie.

2. Er schätzt nicht nur Ihre beruflichen Kompetenzen

Ihr Vorgesetzter lobt nicht nur Ihre beruflichen Qualitäten. Auch Ihr Aussehen, Erscheinungsbild oder Engagement bei bestimmten Aktivitäten, die außerhalb des beruflichen Kontextes stattfinden, stoßen bei ihm auf ein positives Echo. Das ist ebenfalls ein Hinweis dafür, dass Sie nicht nur einseitig in den Chef verliebt sind.

Unter 30.000 neuen
Mitgliedern wöchentlich
schlägt ein Herz für Sie

3. Er will mehr über Ihr Privatleben wissen

Ihr Chef zeigt nicht nur Interesse an Ihnen als Arbeitskraft, sondern ist auch neugierig, was Ihr Privatleben betrifft. Dabei können Hobbies, Freizeitaktivitäten oder auch gemeinsame Interessen eine große Rolle spielen. Wenn Sie merken, er interessiert sich für mehr als Ihre fachliche Kompetenz, könnte das ein weiteres Anzeichen sein, dass Ihr Chef sich in Sie verliebt hat.

3 Regeln für die Liebe am Arbeitsplatz

Sie sind verliebt in den Chef und im Idealfall beruht dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit. Doch es gilt einige Regeln zu beachten, wie Sie mit dieser Situation am Arbeitsplatz am besten umgehen.

1. Werden Sie sich der Konsequenzen bewusst

Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Folgen es haben könnte, sollten Sie eine ernste Liebesbeziehung mit Ihrem Vorgesetzten eingehen. Können Sie gut Berufliches und Privates trennen? Welche Konsequenzen könnte eine mögliche Trennung für Sie bedeuten? Halten Sie es für möglich, in derselben Firma gemeinsam weiterzuarbeiten? Führen Sie sich diese Fragen bewusst vor Augen, bevor Sie den nächsten Schritt gehen und sich auf einen Flirt, eine Affäre oder eine ernsthafte Beziehung einlassen.

2. Verliebt in den Chef? Geheimhaltung hat Vorrang

In dieser Situation hat das Geheimhalten des Verhältnisses zwischen Ihnen und Ihrem Chef vorerst oberste Priorität. Sie riskieren unter Umständen den eigenen Ruf und gegebenenfalls Ihren Job. Sie können schnell den Neid der Kollegen auf sich ziehen und müssen sich eventuell manche Unterstellung gefallen lassen.

3. Die Leistung darf nicht abfallen

Auch wenn Sie eine Beziehung mit dem Chef führen, Ihre Effizienz am Arbeitsplatz sollte nicht einbrechen. Oftmals müssen Sie sogar noch mehr zeigen, was Sie können, damit nicht der Eindruck bei Ihrem Vorgesetzten entsteht, Sie würden hier eine Situation nur schamlos ausnutzen. Die Annahme einer bevorzugten Behandlung kann auch schnell das Misstrauen der Kollegen schüren. Erst recht, wenn die anderen Angestellten Wind davon bekommen. Dann stehen Sie unter ständiger Beobachtung und müssen sich gegebenenfalls noch mehr beweisen als erforderlich.

Verliebt in den Chef – wann und wie die Beziehung eine Chance hat

Auch wenn Sie Gefühle füreinander haben – One-Night-Stands sollten Sie besser verschweigen. Nur wenn das Verhältnis auf wirklicher Liebe beruht und Sie ernsthafte Zukunftspläne wie Zusammenziehen, Heirat und Familienplanung hegen, können Sie die Liebe zu Ihrem Vorgesetzten öffentlich machen. Keine leichte Aufgabe. Hierfür wäre eine Betriebsfeier sicher der geeignetere Rahmen als ein Geschäftsmeeting. Sichern Sie sich unter Umständen über die Personalabteilung oder den nächsthöheren Vorgesetzten ab. So umgehen Sie eher Getuschel oder Unterstellungen der Kollegen.

Wichtig: Eine geführte Transparenz kann Missverständnissen vorbeugen und mehr Akzeptanz bei den Kollegen bewirken. Setzen Sie klare Signale, dass Sie das Verhältnis mit Ihrem Chef nicht als Karriereleiter nutzen. Nur so können Sie Schritt für Schritt das Vertrauen der Kollegen neu erwerben.

Kostenlos anmelden

9 von 10 Paaren bleiben zusammen.

Fazit: Die Vor- und Nachteile der Liebe am Arbeitsplatz im Überblick

Verliebt in den Chef zu sein ist immer eine Herausforderung, die es mit Vorsicht zu behandeln gilt. In kurzen Stichpunkten verdeutlichen wir Ihnen abschließend noch einmal, wann Sie einen Flirt mit dem Chef eingehen dürfen und wann Sie von einer Beziehung mit dem Vorgesetzten keine Zukunft erwarten sollten.

Pro Contra
  • Sie sind sich über Ihre Gefühle absolut im Klaren und lieben auch den Menschen hinter der Position
  • Sie können mit der schwierigen Situation im Arbeitsalltag umgehen
  • Sie sind bereit, alle potenziellen Konsequenzen zu tragen
  • Sie sind in den Status und die Machtposition verliebt, nicht in die Person
  • Sie haben Schwierigkeiten, Berufliches und Privates zu trennen
  • Sie können nicht mit den möglichen Folgen der Lage umgehen

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden