Affäre oder Beziehung – wird aus unverbindlicher Liaison die große Liebe?

Es fing alles ganz unkompliziert an. Sein Lächeln zog Sie in seinen Bann, ein stilvoller Flirt eröffnete einen langen Abend voller tiefsinniger Gespräche. Jeder Zentimeter, den er Ihnen näher kam, ließ Ihr Herz noch schneller schlagen. Am Ende nahm er Ihre Hand, blickte Ihnen tief in die Augen und strich Ihnen gefühlvoll das Haar aus dem Gesicht. Ein zärtlicher Kuss auf Ihren Hals eröffnete eine leidenschaftliche Nacht. Und es blieb nicht nur bei dieser einen Begegnung.

Doch dann hat sich etwas geändert. Sie wünschen sich, dass aus Ihrer Affäre eine Beziehung wird. Ihre Gefühle werden stärker. Sie wollen mehr als nur unverbindlichen Sex. Jetzt sind Sie hin- und hergerissen, denn die Affäre wird immer intensiver für Sie. Zwar genießen Sie die sinnlichen Momente zu zweit – doch es fühlt sich unvollkommen an. Aber woran bin ich bei ihm? Was bedeutet die Situation für ihn? Gibt es überhaupt Hoffnung, dass auch er sich etwas Festes vorstellen kann?

Inhalt:

Was bedeutet eine Affäre für den Single-Mann?

Haben Sie ein unverbindliches Abenteuer mit einem Single-Mann, steht einer Beziehung doch eigentlich nichts im Weg? Zunächst erscheint die Hürde von Affäre zu Beziehung recht niedrig. Immerhin sehen Sie sich regelmäßig, übernachten beieinander, frühstücken gegebenenfalls sogar gemeinsam und sprechen über Ihren Alltag, Ihre Freunde und Beruf. Doch sollten Sie zwei Dimensionen beachten: die emotionale Situation des Mannes sowie harte Fakten, von denen abhängt, ob er sich noch mehr vorstellen kann.

Pragmatische Erwartungen

Oft sind es die Rahmenbedingungen, die einen Mann davon abhalten, eine Affäre zu einer Beziehung wachsen zu lassen. Dabei steht das Verhältnis zu Ihnen gar nicht zur Debatte. Er ist sich nur unsicher, was seine Zukunft betrifft, möglicherweise muss er berufsbedingt viel reisen oder in Kürze umziehen. Vielleicht hat er ganz andere Dinge als eine feste Bindung und ein Nähe-Distanz-Problem im Kopf, sodass er glaubt, Ihnen nicht das geben zu können, was Sie von einer Beziehung mit ihm erwarten. Er fühlt sich einfach zu beschäftigt.

Die gleichen Faktoren können natürlich auch auf Ihrer Seite liegen, sodass ihm das Gefühl fehlt, dass er sich auf Sie verlassen kann. Ein unbestimmter Blick in die Zukunft kann die Möglichkeit einer festen Bindung ausschließen. Für den Mann bedeutet die Affäre dann eine Kompensation für die fehlende körperliche Nähe und die selbstbestätigenden Streicheleinheiten, die er mangels Beziehung braucht.

Emotionale Erwartungen

Hat ein Mann eine Affäre, schließt das authentische Emotionen nicht aus. Er findet Sie attraktiv, Sie geben ihm ein Gefühl der Geborgenheit und der Sex mit Ihnen fühlt sich richtig für Ihn an. Doch es ist der Moment der Unverbindlichkeit, der ihn an der Liaison mit Ihnen reizt. Er genießt es seine Bedürfnisse zu stillen. Er ist offen für neue Erfahrungen. Zwar mag er das, was Sie zusammen haben. Doch kann er sich keine emotional nähere Bindung zwischen Ihnen vorstellen, weil er auch die Möglichkeit genießt, noch andere Erfahrungen machen zu können. Der Schritt von Affäre zu Beziehung ist für ihn dann doch ein größerer als Sie es sehen.

Innere Konflikte und Werte

Entweder er fürchtet sich davor, gewisse sexuelle Erfahrungen zunichte zu machen, wenn er mit Ihnen eine feste Beziehung eingeht oder er will sich beispielsweise nicht örtlich festlegen, da ihn die Beziehung mit Ihnen an einen Ort binden könnte. Ursache für Bindungsangst kann aber auch ein mangelndes Selbstwertgefühl sein. Der Mann fürchtet sich vor zu intimer Nähe, da Sie dann seine Schwächen erkennen könnten, die er sorgsam vor Ihnen versteckt.

In emotionaler Hinsicht genießt der Single-Mann in der Affäre diese Nähe, die ihm Selbstbestätigung gibt. Wenn er nicht über die Unverbindlichkeit der Affäre hin zur einer Beziehung will, kann das einerseits daran liegen, dass er nicht mehr als das unkomplizierte Erfüllen seiner Bedürfnisse sucht. Andererseits könnte auch emotionale Unreife dahinterstecken.

Affäre vs. Beziehung: Die Ansicht eines vergebenen Mannes

Haben Sie eine Affäre und sind Sie kurz davor sich in einen vergebenen Mann zu verlieben, wird die Angelegenheit noch komplizierter. Eine feste Bindung mit Ihnen einzugehen hätte zur Voraussetzung, dass er sich trennen müsste. Doch ist das für ihn wirklich eine realistische Option?

Unter 30.000 neuen
Mitgliedern wöchentlich
schlägt ein Herz für Sie

Jetzt kostenlos anmelden >

Die Seitensprung-Affäre

Es gibt viele Gründe, warum ein Mann in einer Beziehung eine Affäre mit einer anderen Frau eingeht. Oft ist er unglücklich, weil es Beziehungsstress gibt, der Sex weniger geworden ist oder er nicht die Bestätigung bekommt, die er sich in einer festen Bindung wünscht. Ist es bei einem One-Night-Stand geblieben, kann es auch ein einmaliger Ausrutscher seinerseits gewesen sein. Dann haben Sie ihn womöglich in einer emotional labilen Phase kennengelernt. Treffen Sie sich regelmäßig, genießt der Mann womöglich den Reiz des Verbotenen oder den unkomplizierten Sex auf Abruf, den er mit Ihnen haben kann. Hinter dem lockeren Liebesabenteuer mit einem vergebenen steckt oft eine Beziehungspause, Unzufriedenheit mit dem Partner, mangelnde Zuwendung oder Abenteuerlust.

Offene Beziehung

Es kann auch sein, dass Ihre Liaison zu einer offenen Beziehung führt. Möglicherweise sucht der vergebene Mann die sexuelle Erfahrung in dieser neuen Konstellation. Hat er Ihnen davon erzählt, wird er auch seiner Partnerin oder seinem Partner davon berichten. Somit ist das nicht die klassische Form einer „Affäre“. Denn hier suchen beide Partner das sexuelle Abenteuer und werden zusammen die Erfahrungen in Ihr Liebesleben miteinfließen lassen, die sie mit anderen gemacht haben.

Anzeichen, dass eine Affäre sich in Sie verliebt hat

Wollen Sie eine Beziehung statt einer Affäre, sollten Sie auf Anzeichen achten, die darauf hindeuten, dass dieses Bedürfnis auch erwidert wird. Eine Liebelei beruht auf Unverbindlichkeit. Daher sprechen Signale, die in die entgegengesetzte Richtung deuten, für ein weitergehendes Interesse des Mannes. Doch sollten Sie es auch nicht überbewerten, wenn eines der Anzeichen in Ihrem Fall zutrifft. Erkennen Sie folgende Anzeichen, kann auch der Mann eine Liebelei statt einer Beziehung im Sinn haben. Eine Garantie ist das jedoch nicht.

Er zeigt Ihnen seine Wertschätzung: Achten Sie auf die kleinen Dinge. Zwar können Aufmerksamkeiten auch nur die Funktion haben, Sie bei der Stange zu halten. Doch kleine persönliche Gesten oder Fragen zeigen sein ehrliches Interesse an Ihnen und können ein Indiz dafür sein, dass die Affäre immer intensiver wird.

Er lässt sich auf Sie ein – auch wenn es „kompliziert“ wird: Er hört Ihnen zu und lässt sich auf die Probleme ein, die Sie mit der derzeitigen Situation haben. Eine Affäre funktioniert meist auf Abruf – wenn er sich auch auf Ihre Befindlichkeiten einlässt und nicht gleich beleidigt von dannen zieht, wenn Sie mal „Nein“ sagen, kann das ein Hinweis dafür sein, dass auch er gesteigerte Erwartungen an Ihr Miteinander hat.

Affäre vs. Beziehung – Er zeigt Anerkennung: Eine Liaison hat für den Mann oft die Funktion der Selbstbestätigung. Wenn er aber nicht nur darauf aus ist, seinen Willen zu bekommen, sondern Ihnen auch seine Wertschätzung zeigt, ist das ein gutes Zeichen.

Er ist eifersüchtig: Sie treffen sich noch mit anderen Männern – und er reagiert gereizt, weil Sie ihn eifersüchtig machen? Ein gutes Anzeichen, dass sich Ihre Liaison in Sie (fremd)verliebt hat.

Er will mit Ihnen auch außerhalb des Bettes Zeit verbringen: Der Mann sucht Ihre Nähe und will mit Ihnen etwas unternehmen. Und das ohne die Erwartung, dass Sie am Ende des Tages im Bett landen.

Er lässt sich auf Gespräche zum Thema „Beziehung“ ein: Wenn das Wort „Beziehung“ fällt, ist die Affäre oft an Ihrem Ende. Doch lässt er sich auf ein ehrliches Gespräch darüber ein, kann aus dem unverbindlichen Abenteuer tatsächlich mehr wachsen.

Er will die Liebelei gestehen: Ist der Mann in einer Beziehung und will die Affäre gestehen, riskiert er, dass seine Beziehung beendet wird. Doch Vorsicht: das Geständnis kann auch vor dem Hintergrund geschehen, dass er Sie als „Backup“ hat. Lassen Sie sich nicht hinhalten und als Notnagel missbrauchen.

Er stellt Sie vor: Wenn er Single ist und er Sie seinen Freunden oder sogar der Familie vorstellen will, kann das ein Anzeichen sein, dass Ihre Affäre sich verliebt hat. Das deutet auf Verbindlichkeit hin.

Affäre oder Beziehung – was tun?

Sie genießen die Affäre, doch sehnen sich im Grunde nach einer festen Bindung. Was sollen Sie also tun? Setzen Sie die sprichwörtliche rosarote Brille ab und berücksichtigen Sie folgende Denkanstöße. Seien Sie dabei ehrlich zu sich selbst.

  • Begegnen Sie sich auf Augenhöhe oder richten Sie sich primär nach ihm?
  • Wie reagiert er auf Ihre Zurückweisung?
  • Erzählt er vornehmlich von seiner Beziehung oder führen Sie Gespräche über Ihr Verhältnis?
  • Hält er seine Versprechen Ihnen gegenüber?
  • Ist er verheiratet? Hat er Kinder? Können Sie mit den Konsequenzen leben?
  • Machen Sie sich klar, dass die Affäre schnell vorbei sein kann, wenn Sie das Thema Partnerschaft ansprechen.
Kostenlos anmelden

9 von 10 Paaren bleiben zusammen.

Fazit: Affäre oder Beziehung? Seien Sie ehrlich zu sich selbst

In den meisten Fällen bleibt eine Liebelei das, was sie ist: ein unverbindliches Zusammensein. Genießen Sie Ihre Erfahrung und ziehen Sie klare Grenzen, nicht dass Sie sich am Ende mit Liebeskummer kämpfen, weil Sie verliebt in einen vergebenen Mann sind. Wird die Affäre immer intensiver für Sie, sollten Sie handeln. Wenn Sie unzufrieden sind, sprechen Sie Ihre Probleme an und bestehen darauf, dass der Mann Ihnen zuhört. Riegelt er ab, beenden Sie die Affäre. Lassen Sie sich nicht ausnutzen.

Für den Mann bedeutet eine Affäre oft nicht mehr als die unkomplizierte Erfüllung seiner Bedürfnisse. Es gibt viele Gründe dafür, warum ein Mann ein solches Verhältnis eingeht. Oft sind es eher negative Erfahrungen, die er durch das Zusammensein mit Ihnen kompensieren will. Daran können Sie in den meisten Fällen nichts ändern. Doch können Sie versuchen, ein eventuell bestehendes Ungleichgewicht auf Ihre Seite zu verlagern und mit einer positiven Einstellung zu der Affäre selbst die Unverbindlichkeit zu genießen.

Wenn er sich auf ein Gespräch einlässt und Ihnen durch bestimmte Signale vermittelt, dass ihm mehr an Ihnen liegt als das unverbindliche Verhältnis, das Sie führen, kann sich unter Umständen aus der Affäre eine Beziehung entwickeln.

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden