Demisexuelles männliches Paar

Demisexuell: Anzeichen und Tipps für die Partnerschaft

20.04.2022 Holger Weißmann

Sexualität hat viele Gesichter. Und für die meisten dürften sexuelle Orientierungen wie Hetero-, Homo- oder Bisexualität keine Fremdwörter sein. Selbst pansexuelle sowie asexuelle Persönlichkeiten wagen sich zunehmend in das Licht der Öffentlichkeit. Doch die Vielfalt scheint noch kein Ende zu nehmen, wie auch der Begriff „demisexuell“ verrät. Doch worum handelt es sich hierbei? Wir verraten dir, was demisexuelle Menschen in Beziehungen ausmacht, welche Tipps es für die Partnersuche gibt und an welchen Anzeichen du erkennst, ob du vielleicht sogar selbst demisexuell bist.

Demisexualität: Das verbirgt sich hinter dem Begriff

Die Vorsilbe „demi“ stammt aus dem Französischen und lautet übersetzt „halb“. Dies bedeutet, dass die sexuelle Anziehung nur zur Hälfte im Vordergrund steht bzw. von sekundärer Bedeutung ist. Dabei üben äußerliche Merkmale, wie Aussehen, Körper, Stimme und Geruch so gut wie keinen Reiz auf einen demisexuellen Mann oder eine demisexuelle Frau aus. Vielmehr spielt die Gefühlsebene eine Rolle, wie Humor, Sehnsucht, Freundschaft, Vertrauen, Respekt und Liebe, die im Lauf der Zeit zum jeweiligen Gegenüber aufgebaut wird.

In ihrer Definition wird Demisexualität als halb sexuell und halb asexuell umrissen. Denn ähnlich wie bei Asexuellen haben demisexuelle Menschen kein Interesse an Sex. One-Night-Stands oder auch schon kleinere Intimitäten können für sie sogar abwegig sein. Doch in Abgrenzung zur Asexualität verspüren Demisexuelle durchaus Lust auf ihr Gegenüber – allerdings erst, wenn die emotionale Bindung zu einer Person hergestellt ist. Und dies kann sich schon mal über mehrere Monate oder sogar Jahre ziehen.

Bin ich demisexuell? Mach den Selbsttest!

Die sexuelle Orientierung steht niemanden auf die Stirn geschrieben. Und das ist auch gut so. Im Gegensatz zur Hetero-, Homo- oder Bisexuellen ist es allerdings für Demisexuelle etwas schwieriger, ihre Sexualität klar zu verorten. Wir haben dir sieben Anzeichen zusammengestellt, die auf Demisexualität hindeuten. Der folgende Selbsttest könnte dir zu mehr Klarheit verhelfen. Wenn diese Aussagen auf dich zutreffen, ist es durchaus möglich, dass du demisexuell veranlagt bist:

  • Das Aussehen ist dir unwichtig

Ein Freund zeigt dir beim Ausgehen eine attraktive Frau oder einen attraktiven Mann. Doch du kannst damit recht wenig anfangen bzw. es schon gar nicht nachvollziehen. Dich interessiert eher der Mensch hinter der äußeren Hülle.

  • Daten und Flirten macht dich nervös

Allein das Dating ist für Demisexuelle eine Herausforderung. Denn mit Flirten, anzüglichen Bemerkungen, Komplimenten zu äußerlichen Reizen oder kleinen verspielten Neckereien hast du nicht nur Schwierigkeiten, sie machen dich regelrecht nervös.

  • Du bist unsicher, ob du eher auf Männer oder Frauen stehst

Ein weiteres Indiz, das für Demisexualität spricht: Auch primären Geschlechtsmerkmale, wie Brüste oder auch Penisgröße üben auf dich keinen Reiz aus. Erst wenn du dich emotional verbunden fühlst, würdest du niemanden ausschließen – weder Frau noch Mann.

  • Sex oder Intimitäten sind für dich Tabu-Themen

Sex ist für dich ein Thema, zu dem du nicht wirklich etwas beisteuern kannst oder willst und lieber ausklammerst. Bei Gesprächen mit Freundinnen oder Kumpels ist es dir eher unangenehm und bringt dich ins Schwitzen, weil du dich vielleicht nicht so geben kannst, wie du bist.

  • Deine erotischen Wünsche spielen sich auf mehreren Ebenen ab

Obwohl du durchaus sexuelle Lust verspüren kannst, ist für dich das klassische Rein-Raus-Spiel wenig von Bedeutung. Auch Pornos findest du abtörnend. Deine erotischen Fantasien und Sehnsüchte sind weniger auf bloße sexuelle Triebbefriedigung aus, sondern weiter gefasst. Es geht dir schließlich auch um eine emotionale wie geistige Verschmelzung. Für dich sind somit vielmehr das Vorspiel, gemeinsames Kuscheln und emotionale Nähe stimulierend.

  • Wenn du dich verliebst, denkst nicht an körperliche Nähe

Sobald du Schmetterlinge im Bauch hast, kreisen deine Gedanken nicht darum, mit deinem Gegenüber in die Kiste zu steigen. Du suchst nach Anknüpfungspunkten auf der Gefühlsebene und sehnst dich nach vertrauten Gesprächen.

  • Du hast Sehnsucht nach einer tiefergehenden emotionalen Verbindung

Im Grunde genommen reizt dich nichts, was sich nur an der Oberfläche abspielt. Flüchtige Bekanntschaften kommen für dich nicht infrage. Dich reizt ein Mensch erst, wenn du die Gelegenheit bekommst, hinter dessen Fassade zu blicken und dadurch eine emotionale Bindung aufbauen kannst. Und das zeigt sich erst nach einiger Zeit. Daher ist eine Freundschaft für dich häufig auch die Ausgangsbasis, ehe du dich in einen Menschen verliebst.

Tipps für Demisexuelle bei der Partnersuche

Bei der Schnelllebigkeit und dem raschen Datingtempo, das Partnersuchende heutzutage online wie offline hinlegen, geraten Menschen, die demisexuell veranlagt sind, schnell ins Hintertreffen. Schließlich führt der Weg zum Traummann oder zur Traumfrau für viele immer noch in erster Linie über die körperliche Anziehung. Deswegen müssen Demisexuelle aber auch nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Wir verraten dir einige Tipps für eine erfolgreiche Partnersuche:

  • Steh zu dir selbst: Zunächst einmal gilt es zu erkennen, ob du demisexuell bist und ein Bewusstsein dafür zu schaffen. Der Selbsttest oben kann hier eine kleine Hilfe sein. Steh auch nach außen für dich ein – sowohl bei Freunden als auch beim Kennenlernen. Kommunizier klar und deutlich deine Vorlieben und Bedürfnisse. Mit einer selbstbewussten und authentischen Haltung erhöhst du Verständnis und Akzeptanz von anderen.
  • Lass dich nicht unter Druck setzen: Wenn Menschen in deinem Umfeld dich vielleicht mit gut gemeinten Ratschlägen in ihr eigenes Fahrwasser ziehen wollen, steh zu deinen Werten und Prinzipien. Du musst keine One-Night-Stands oder Affären vorweisen, nur um dich sexuell frei zu fühlen oder eine Bestätigung für deine Selbstwert zu erhalten. Bleib locker und entspannt und mach alles, was in erster Linie dir gut tut.
  • Bau Freundschaften auf: Demisexuellen sind vor allem zwei Werte von großer Bedeutung: Beständigkeit und Vertrauen. Der Weg in die Partnerschaft führt für viele über die Freundschaft. Lass dir darum Zeit, damit sich diese entwickeln kann und du dein Gegenüber auch wirklich besser kennenlernen kannst.
  • Suche online Gleichgesinnte: Das Internet hat längst auf die unterschiedlichen sexuellen Bedürfnisse von Menschen reagiert. Inzwischen gibt es zahlreiche Single-Börsen und Partnervermittlungen, auf denen du auf Menschen triffst, die wie du demisexuell veranlagt sind. Hier kannst du sicher sein, dass dein Gegenüber deine Wünsche und Bedürfnisse teilt und ähnliche Vorstellungen von einer glücklichen Beziehung hat.

Beziehung mit Demisexuellen: Was du wissen solltest!

Da Sex für Demisexuelle gerade in der Kennenlernphase keine Rolle spielt, kann dies für potentielle Dating-Partner, die nicht demisexuell veranlagt sind schon mal zur Herausforderung werden. Hier ist jede Menge Geduld und Selbstvertrauen gefragt. Denn das sexuelle Desinteresse kann für Unsicherheit sorgen und wird gerne mal als Zurückweisung interpretiert. Es ist wichtig, dass ihr euch offen und ehrlich über eure sexuellen Bedürfnisse austauscht, damit du auch die sexuelle Orientierung deines Gegenübers besser verstehen lernst. Beide müssen Zeit investieren, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Gemeinsame Gespräche schaffen eine gute Basis für eine innige Bindung und beständige Partnerschaft. Und der Sex wird später eine umso tiefergehende Bedeutung für beide haben.

Fazit: Demisexuell lieben und leben – so klappt das Liebesglück!

Für Menschen, die demisexuell leben, sind äußere Merkmale unwichtig, wenn sie sich verlieben. Erotische Lust empfinden sie erst, wenn sie auch eine tiefgehende emotionale Verbindung spüren. Gerade in der Kennenlernphase sind ihnen Freundschaft und Vertrauen wichtiger als Sex oder körperliche Nähe. Für eine demisexuelle Beziehung ist eine behutsame Annäherung von beiden Beteiligten notwendig: Der demisexuelle Part sollte sich seiner sexuellen Ausrichtung bewusst sein und dies auch seinem Gegenüber klar und deutlich kommunizieren. Der oder die potenzielle Partner:in sollte Geduld an den Tag legen, keinen Druck ausüben und vor allem viel Zeit in vertrauliche Gespräche investieren. Es lohnt sich: Denn später dürfen sich beide über eine umso innigere und beständigere Partnerschaft freuen.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.