Date absagen

Date absagen: So machst du es richtig!

26.04.2021 Jana Weinberg

Ein Date abzusagen gehört eher zu den unangenehmen Angelegenheiten bei der Partnersuche. Schließlich werden je nach Situation Vorfreude und Erwartungshaltungen schnell wieder zunichte gemacht und eine Enttäuschung beim Gegenüber lässt sich nur schwer verhindern. Viele versuchen, diese Hürde zu umgehen und verstricken sich in Ausreden. Andere finden wiederum nicht die richtigen Worte oder lassen es gleich ganz bleiben.

Wir verraten dir, wie du je nach Situation ein Date stilvoll und richtig absagen kannst, ohne dein Gegenüber zu verletzen ­– und klären, ob es immer wirklich die richtige Entscheidung ist.

Die sieben häufigsten Gründe dein Date abzusagen

Es kann natürlich verschiedene Ursachen haben, warum man ein Date –  auch trotz Interesse – absagen muss. Folgende Ausgangsszenarien spielen häufig eine Rolle.

  1. Keine Zeit: Du hast dich in deiner Planung verkalkuliert und merkst, dass es dir einfach zu stressig wird.

  2. Unvorhergesehen Probleme: Berufliche oder private Ereignisse, die du nicht vorausgesehen hast, machen dir gerade einen Strich durch die Rechnung.

  3. Aus Angst: Deine Schüchternheit, Unsicherheit oder deine Selbstzweifel übermannen dich und du traust dich nicht, den letzten Schritt zu wagen.

  4. Wegen Krankheit: Du hast dir eine Erkältung eingefangen und musst das Bett hüten.

  5. Aus Berechnung: Du willst interessant bleiben und den Jagdinstinkt aufrecht halten, nach dem Motto „Willst du was gelten, mach dich selten“.

  6. Es war nur ein Test: Vielleicht musst du gerade noch eine Trennung verarbeiten und warst nur auf der Suche nach Selbstbestätigung, um deinen Marktwert zu checken.

  7. Kein Interesse: Du erkennst, dass es zwischen euch doch nicht passt und möchtest den Kontakt lieber beenden.

Soll ich das Rendezvous absagen?

Wir haben dir sechs Fragen zusammengestellt, die dir dabei helfen sollen, deine eigene Situation einzuordnen und zu klären, ob eine Absage wirklich sinnvoll ist. Wenn du folgende Fragen eher mit „Ja“ beantworten kannst, solltest du die Chance auf ein erstes Treffen ergreifen.

  • Du bist sehr neugierig und willst einfach wissen, ob sich dein Eindruck von deinem Gegenüber auch im Live-Kontakt bestätigt?
  • Du bist bereit, für deine Verabredung deine Planung zu ändern oder deine Termine zu verschieben?
  • Du malst dir bereits aus, wie das Date verlaufen könnte?
  • Du hast zwar noch keine Schmetterlinge im Bauch, aber dein Gegenüber interessiert dich?
  • Du freust dich immer über seine / ihre Nachrichten?
  • Du findest dein Gegenüber attraktiv?

Sollten deine Antworten eher mit „Nein“ ausfallen, wäre eine Absage angebracht.

Wege, die Verabredung abzusagen

Sollte für dich feststehen, dass du das Date absagen willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du die Nachricht übermittelst. Dabei hängt es auch davon ab, wie weit der Kontakt bereits fortgeschritten ist.

Schriftlich absagen: Sollte eure Kommunikation bislang nur schriftlich erfolgt sein (über Chat, WhatsApp, Messenger-Dienste), dann ist das ein legitimes Mittel, auf diesem Weg das Date abzusagen.

Mündlich absagen: Solltet ihr euch schon live begegnet oder eventuell sogar intim miteinander geworden sein, ist eine persönlichere Absage nur fair. Der Vorteil bei einer mündlichen Absage ist, dass du über die Stimme die richtigen Töne anschlagen kannst, um Fehlinterpretationen auszuschließen. Hier genügt ein kurzes Telefonat, aber auch Sprachnachrichten können je nach Dringlichkeit hilfreich sein.

Live absagen: Solltet ihr euch schon länger kennen, miteinander bekannt oder befreundet sein, wäre es sogar ratsam, bei einer kurzen Live-Begegnung das Date abzusagen, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt. Das ist nicht nur ein Zeichen von Wertschätzung, sondern du räumst auch möglich Missverständnisse aus und kannst leichter klären, wie ihr weiter verfahren wollt.

So kannst du deinem Date eine nette Absage formulieren

Es gibt einige Regeln zu beachten, wenn du ein Date höflich und auch mit der richtigen Formulierung absagen willst. Auf diese fünf Punkte kommt es dabei an:

1. Sag frühzeitig ab: Sobald du dir im Klaren bist, dass du die Verabredung absagen willst, teile dies deinem Gegenüber umgehend mit und schiebe es nicht auf die lange Wartebank. Ein Date kurzfristig absagen wäre unhöflich. Schließlich hat dein Dating-Partner sich die Zeit schon eingeplant und kann vielleicht so seine Pläne noch ändern.

2. Bleib ehrlich und authentisch: Dein Gegenüber merkt, ob du in eigenen Worten absagst oder nur vorgefertigte Sätze kopierst. Bleib bei deiner Absage authentisch und persönlich. Gib vor allem auch ehrlich den Grund an. Faule Ausreden werden schnell erkannt und lassen dich selbst in keinem guten Licht dastehen.

3. Finde klare Worte: Auch wenn dir die Absage unangenehm ist, versuch sie nicht mit missverständlichen Zweideutigkeiten zu umschreiben. So umgehst du, dass du bei deinem Gegenüber womöglich noch Hoffnungen weckst.

4. Bleib respektvoll und höflich: Auch wenn dir vielleicht etwas missfällt, versuch in deiner Absage Kritik zu vermeiden. Gib vielmehr ein positives Feedback (wie: „Mir gefällt deine optimistische Grundhaltung, aber leider kann ich die Gefühle nicht gleichermaßen erwidern.“) Ebenso sollte die Formulierung dein Bedauern ausdrücken (wie: „Es tut mir sehr leid, dass ich das Date absagen muss“) und nicht nur bloße Informationsvergabe sein (wie: „Ich kann nicht.“).

5. Bleib wertschätzend und bedanke dich: Ihr habt gemeinsam Zeit investiert und euch vielleicht auch gegenseitig ein Stück weit Vertrauen geschenkt. Da ist es angebracht, dies wertschätzend anzumerken, wenn du ein Date absagen willst (wie: „Vielen Dank, dass du mir in den letzten Tagen deine Zeit geschenkt und mir nützliche Tipps gegeben hast.“) Verabschiede dich und wünsch ihm oder ihr für die weitere Partnersuche noch alles Gute.

Ist die Absage echt oder fake?

Natürlich kann eine Date-Absage auch dir widerfahren. Dabei muss die Begründung nicht immer der Wahrheit entsprechen. Viele erfinden gerne mal faule Ausreden, wenn sie ein Treffen absagen wollen oder betreiben sogar Ghosting, um sich aus dem Staub zu machen. In Wirklichkeit wollen sie dir aber einen Korb geben und haben Angst davor, dich zu verletzen. Doch woran erkennt man einen geschwindelten Vorwand? Gerade, wenn du dein Gegenüber eben erst kennengelernt hast, ist es schwierig die Art der Absage richtig einzuschätzen. Noch schwieriger ist es natürlich, wenn das Date in schriftlicher Form abgesagt wird. Hier fehlt die nonverbale Ebene, über die du vielleicht noch verräterische Signale wahrnehmen könntest. Folgende Anzeichen könnten möglicherweise auf eine Ausrede hindeuten:

  • Das Date wird nur schriftlich abgesagt, obwohl eine mündliche Absage angebracht wäre.
  • Dein Gegenüber überrascht in seiner Erklärung mit Details, die er zuvor noch nie erwähnt hat.
  • Das Date wird ohne neuen Terminvorschlag abgesagt.
  • Er oder sie reagiert nicht auf Nachfragen oder verstrickt sich in widersprüchlichen Aussagen.

Sollte dein Dating-Partner ernsthaft an dir interessiert sein, so würde er bei einer Absage mehr Verbindlichkeit signalisieren (neuer Termin, telefonisch und unmissverständliche Antworten). Vor allem aber wird dir dein Bauchgefühl sehr schnell verraten, woran du bei deinem Gegenüber bist.

So gehst du selbst mit einer Absage um?

Solltest du eine Absage kassieren, dann lass dich nicht gleich entmutigen. Beim Dating gehört es dazu, auch mal einen Korb zu bekommen. Nimm die Absage daher nicht persönlich. Wenn die Chemie für einen von beiden einfach nicht stimmt, ist es besser, den Kontakt frühzeitig zu beenden. Auch wenn sich vielleicht schon Gefühle von deiner Seite entwickelt haben, reagiere nicht beleidigt oder gar verletzend. Die Liebe lässt sich nicht erzwingen. Akzeptiere die Absage, bleib höflich und respektvoll und zeig dich unabhängig. So schließt auch du dieses Kapitel sauber ab, bist eine wertvolle Erfahrung reicher und kannst dich wieder der Partnersuche zuwenden.

Es ist und bleibt ein Fakt: Ein Date absagen ist nicht angenehm

Umso wichtiger ist der richtige Umgang damit, wie die Absage erteilt wird. Wenn du höflich und respektvoll bleibst, fällt der Korb auch nicht verletzend aus. Warte nicht zu lange und sorg schnell für klare Verhältnisse. Vermeide Ausreden und Notlügen. Ehrlichkeit und Respekt haben immer noch höchste Priorität. Wichtig ist vor allem: Je länger ihr euch kennt und je vertrauter ihr miteinander seid, desto persönlicher sollte die Absage erteilt werden.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.