Verliebt in vergebene Frau: Erfolgspotenzial oder zum Scheitern verdammt?

Es war ein traumhafter Sommertag. Bei untergehender Sonne wanderte er am Strand entlang, seine Füße im seichten Wasser. Als er an der Strandbar vorbeikam, blickte er kurz auf – und blieb wie angewurzelt stehen. An der Bar saß eine Frau, mit einer Ausstrahlung, die ihn erstarren ließ. Sie sah auf, erwiderte seinen Blick und lächelte ihn an. Dann widmete sie sich mit einer leicht verlegenen Geste wieder ihrem Getränk. Es war um ihn geschehen: Er war verliebt in eine vergebene Frau.

Inhalt:

Er nahm seinen Mut zusammen und ging mit fester Entschlossenheit auf sie zu. Doch nach drei Schritten trat ein anderer Mann neben sie, nahm sie in den Arm und gab ihr einen innigen Kuss. Die Sonne verschwand, ihm wurde kalt und es war zu spät.

Haben Sie selbst schon einmal eine ähnliche Situation erlebt? Oder waren Sie sogar schon unglücklich verliebt in eine vergebene Frau? Sind alle Ihre Versuche gescheitert, die gebundene Frau für sich zu gewinnen oder waren Sie tatsächlich erfolgreich? Wir erklären, woran Sie erkennen, ob Sie in einer solchen Situation überhaupt eine Chance haben, welche Eroberungsstrategien es gibt und wann Sie sich besser damit abfinden sollten, da es keine Aussicht auf Erfolg hat.

Wie eine vergebene Frau erobern?

Grundsätzlich gilt: Sie sollten sich nicht allzu viele Hoffnungen machen, wenn Sie in eine vergebene Frau verliebt sind. Dennoch kann es sich lohnen, die Frau näher kennenzulernen. Spielt Sie mit dem Gedanken, sich von Ihrem Freund oder Mann zu trennen, könnten es ein Neubeginn für Sie beide geben. Hören Sie ihr zu, achten Sie auf subtile Hinweise in dem, was sie erzählt und punkten Sie damit, dass Sie ihr geben, was ihr in ihrer jetzigen Beziehung fehlt. Und haben Sie Geduld in der Kennenlernphase.

Flirten – aber mit Bedacht

Wollen Sie eine vergebene Frau erobern, beginnen Sie ganz klassisch mit einem Flirt. Vermeiden Sie plumpe Flirtsprüche – das macht Sie schnell uninteressant. Bauen Sie ein Gespräch auf, halten Sie Blickkontakt und streuen Sie hin und wieder ein nettes Kompliment ein.

Sind Sie verliebt in eine vergebene Frau, dann achten Sie ganz genau auf ihre Reaktion. Nimmt sie Ihre Komplimente an? Kommt sie Ihnen Zentimeter um Zentimeter näher? Oder verhält sie sich abweisend? Verdreht sie genervt die Augen und rückt immer mehr von Ihnen ab? Erkennen Sie positive Flirtsignale, dann versuchen Sie es mit Annäherungen und unaufdringlichen Berührungen an der Schulter.

Lassen Sie die Frau sprechen

Seien Sie nicht zu offensiv. Haben Sie sich sogar in eine verheiratete Frau verliebt, wird es noch schwieriger. Denn dann liegt die Hürde der Trennung für sie noch höher. Lassen Sie es langsam angehen und zeigen Sie Interesse für ihre Vorlieben und ihren Alltag. Achten Sie aber darauf, nicht zu private Kennenlernfragen zu stellen – ihre Beziehung sollte sie zum Beispiel von sich aus ansprechen. Sie können nur die grobe Richtung vorgeben.

Hören Sie ihr genau zu – ist sie in ihrer Beziehung unglücklich und an Ihnen interessiert, wird sie Ihnen das zeigen. Haben Sie Geduld und reflektieren Sie die Gespräche mit ihr. Es kann eine Weile dauern, bis Sie eine gemeinsame Ebene erreicht haben, auf der sie Ihnen von ihren intimsten Problemen erzählt. Anfangs kann es eine gewisse Interpretationsleistung brauchen, um zu erkennen, dass die vergebene Frau, in die sie verliebt sind, unglücklich ist.

Nutzen Sie die Schwächen ihres Partners

Geben Sie ihr dezente Hinweise, für sie da zu sein, zeigen Sie Verständnis und Empathie, wenn Sie in eine vergebene Frau verliebt sind. Wissen Sie genauer, was sie an ihrem Mann oder Freund vermisst, können Sie ihr zeigen, dass Sie ihr genau das geben können.

Doch gehen Sie auch hier sensibel vor: Erklären Sie ihr nicht, warum Sie der bessere Partner wären. Geben Sie der Frau das Gefühl und die Sicherheit, sodass sie zuletzt selbst davon überzeugt ist, dass sie sich fremdverliebt hat, ohne dass sie es direkt angesprochen hätten. Überzeugen Sie durch Handlungen. Hören Sie zu, seien Sie sensibel und geben Sie ihr insgesamt ein gutes Gefühl.

Verliebt in eine vergebene Frau: Wann Sie keine Chance haben

Dennoch gibt es bestimmte Anzeichen, die Ihnen zeigen, dass Ihre Erfolgsaussichten eher schlecht stehen, wenn Sie in eine vergebene Frau verliebt sind.

  • Am schwierigsten ist es, wenn die Frau verheiratet ist. Denn eine feste Bindung übersteht auch Krisenphasen, und ein kurzer Fremdflirt hat noch nichts zu bedeuten.
  • Behalten Sie im Hinterkopf, dass sie möglicherweise nur eine gute Freundschaft mit ihnen im Sinn hat und deswegen so offen mit ihnen redet.
  • Sagt die vergebene Frau, in die sie sich verliebt haben, immer öfter Treffen ab und reagiert nicht auf Ihre Vorschläge sich zu sehen, ist das ein Zeichen, dass sie mehr Distanz zu Ihnen aufbauen möchte. Womöglich hat sie gespürt, dass von Ihrer Seite aus mehr da ist – und sie das nicht erwidern kann und will.
  • Auch „Ghosting“, also ein plötzlicher Kontaktabbruch, zieht einen klaren Schlussstrich. Dann kann es jedoch auch sein, dass Sie ihr deutlich zu nahegekommen sind.

In jedem Fall müssen Sie ihr „Nein“ akzeptieren und nicht klammern oder aufdringlich werden. Damit manövrieren Sie sich nur noch weiter ins Abseits.

Unglücklich in vergebene Frau verliebt – was tun?

Zunächst ist das eine schmerzhafte Ausgangslage. Doch sehen Sie von Ihrem Ego ab und nehmen Sie diese Perspektive ein: Die verheiratete Frau, in die Sie verliebt sind, ist glücklich in Ihrer Beziehung. Akzeptieren Sie das, können Sie den Liebeskummer leichter überwinden.

1. Nutzen Sei die Zeit für sich

Widmen Sie sich wieder stärker Ihren eigenen Interessen und Hobbies, gehen Sie mit Freunden aus und haben Sie einfach Spaß. Gehen Sie offen auf neue Menschen zu und versinken Sie nicht in Grübeleien. Die Welt dreht sich weiter auch wenn Sie sich in eine vergebene Frau verliebt haben.

2. Lassen Sie sich für die Zukunft bereichern

Letztlich können Sie die vergangenen Erfahrungen positiv sehen. Hatten Sie schöne Abende und waren erfolgreich beim Flirten, wissen Sie, dass Sie mit Ihrem Charakter ein positives Bild hinterlassen. Und wenn Sie noch Kontakt zu der vergebenen Frau, in die Sie sich verliebt hatten, haben, können Sie sie um Rat fragen, falls Sie sich in einer Situation unschlüssig sind.

3. Halten Sie aktiv online oder offline an der Partnersuche fest

Halten Sie in jedem Fall die Augen offen – ob in Ihrem Umfeld, bei neuen Aktivitäten, an denen Sie sich testen oder bei der Online-Partnersuche. Der klare Vorteil einer seriösen Partnerbörse im Internet: Hier treffen Sie sicher auf keine vergebene Frau.

Fazit: Verliebt in eine  vergebene Frau? Mehr Risiko als Freude!

Zwar mag es eine Chance geben, eine vergebene Frau zu erobern – doch die ist eher gering. Sollten Sie sich verlieben und es dennoch versuchen wollen, sollten Sie sich darauf einstellen, dass das Risiko sehr hoch ist, enttäuscht zu werden. Wer unglücklich verliebt ist, muss darüber hinwegkommen.

Aber auch hierfür gilt: Halten Sie den Kopf oben und richten Sie den Blick nach vorne. Auch in Ihrem näheren Umfeld als können Sie Ihre Traumfrau finden. Auf Nummer sicher gehen Sie bei der Online-Partnersuche: Denn hier finden Sie Single-Frauen mit ernsten Absichten.

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden