Erfolgversprechende Flirttipps für Männer und Frauen

Er sitzt in der Bahn, dann betritt seine Traumfrau das Abteil. Sie setzt sich direkt neben ihn. Alles was er will, ist sie ansprechen. Und doch sagt er nichts, weil ihm vor Aufregung die Worte fehlen. Auch sie hätte sich nichts sehnlicher gewünscht, als dass er den Mut dazu findet – und verlässt wenig später frustriert die Bahn. „Bye Bye, meine Liebe des Lebens“.

Es gibt wohl kaum jemanden, der diese Tragik nicht schon selber durchlebt hat. Richtig flirten kann Leben verändern. Mit diesen Flirttipps je nach Umfeld lässt Mann wie Frau die Liebe des Lebens nicht mehr vorüberziehen.

Inhalt

Flirttipps für Frauen in 5 Situationen

1. Richtig Flirten in abendlicher Partylaune – die Kaltakquise:

Der Klassiker: Am Abend in einer Bar, Disco oder auf einer Party. Musik, gedämpftes Licht, eventuell ein wenig Alkohol – alles Steilvorlagen für einen richtig guten Flirt. Haben Sie einen geeigneten Kandidaten im Visier, dann zeigen Sie ihm das und setzen Sie folgende Flirttipps in die Tat um.

  • Plan A: Er spricht Sie an und ist der Meinung, er hätte erfolgreich gejagt. Das A und O am Anfang der ersten Flirtphase ist der Blickkontakt, denn richtiges Flirten funktioniert über die Augen. Schauen Sie ihn mit kurzen, wiederkehrenden Blicken so oft an, bis er es bemerkt. Dann kommt der erste beidseitige Augenkontakt, vielsagend, die berühmte Sekunde zu lang. Kein langes Stieren nach dem Motto, „wer zuerst wegblickt“. Dabei zu lächeln ist ok, aber kein Muss – das können Sie sich auch noch für später aufsparen. Eine offene Körperhaltung ist dagegen in der gesamten Flirtphase von Vorteil. Das Spiel mit Blicken und Gesten können Sie ein Weilchen spielen, aber nicht zu lange.
  • Plan B: Wenn Sie sich sicher sind, ihn an der Angel zu haben, er aber nicht aus den Puschen kommt, dürfen Sie ihn auch ansprechen. Insbesondere schüchterne Männer freuen sich, wenn Frauen Ihnen beim Flirten den ersten, so viel Mut kostenden, Satz abnehmen.

Die Flirttipps in der zweiten Phase zeigen, dass die Situation nun verschiedene Wendungen annehmen: Sie stecken ihm entweder wortlos Ihre Nummer oder E-Mail-Adresse zu, um den Flirt online weiter zu führen. Oder Sie verfallen schon gleich in ein intensives Gespräch, was fast schon einem ersten Date gleicht.

2. Das erste Gespräch beziehungsweise Date

Jetzt gilt es, den Typen kennenzulernen und den Flirt weiter prickeln zu lassen mit dem gesamten Repertoire. Der wichtigsten drei Flirttipps in dieser Situation sind:

  • ein intensiver Augenkontakt
  • ein Lächeln
  • eine ihm zugewandte Körpersprache

Sagen oder fragen Sie (ihn) irgendetwas – er hat sowieso nur Ihre Erscheinung im Sinn. Plaudern Sie locker aber interessiert. Ein besonders wissenswerter Flirttipp, den besonders extrovertierte Frauen kennen sollte: Berühren Sie ihn leicht und zufällig. Berührungen zeigen ihm, dass Sie interessiert sind und bewirken die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin. Erwidern Sie seine Komplimente auch ruhig einmal. Schmeicheln Sie ihm von sich aus – natürlich nicht plump und offensiv, sondern charmant und sympathisch. Darüber hinaus sollten Sie folgenden Flirttipp anwenden, um Ihr Interesse an seiner Person zu signalisieren: Stellen Sie zum Beispiel Fragen, aber erzählen Sie auch von sich. Das Gespräch läuft gut, wenn es einen Dialog und keinen Monolog darstellt und Übereinstimmungen gefunden werden. Ein voller Erfolg ist es, wenn Sie danach beide vom anderen angetan sind und sich unbedingt wiedersehen möchten.

3. So flirten Frauen richtig im Internet

Beim Online-Flirt entfallen die nonverbalen Signale – dafür können Sie je nach gewähltem Kanal lockerer und durchdachter Flirten als im direkten Kontakt. Sowohl der Satz-um-Satz gesteigerte Flirt über Whats-App als auch das sichere Flirten in Online Partnervermittlungen haben ihren Reiz und ihre Vorteile. Beachten Sie dabei folgende Flirttipps: Steigern Sie die Dramaturgie langsam, gehen Sie nicht sofort in die Vollen. Clever ist, ihm das Gefühl zu geben, er wäre der geborene Verführer. Vorsicht ist allerdings beim Einsatz von Humor und Ironie geboten – selbst Emoticons können diese oft nicht einwandfrei identifizieren. Auch ein Auge für Kopiervorlagen schadet nicht – manche Herren sind mitunter etwas schreibfaul, beziehungsweise flirten ungeniert mehrgleisig.

Wichtiger Online-Flirttipp für Frauen: Dosieren Sie persönliche Details anfangs spärlich, allerdings ohne in Platitüden zu verfallen. Kontaktdaten besser erst kurz vorm ersten Treffen in der realen Welt herausgeben.

4. Richtig Flirten mit Bekannten – die Warmaqkuise

Doch nicht nur ein Flirt mit einem Unbekannten kann sehr reizvoll sein, sondern auch im erweiterten Bekannten – beziehungsweise Kollegenkreis. Vielleicht ist Ihnen erst jetzt ein Partnerpotenzial aufgefallen, oder Sie waren bisher liiert und können erst jetzt Ihr Interesse signalisieren. Wenn Sie sich schon längere Zeit kennen und bisher nur freundschaftlich verbunden sind, reicht ein intensiver Blick in der Regel nicht aus, um das Spiel aus Blicken, Berührungen und Andeutungen in Gang zu bringen. Hier müssen die Flirtsignale schon sehr deutlich und häufiger an den Mann gebracht werden. Noch effektiver sind in diesem Fall verbale oder schriftliche Botschaften.

Spezial-Tipp: Wenn es situativ passt, können Sie auch Freunde oder KollegInnen für den unverkrampften Wink mit dem Zaunpfahl einspannen. Die Umsetzung der Flirttipps müssen Sie dann schon selber in die Hand nehmen, sobald der Groschen beim Mann gefallen ist.

5. Faire Flirttipps für Frauen: Körbe geben beziehungsweise kassieren

Klar, manchmal passt es eben nicht. Dann ist schon innerhalb der ersten Minute klar, dass der Typ bei Ihnen keine Chance haben wird. Nehmen Sie sich deshalb den Flirttipp zu Herzen direkt ehrlich und fair zu sein. Lassen Sie den Armen nicht lange zappeln. Unterbinden Sie alle Signale, die in diese Richtung interpretierbar wären, und bedeuten Sie ihm schonend, dass weder Flirt noch mehr für Sie in Frage kommen. Beim Erstkontakt reicht schon das Einstellen des Blickkontakts, nur hartnäckigere Typen brauchen mitunter ein klares Wort. Um im Internet fair und richtig zu flirten, sollte Frau einen höflichen und einfühlsamen Text formulieren, sobald ihr klar ist, dass kein Interesse besteht. Sich einfach nicht mehr zu melden, das sogenannte Ghosting, ist unter Ihrer Würde. Wenn Sie selber mal eine Absage kassieren, lassen Sie dies nicht an Ihrem Selbstbewusstsein kratzen. Erstens brauchen Sie das noch fürs Flirten und zweitens war der Korb vielleicht gar nicht persönlich gemeint.

Übrigens, hier noch ein aufbauender Flirttipp für Frauen: Schüchterne Männer verbergen ihre Unsicherheit oft hinter einem übermäßigen Selbstbewusstsein oder scheinbaren Desinteresse.

Flirttipps für Männer in 5 Situationen

1. Richtig flirten als Mann im Alltag – die Königsdisziplin

Tagsüber funktioniert die „Kaltakquise“ etwas anders als in abendlicher Partystimmung. Doch egal ob in Bar oder Supermarkt: Mit Blickkontakt fängt auch hier alles an. Meist ist dann jedoch nicht so viel Zeit für langen Blickaustausch und Mann sollte sich zügig überlegen, wie er sein Objekt der Begierde anspricht (sofern sie es nicht tut). Um Reinfälle zu vermeiden, hilft folgender Flirttipp: Deuten Sie weibliche Flirtsignale wie wiederholtes Hinschauen, vielsagende Blicke, Augenaufschlag, Hände im Haar als Hinweis dafür, dass diese Frau Sie nicht abweisen wird. Es sei denn, Ihr erster Satz ist einfach nur plump. Das Internet ist zwar voller, vermeintlich „todsicherer“ Anmachsprüche (und manche sind auch gar nicht mal schlecht) – das Dumme ist nur: Diese sind mindestens zweitverwertet und nicht originär von Ihnen. Deswegen kommen sie in der Regel auch nicht authentisch rüber, sondern wie auswendig gelernt. Aber Authentizität ist wichtig für richtig gutes Flirten mit Frauen.

Ein besonders nützlicher Flirttipp: Um das Eis zu brechen und eine unverkrampfte Stimmung zu schaffen, reichen simple Sätze – wirklich. Anknüpfungspunkte können der Ort oder die Situation sein, in der Sie sich beide gerade befinden, ihre Klamotten oder notfalls auch das Wetter. Wenn Ihnen gar nichts einfällt, stellen Sie sich einfach vor (sofern Sie ihren Namen noch erinnern).

2. Online Flirttipps – zur Akquise oder Fortführung eines realen Flirts

Für nervöse und weniger schlagfertige Zeitgenossen ist der virtuelle Flirt eine ziemlich gute Erfindung: Schwitzende Hände, gestotterte Flirtsprüche oder sonstige verbale Ausfallerscheinungen entfallen (beziehungsweise entgehen der flirtwilligen Frau). Ein spezieller Flirttipp für das Verfassen einer Mail: Bei der ersten Nachricht haben Sie keinen Druck und genug Zeit, an Formulierungen zu feilen, schöne Metaphern zu schaffen und galante Komplimente in die virtuelle Welt zu senden. Aber bitte nicht per Copy & Paste. Bauen Sie die Kommunikation langsam auf – dramaturgisch und in punkto Intensität. Machen Sie Komplimente und zeigen Sie Ihr Interesse an der Person hinter dem Profil.

Gut zu wissen: Beim richtigen Flirten online verzichtet Mann auf Zweideutigkeiten oder Anzüglichkeiten. Das birgt on- und offline Gefahrenpotenzial. Vorsicht ist besonders bei (Männer-)Humor oder Sarkasmus geboten. Unter Umständen bleibt dieser zwischen den Zeilen hängen.

3. Das erste Date – zielkonforme Flirttipps für Männer

Egal ob in der realen oder virtuellen Welt angebahnt – der Ort für das erste Date sollte klug gewählt sein. In der Regel empfiehlt sich ein öffentlicher, unverfänglicher Ort wie ein Café oder Park zum Spazierengehen. Gehen Sie es locker und langsam an. Machen Sie Komplimente – je intensiver der Blickkontakt dabei, desto besser kommen diese an. Aber bleiben Sie authentisch und machen Sie nicht auf großen Verführer oder dicke Hose. Zeigen Sie ehrliches Interesse an ihrem Gegenüber. Haben Sie eine längerfristige Beziehung im Sinn, nehmen Sie sich den Flirttipp zu Herzen behutsam vorzugehen. Stellen Sie Fragen und erzählen Sie Interessantes von sich. Aber Hände weg von zu viel Alkohol – nicht der soll Ihre Zunge lockern, sondern die natürliche Neugier an der Person Ihnen gegenüber.

4. Flirttipps für schüchterne Männer

Gute Nachrichten: Schüchterne Männer haben durchaus gute Chancen beim weiblichen Geschlecht. Denn nicht wenige Frauen sind der Meinung, dass Männer die Kunst des Flirtens oft zu offensiv angehen. Darüber hinaus sind die Zeiten vorbei, in denen Mann immer den ersten Schritt machen und die Frau ansprechen muss. Abgesehen davon sind es meist die Damen, die den Startschuss zu einem erfolgreichen Flirt geben, indem sie die ersten Flirtsignale senden – man(n) muss sie nur erkennen. Ein erwiderter, schüchterner Blick zurück ist dann oft schon die halbe Miete. Und je öfter und intensiver der Blickkontakt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Frau das Wort ergreift. Und wenn nicht, nehmen Sie vielleicht all Ihren Mut zusammen und stecken ihr Ihre E-Mail-Adresse (besser als Telefonnummer) zu.

Wichtig zu wissen: Was gar nicht geht, ist sich Mut anzutrinken – also Finger weg von zu viel Alkohol. Wenn Sie ohne den überhaupt kein Wort herausbringen, konzentrieren Sie sich besser gleich auf das Flirten im Internet.

5. So flirten Männer richtig: mit Abweisung umgehen

Egal ob im realen oder virtuellen Leben: Abgewiesen zu werden, ist immer schmerzlich. Allerdings ist es online in der Regel weniger unangenehm für den Abgewiesenen. Aber zu den Flirttipps zählt auch, mit Ablehnung umgehen zu können. Auf keinen Fall dürfen Sie einen Korb zu persönlich nehmen oder gar als Scheitern Ihrer Flirtstrategie betrachten. Vielleicht hat die Zurückweisung gar nichts mit Ihrer Person oder Ihrem Verhalten zu tun – immerhin ist eine Abweisung immer nur eine Momentaufnahme – vielleicht war auch einfach nur das Timing schlecht. Oder es sollte eben nicht diese Frau sein. Aber auch andere Väter haben hübsche Töchter. Flirten ist ein Spiel – und zum Spiel gehört auch, verlieren zu können.

Fazit: Erfolgreiche Flirttipps in verschiedenen Anwendungsfällen

Als Mann oder Frau „richtig“ zu flirten ist ein sinnliches Spiel aus Blicken, Berührungen und Andeutungen, das jeder in jeder Situation lernen und anwenden kann. Auf lockere Art und Weise wird ein Interesse in romantischer Hinsicht signalisiert und erwidert. Mit diesen Flirttipps werden Männer wie Frauen Spaß und Erfolg haben.

Flirttipps für Frauen

 Flirttipps für Männer
Geben Sie eindeutige Flirtsignale (Augenkontakt suchen, offene Körpersprache, Lächeln)

Erkennen Sie weiblichen Flirtsignale (vielsagende Blicke, offene Körpersprache, Lächeln, Hand im Haar)

Zelebrieren Sie das Spiel mit dem Blickkontakt

Keine plumpen oder auswendig gelernten Anmachsprüche

Scheuen Sie sich nicht, ihn anzusprechen – aber geben Sie ihm die Chance, es zuerst zu tun

Machen Sie Komplimente

Stellen Sie beim ersten Date Fragen, aber erzählen Sie auch von sich

Dialog statt Monolog beim ersten Date

Dezente, „zufällige“ Berührungen erhöhen den Prickelfaktor

„Zufällige“, dezente Berührungen sind kein Zufall

Geben Sie beim virtuellen Flirten persönliche Details nicht zu schnell preis

Keine Zweideutigkeiten oder Anzüglichen im Online-Flirt

Absagen bitte einfühlsam und ehrlich

Legen Sie sich eine Korb-Strategie zu